Papierliebe am Montag: Pastellgirlande

25. April 2017

(Sicht)Fenstermuster

25. April 2017

#12giftswithlove: Heißklebepistole goes Gelli Plate

25. April 2017

Die Heißklebepistole und ich – das ist eindeutig eine Hass-Liebe. Als Ioana für den April die Heißklebepistole zum Thema der #12giftswithlove ausrief, paarte sich demzufolge mein „Yeah“ mit „Oh Graus“.

Mein Ergebnis heute ist eine Folge davon und unter der Kategorie „Versuch“ einzustufen. Von einem richtigen Geschenk an andere bin ich weit entfernt. Die Fotos zeigen euch ein wenig den Entstehungsprozess dieses Versuchs. Ausnahmsweise habe ich mal daran gedacht, auch während des Werkelns Bilder zu machen….

Aber von vorn: Am Anfang stand die Gelli Plate, mit der ich gerade einiges am Probieren und Machen und Drucken und Werkeln bin. Vor einiger Zeit habe ich entdeckt, dass es diese Platte nicht nur groß und rechteckig, sondern auch klein und rund, klein und quadratisch, klein und dreieckig zu kaufen gibt. Und in Form eines Hexagons. Und in Form eines größeren kleinen Kreises. Und…. Jedenfalls fand ich die Idee der Hersteller klasse, die kleinen Gelli Plates als Stempel zu nutzen. Und so habe ich mir eine Dreierkombo aus Kreis, Quadrat und Dreieck gegönnt.

Ich kann euch sagen: Was für ein Spaß! Die ersten Gehversuche machen richtig Laune, und ich bin sicher, damit werde ich noch einiges schaffen und arbeiten.

Um die Kurve zur Heißklebepistole zu bekommen: Im Netz bin ich auf die Anregung gestoßen, Formen mit der Heißklebepistole zu erschaffen und diese dann als Abdruck für die Gelli Plate zu nutzen. Und so gesellte sich die eine zur anderen Experimentierfreude.

Mit der Heißklebepistole habe ich zunächst ein paar Quadrate, Schnecken, Kreise und Zickzackmuster erstellt. Dazu „spritzt“ ihr einfach die gewünschte Form auf ein Backpapier und lasst sie gut durchtrocknen. Fertig. Beim Druck auf der Gelli Plate habe ich mich ein wenig von Kristinas Beitrag inspirieren lassen, allerdings habe ich die Formen direkt auf die Gelli Plate gedrückt und nicht die Farbe auf die Form gesprüht. Und so war das Arbeiten mit kleiner Gelli Plate und Heißklebepistolenform eine echte Herausforderung. Der Abdruck blieb so… naja. Definitiv ausbaufähig. Die Sache an sich hat aber riesig Spaß gemacht. Wie so oft also im Leben: kein völliger Reinfall, aber auch kein Sechser im Lotto in dieser Kombination.

Fazit Nr. 1: Kleine Gelli Plates als Stempel sind super – bitte mehr davon!
Fazit Nr. 2: Formen mit der Heißklebepistole erstellen, ist interessant, bedarf aber Übung und ist mir vermutlich trotzdem zu grobkörnig.
Fazit Nr. 3: Aus so vielen Kreisen lässt sich hervorragend eine weitere Girlande schnipseln. Nach meiner Girlandeneuphorie von gestern keine Überraschung. Böse Zungen wiederum würden sagen, frau nahtlust fiele auch nichts Besseres ein. Recht haben wir vermutlich beide….

Verlinkung:  #12giftswithlove im April Creadienstag HoT

14 comments

  1. Nach Nahtlust und Papierliebe ist Girlandeneuphorie doch eine logische Steigerung ;).
    Gerne noch mehr davon, mir gefallen sie.
    Liebe Grüße Heike

  2. Du hast also auch eine Heissklebepistole-Phobie, Susanne? Ich auch.. das mag bei mir allerdings daran liegen, dass ich in der Oberstufe während der Ferien in einem Blumenladen gearbeitet habe. Besonders zur Weihnachtszeit wurde dort viel geklebt.. aaauuutsch! Deine Stempel sind einfach super geworden. Und Girlanden? Tss.. wer kann dazu schon Nein sagen :)) Ganz liebe Grüße, Nicole

