Sommergrußtausch

12. September 2016

Muster aus Musterbuch

12. September 2016

Papierliebe am Montag: Heimatschachtel

12. September 2016

Als Teil des 2015-Adventskalenders von miss herzfrisch wurde auch eine Streichholzschachtel zu „(M)Eine Stadt„ gefordert (Nr. 7) – und natürlich passt das perfekt zum Thema Heimat, denn mit der Schachtel stelle ich euch meine derzeitige Wahlheimat Heidelberg vor.

Heidelberg assoziiert man mit Romantik, unserem Schloss (das eigentlich eine Ruine ist, aber wirklich wunderschön, vor allem an nebligen Wintermorgen), vielen Touristen, noch mehr Studenten, dem Lied „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“ und mit dem von einer hier ansässigen Konditorei kreierten Studentenkuss. Letzteres ist eine Art Praline. Die ganze Geschichte rund um verliebte Studenten, heimliche Küsse und zugesteckte Botschaften gibt es bei Knösel, der Chocoladenmanufaktur, nachzulesen.

2016-07-26 08.11.53_klein

Mein Schächtelchen enthält demnach einen Kuss – noch aus dem Kreativsommerpaket, im konkreten Fall von Jennifer – und der Kurzzusammenfassung zu den Annahmen zu Heidelberg: „A student. In love. The story.“ Damit ist eigentlich (fast) alles zu meiner Stadt gesagt.

2016-07-26 08.11.41_klein

Leben lässt es sich übrigens recht gut hier: als Stadt klein genug, als Region groß genug mit Mannheim in unmittelbarer Nachbarschaft und in sehr angenehmem Klima. Passt.

Pssst: Wer mehr Einblicke zu Heidelberg haben möchte, kann sich ja nochmals mein Diorama anschauen.

Verlinkung: Papierliebe am Montag im September Kreativsommer 2016

12 comments

  1. Vor drei Jahre war ich ein Wochenende mit meiner Freudin in Heidelbereg und wir haben natürlich auch etwas bei Knösel gekauft für die Daheimgebliebenen.
    Die Sammlung Prinzhorn wollte ich damals unbedingt sehen und habe es nicht bereut, sehr inspirierend für Papierfreunde. Ich schaffe es leider doch nur selten am Paperliebemontag dabei zu sein. Die Augen waren größer, als mein Zeitbudget.
    Sentimanetale Grüße von Karen

  2. Ich frage mich, liebe Susanne, ob man, wenn als Student in Eure Heimatstadt kommt, nicht ziemlich unter Druck gesetzt wird.. lach!! Beziehungstechnisch.. grins!! Deine kleine Schachtel ist bezaubernd ;)) und einen Ohrwurm habe ich jetzt auch… ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren!! Lieben Gruß, Nicole

  3. Wie prima das „Free Kiss“-Kärtchen da reinpasst! Die Heidelberg-Streichholzschachtel ist sooo süß, Susanne! Wunderbar! Als Wahlheimat gäb´s bei mir so einiges. Kam jetzt auch endlich mal dazu, wieder selber aktiv zu werden und hab mich auch gleich heimatlich betätigt.
    Von der kleinen Schachtel entzückte Grüße!
    Solveig

  4. Auf einem Geburtstag wurde neulich von einem Heidelberger Studenten ein Glas mit „Neckarkieseln“ verschenkt.
    Anscheinend ist das auch eine Spezialität bei euch 🙂
    Küsse sind aber besser als Kiesel, oder?

  5. Hihi, ja der Kuss muss einfach verwendet werden. Ich war von dem Abreißkuss sofort begeistert, sodass ich ihn ja in einer genähten Stoffpostkarte verwendet habe. Und an meine Studentinnenzeit kann ich mich auch noch sehr gut erinnern. Da ähneln sich Koblenz und Heidelberg sehr … ;-)))). Liebste Grüße Kairn

  6. Was du immer für wundervolle Einfälle hast! Heidelberg ist eine wirklich schöne Stadt, als Studentin war ich zu Besuch da und allein der Ausblick vom Schloß war traumhaft 🙂

Leave a comment