FrühlingsMailArt 1-3

10. April 2017

Endlich: Frühlingsgrüße

10. April 2017

Papierliebe am Montag: Ostereier, pastellig

10. April 2017

Es lässt sich nicht mehr leugnen: Ostern steht vor der Tür. Mit der Deko war ich dieses Jahr sehr, sehr sparsam – um nicht zu sagen, sie ist quasi nicht-existent. Bis jetzt. Denn nun habe ich dank der Papierliebe am Montag Anhänger sowohl für meinen Weidenkatzenstrauß als auch als Dreingabe für die Osterkörbchen für Familie und Freunde.

Zu dieser Idee kam ich, als ich neulich ein Back-Set gekauft habe. Es beinhaltet einen Osterei-Ausstecher sowie ein paar Schablonen zum Verzieren mit Lebensmittelfarbe etc. Da ich zwar gerne backe, aber nicht wirklich ein Freund zuvieler Deko auf dem Keks bin, habe ich die Schablonen kurzerhand umfunktioniert und für Pappostereier genutzt. Der Ausstecher war Vorlage für die Eier aus Pappkartonresten.

Die Kartons aus unterschiedlichen Weiß- und Grautönen habe ich zunächst geweißelt (und damit farblich vereinheitlicht) und dann mit Blau schabloniert. Das funktionierte mal mehr, mal weniger genau, aber für einen Frühlingsstrauß und -gruß wird es reichen. Ein paar Eier habe ich ganz in Blau getüncht. Ein kleines Band dazu, fertig.

Nicht viel Aufwand (und ganz sicherlich sollte man die Schablonen nicht nutzen, wenn man sie im Anschluss doch noch für Lebensmittel verwenden möchte!), aber ein nettes Zwischendurchprojekt. Und mit leichten Blautönen für den Pastellmonat April genau richtig.

Verlinkung: Papierliebe am Montag im April

5 comments

  1. Oh ja! Ein Projekt ganz nach meinem Geschmack! Bei uns gab es bis Sa auch noch keine Osterdeko. Dann würde endlich ein Ströusschen herangeschafft

  2. ich hab bis auf drei hasen und einem ei auch noch keine richtige osterdeko. vielleicht sollte ich deine sehr schöne idee aufgreifen!! klasse, wie du die schablonen umfunktioniert hast!!
    liebe grüße, ich hab dir heute viel neues, altes papier mitgebracht ;-)!
    mano

  3. Hier auch Ostereier 🙂 Deine gefallen mir gut.
    Bei meinen Eiern habe ich dünne farbige Papiere zwischen Butterbrotpapier „versteckt“. Am Fenster wirken sie so je nach Lichteinfall bunt oder pastellig.
    LG Heike

Leave a comment