TGBBO

1. April 2014

Eine Star-Tasche

1. April 2014

Häkellust und -frust

1. April 2014
empty image
empty image

2014-04-01 10.43.14Seit einiger Zeit habe ich meine Liebe zum Häkeln (wieder)entdeckt und mache mich nun an ein großes Herzensprojekt: eine Granny-Square-Decke im Stil von Rosa’s Grey für unser Sofa. Die Wolle ist die Karisma von Drops, und die Farben sind meine Lieblinge Grau und Weiß und dazu diverse Blautöne.

2014-04-01 10.44.39Die Decke wird ein längeres Projekt, deshalb werde ich immer mal wieder dazu berichten. Insgesamt werde ich wohl rund 250 Granny Squares häkeln. (Oh my God, denke ich bei der Zahl und versuche dann direkt, nicht mehr daran zu denken.) Der Anfang ist gemacht – ich habe immerhin bereits acht Squares. Yippieh! Allerdings verstehe ich zwar nach Rosas Anleitung, wie ich das Hexagon zu häkeln habe (denke ich zumindest, wobei sie bei mir nicht so schön aussehen, arrrghhh! Zweifel! Verzweifel!), aber nicht wie ich die einzelnen Stücke miteinander zu verbinden habe. Irgendwie erschließt sich mir das nicht – bin halt doch eher Häkelanfängerin als Profi. Hmmm. Jetzt ist guter Rat teuer… Ich habe auch schon gegoogelt, aber es scheint keine Häkelkurse in Heidelberg zu geben. Wie komme ich nun weiter? Vorschläge? Kursempfehlungen (ich reise auch für einen guten Kurs)? Andere Literaturempfehlungen?

10 comments

  1. Das wird ganz wunderbar hübsch! Ich glaube, dass Du erstmal ein paar Hexagons häkeln musst und dass sie durch Übung und Routine gut werden.
    Ich träume auch von einer Häkeldecke, kann mich aber noch nicht so recht für die Farben entscheiden…
    Kennst Du die Decken von Carmen vom Blog „Ein schweizer Garten“? Sie macht auch wunderschöne Häkeldecken und gibt gute Tipps.
    Hach, ich glaube, ich muss nun endlich meine Farbauswahlhemmung überwinden und auch einfach loslegen.
    Liebe Grüße, Margot

    1. Liebe Margot, vermutlich hast du recht. Übung macht den Meister. In Geduldüben bin und war ich allerdings noch nie herausragend (hüstel). Den Blog von Carmen muss ich unbedingt mal aufsuchen. Danke dir. Lieben Gruß.

  2. In Heidelberg wäre mal der Versuch um Hilfe zu bitten bei http://www.wollke7-heidelberg.de/ eine Möglichkeit. Und falls es das „Betreute Stricken“ noch gibt, oft können Stricker/innen auch Häkeln 😉
    Da ich selbst auch eine Granny Square Decke häkle – allerding die easy Variante in quadratisch – kann ich Dir nicht wirklich helfen.
    Viel Spaß auf jeden Fall weiterhin bei Deinen tollen Projekten, und Ausdauer bei der Decke.
    Liebe Grüße, Petra

    1. Gute Idee, Petra, vielen Dank. Das werde ich mir mal vornehmen. Einmal hatte ich mir den Termin vom Café schon vorgemerkt, konnte dann aber nicht. Ist aber schon eine Weile her. Packe ich jetzt nochmals an. Lieben Gruß!

  3. Wenn ich bei Dir um die Ecke wohnen würde, würde ich ja glatt sagen: Pack Dein Zeugs ein und komm auf ’nen Kaffee rüber, dann zeig ich’s Dir. ABER Heidelberg – Hamburg ist nicht grad umme Ecke …

    Du sollst die Hexagons verbinden, indem Du sie in der letzten Runde zusammenhäkelst. Das heißt, Du beginnst die letzte Runde Deines aktuellen Hexagons, häkelst 3 LM (für das erste Stäbchen), 2 weitere Stäbchen, und dann geht schon das Verbinden los:
    1 LM
    1 KM in die Ecke des fertigen Hexagons, mit dem verbunden werden soll
    1 LM
    3 Stäbchen in Dein aktuelles Hexagon
    *1 LM
    1 KM in die nächste Luftmasche des fertigen Hexagons
    3 Stäbchen in Dein aktuelles Hexagon
    ab * wiederholen, bis alles verbunden ist, was verbunden werden soll.
    Wenn an den Ecken zwei Hexagons an Dein aktuelles angeschlossen werden soll, musst Du 2 KM machen (eine in jedes fertige Hexagon).
    An den Seiten, an denen zur Zeit noch kein Hexagon angeschlossen werden soll, beendest Du die Runde so, wie Du es gewohnt bist.

    Ich hoffe, ich habe Dich mit meinem Erklärungsversuch nicht noch mehr in Tüddel gebracht.

    Lieben Gruß,
    Smoky

    1. Liebe Smoky, super! Vielen lieben Dank. Das werde ich heute direkt ausprobieren. Und ja: Ich würde gerne direkt losdüsen auf eine Runde schnacken und häkeln. Vielleicht ein ander Mal 🙂 Ich berichte dir auf jeden Fall von meinen Häkelerfolgen. Yippieh.

          1. Liebe Smoky, ich muss gestehen, ich bin noch nicht arg viel weiter gekommen… Es kam leider der Sew Along und der Frühlingswichtel dazwischen. Anfang Juni fahre ich in Urlaub und da ist im Gepäck dabei: mein Häkelprojekt. Ich lass dich auf jeden Fall wissen, wie ich vorankomme, denn deine Erklärung leuchtet mir beim Durchlesen schon viel mehr ein als die, die ich bislang hatte. <3

  4. Hallo Susie !
    Ich stöbere gerade bisschen in deinem Blog und bin totaaaaal überrascht, dass du dir die gleiche Decke zum nachhäkeln ausgesucht hast wie ich 🙂 Ich häkle immer mal wieder ein paar Squares und bin nach mehr als einem Jahr (das Nähen und andere Häkelprojekte dürfen ja nicht zu kurz kommen) nun so bei 80 Stück … allerdings häkle ich sie ein kleines bisschen anders als in der Anleitung. Ich werde am Samstag zu Anschauungszwecken mal ein paar mitnehmen 😉 Übrigens habe ich lauter Einzel-Squares und meine Mama (die GUUUTE) übernimmst dann das zusammenhäkeln/-nähen am Schluss.

    Bis denne
    Gabi

Leave a comment