Plätzchen…und weg

12. Dezember 2016

Wintervogel und Weihnachtsbaum (Jahresrückblick I)

12. Dezember 2016

Papierliebe am Montag: MailArt-Sterne

12. Dezember 2016

Als Tabea und Michaela dieses Jahr zur WinterMailArt aufgerufen haben, war ich sofort begeistert: Maxipostkarten mit Rapportstempel. Wow! An so etwas wollte ich mich schon lange mal versuchen, weil das immer so klasse aussieht. Nun gut, was soll ich sagen: Die ersten Versuche waren… ernüchternd. Ich glaube, mir fehlt da manchmal einfach etwas Verstand und logisches Denken.

2016-12-04-15-53-08_klein

Der Weg zum Glück führte also wie so oft über die „Try and Error“-Methode. Und über die Erkenntnis, dass ich mich als Rapportstempelanfängerin vielleicht nicht sofort an elaborierten Designs versuchen sollte, sondern an einfacheren Mustern. Und so kam ich zu den Sternen.

2016-12-03-09-44-27_klein

Das Sternmuster hatte für mich zwei Vorteile: Ich musste keine Rundungen schnitzen, denn damit habe ich irgendwie immer noch so meine Probleme. Geradeaus geht viel besser. Und zweitens, konnte ich mir als „Sternenfachfrau“ relativ gut vorstellen, wie ich den Stempel für das Gesamtmuster aufteilen sollte.

2016-12-03-09-43-02_klein

Herausgekommen ist ein Sternenstempel mit Sternen: Wenn ich den Einzelstempel zusammensetze, bekomme ich einen großen Stern in der Mitte mit einem ganzen Sternenregen drum herum. Das fand ich für die MailArt sehr gut und natürlich für die diesmonatige Papierliebe am Montag auch perfekt.

2016-12-03-09-43-16_klein

Als Postkartengrundlage habe ich dünne Graupappe verwendet und diese zunächst mit einer selbst geschnittenen Schablone bemalt. Zuviel von der Graupappe wollte ich nicht verdecken, denn ich mochte das Grobe und Raue als Grundtonalität sehr. Meine Sternenseite ist in kühleren Farben gehalten und steht für das „Außen“ im Winter.

2016-12-03-09-44-48_klein

Für das „Innen“ steht die andere Seite der Postkarte, die ich mit einem dann doch noch entstandenen „Rundungsstempel“ bedruckt habe. Die Rundungen und Kurven stecken zwar noch in den Anfängen und sind bei weitem nicht perfekt (meine Punkte, zum Beispiel, sehen eher nach unbeabsichtigten Klecksen aus), aber in der Summe finde ich den Stempel vorzeigbar.

2016-12-03-09-45-15_klein

In Rot soll diese Form auf der Karte die Wärme der Menschen in den Winterstuben symbolisieren.

2016-12-03-09-45-27_klein

Fazit der Rapportstempelei: Spaß macht’s! Ich muss da zwar noch einiges lernen und testen, aber ein Anfang ist gemacht. Ich hoffe, alle Empfängerinnen haben die Karte bekommen und sich gefreut.

Verlinkung: WinterMailArt Papierliebe am Montag im Dezember

 

 

12 comments

  1. Dene Karten und Stempel sind mehr als vorzeigbar! Die Farben sind schön winterlich und weihnachtlich, und mir gefällt besonders, dass die Motive nicht total ausgedruckt sind, sondern etwas „vintage“ wirken.
    Vielen Dank für Deine guten Wünsche: hat gewirkt! Ich fühle mich von Tag zu Tag besser!
    Herzliche Grüße von Sabine

  2. Wow… Das klingt super kompliziert. Da hätte ich auf jeden Fall Logik-Hilfe gebraucht. Aber du steckst da ja jetzt gut im Stoff☺. Total schön deine Sterne und flammenden Blumen. Toll. Viele liebe Grüße maika

  3. Was für ein zauberhafter Spruch, liebe Susanne. Und auch das Sternengestempel ist wunderhübsch.. hachz! Ich mag die Leichtigkeit des Auftragens so sehr. Ganz liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Adventswoche, Nicole

  4. Das habe ich gehofft, als wir uns das Thema überlegt haben, dass es viele tolle Sternenmuster gibt. Deine mag ich sehr, gerade im Zusammenspiel mit den schablonierten Kreisen, und die zwei Seiten! Viel Spaß noch mit der tollen Post, die mich auch gerade überwältigt. Mittwoch habe ich auch noch was für die Papierliebe… aber heute noch nicht.
    Liebe Grüße
    Michaela

  5. Die grau-weiß-Stempelei sieht unglaublich apart aus, absolut mein Geschmack! Auch dein Schnitzstern mit den kleinen Sternchen drumherum finde ich sehr gelungen, gerade in Kombination mit den geometrischen Kreisen! Ganz feine Post!
    Liebe Grüße von Ulrike

  6. Soooooo schön! Vielen Dank für deinen Hinter-die-Kulissen-Blick!!! Mir geht es wie Dir, ich möchte die TEchnik auch weiterhin ausprobieren!!! 🙂
    Danke für Deine schöne Karte!
    Viele liebe Grüße
    Steffi

  7. Boah, klasse, liebe Susanne. Schön beschrieben wie du zum Ergebnis kommst und auch auf welche Schwierigkeiten man stößt. Also ich finde deine Karte mit den beiden Seiten ganz großartig. Zwar bin ich etwas traurig, dass ich mich dieses Mal dazu entschieden habe, nicht teilzunehmen (die Ergebnisse sind alle so großartig), aber ich weiß ja, wie viel Liebe und auch Zeit hinter jeder einzelnen Karte steckt. Umso mehr freue ich mich hier und auch bei den vielen anderen zu staunen und mir Anregungen zu holen. Vielleicht komme ich ja in den Weihnachtsferien dazu einen Stempel zu schnitzen. LG Karin

Leave a comment