  3. Wow. Das ist ja mal spannend. Kleber, der keiner mehr sein soll. Da wäre ich ja wieder nie drauf gekommen. Genial. Ich wünsche dir noch super schöne Experimentierstunden damit und mit den schönen geliplates. Viele liebe Grüße maika

  4. Wau, die sehen toll aus! Ja perfekte Formen kann ich auch nicht ziehen mit der Heissklebepistole, andererseits muss man das ja gar nicht probieren. Gerade das Eigenwillige und auch Zufällige finde ich immer wieder sehr reizvoll und interessant. Und deine ganzen schönen Kreise… was man da alles damit zaubern kann 🙂
    Ganz liebe Grüsse, Nadia

  5. Wieder eine neue Idee! Das Gelli-Material ist mir ja völlig unbekannt, freue mich aber an Deinen Werkeleien.
    Meine Heißklebepistole mag ich auch nicht, die hat sich mittlerweile der modellbauende Sohn unter den Nagel gerissen – und ich vermisse sie kein bißchen.
    Liebe Grüße
    Ines

  6. Liebe Susanne,

    ich finde es richtig toll, dass Du trotzdem mitgemacht hast und dabei bist! Eigentlich, finde ich, brauchen wir mehr solche Versuche bzw. Posts darüber, statt nur fertige, perfekt aussehende DIYs – so kann man doch am besten lernen, wenn andere ihre Erfahrungen zeigen! 🙂

    So eine Gelli-Platte habe ich auf der Creativeworld bekommen, konnte bisher aber nicht so richtig was damit anfangen… Ich werde das dann auch mal ausprobieren, danke für die Inspiration! Ich denke aber, Deine Stempelideen sehen toll aus, man kann bestimmt damit tolles Geschenkpapier bedrucken!

    Ganz liebe Grüße,
    Ioana

  7. Experimentieren ist immer spannend und birgt so manche Überraschung. Und alles, was nicht gleich abschließende Verwendung findet, kommt in die Sammelkiste, irgendwann ist der Zeitpunkt da… Meine Heißklebepistole habe ich seit Jahren nicht mehr angefasst… Ich nehme Strippe für solche Formen ;-). Ich bin jetzt aber sogleich inspiriert, die Formenstempelei mal mit Moosgummistempeln zu versuchen… Habe nämlich mein Anschaffungsbudget gerade mal wieder total überzogen, weil ich doch mal neue Batikfarbe brauchte… 😉 Liebe Grüße Ghislana

  8. Ich glaube die Heißklebepistolen bzw. die Konsistenz des Klebers sind sehr unterschiedlich. Ich habe das auch schon probiert . so komplexe Formen wie Christibna habe ich allerdings noch nicht probiert, Ich habe mir die kleinen Gelis auch geholt, allerdings fehlt mir noch ein größerer Acrylblock, um es gut zu nutzen.Ach ja, die liebe Zeit.
    Girlandengrüße schickt Karen

  9. Super Idee! Dank Deinem Beitrag habe ich wieder etwas dazu gelernt, was ich noch nicht kannte…
    Gelli Plates… ich bin immer wieder auf der Suche, für meine Kurse mit Kindern, nach einfachen und tollen Ideen.
    Danke Dir!
    Sonnigen Gruß & weiterhin frohes Schaffen!
    Sara

  10. Coole Idee! Mit dem Heisskleber einfach mal einen Stempel zu erschaffen, darauf bin ich noch nicht gekommen. Danke für die Inspiration. Und übrigens: ich liebe meine Klebepistole sehr…habe allerdings auch eine, die nicht tropft und keine Fäden zieht.
    Liebe Grüße
    Smilla

  11. Das sieht toll aus, liebe Susanne! Mir ist bis heute nicht klar was dieses Gelli ist, von dem in den Blogs immer berichtet wird…eine Gelplatte? Liebe Grüße, Taija

  12. Das sind ja spannende Versuche, auf jeden Fall eine super Anregung, meine Heißklebepistole mal wieder zu aktivieren.
    Dass es die kleinen Gelliplates in verschieden Formen gibt, wusste ich bisher gar nicht…
    LG Ulrike

Leave a comment