#12giftswithlove: Mein Glas, dein Glas

21. Juni 2017

Über Post- und Geschenkfreuden (Achtung Neidfaktor)

21. Juni 2017

Roses are red

21. Juni 2017

Roses are red, violets are blue,
sugar is sweet and so are you.
If you love me as I love you,
no knife can cut our love in two….

Kennt ihr diesen kleinen Reim? Ich hatte ihn vor gefühlten zwölfhundert Jahren in meiner Jugend in einem Buch gelesen und seitdem ist er in meiner Erinnerung. Ich habe keine Ahnung warum. Vielleicht hatte er mich damals in einer Romantik- und Verklärungsphase erwischt…? Jedenfalls musste ich unweigerlich an dieses Gedichtlein denken, als Michaela zum Rosenmuster beim Mustermittwoch im Juni ausgerufen hatte. Und deshalb musste, musste, musste ich einfach die Assoziation daran irgendwie zu Papier….äh zu Stoff bringen.

Im Urlaub entstanden, da immer im Gepäck, sind mit Cutter ausgeschnittene Rosen aus Fotokarton. Die hätten auch direkt gut in die Scherenschnitt/Paper Cut-Reihe der Papierliebe am Montag im Mai gepasst. Da ich noch nicht wusste, was ich aus den Rosen machen würde, habe ich ihnen erlaubt, in einer recht klassischen Rosenfarbe daherzukommen.

Zuhause empfand ich das als tröge und habe sie kurzerhand zu einer Schablone umfunktioniert – vielleicht hatte mich auch Michaelas toller Druck ihrer Schablone angeregt. Jedenfalls landeten die Rosen als Grauversion wie die gestickten Kletterrosen von vergangener Woche auf einem Stück Stoff.

Als Farbe habe ich Acryl verwendet, dann eine Rose und den Anfang des obigen Gedichts be- und gestickt. Ich finde das eine hübsche Umsetzung und eine gute Entwicklung von Papierschnitt zu Schablone zu Stickerei, von Pink zu Grau zu assoziiertem Rot… Oder wie seht ihr das?

Für kommende Woche habe ich mir vorgenommen, meine gestickten Kletterrosen mit diesen gedruckten Schablonenrosen zu kombinieren. Ein kleines Rosentäschchen soll es werden. Ob sich noch irgendwo etwas Rot einschleichen wird….?

Verlinkung: Mustermittwoch im Juni

 

10 comments

  1. Oh ja! In grau sind sie wirklich noch ein bisschen schöner. Wunderbar. Da bin ich total gespannt aufs Täschchen. Dass ich immer zu rot raten würde, weißt Du ja:-) viele liebe Grüße maika

  2. Oh ja, ganz fein, wie du dich von rosa und rot wegbewegst, und das Rosenthema umsetzt. Ich mag das graublau auf Leinen sehr gern, und der Text passt so toll, weil die Farbe nicht passt! Dicken Musterdank und schöne heiße Mittwochsgrüße!
    Michaela

  3. Ich finde besonders schön, dass da steht Rosen wären rot und deine sind es eben nicht. Wenn du ein Täschchen nähsz kannst du ja vielleicht ein kleines Detail in rot machen. Reissverschluß, Knopf oder etwas in der Art.
    LG Jennifer

  4. Oh Susanne, ich mag diesen gestickten Stpruch „Roses are red“ und grad dass es eben nicht in Rot daher kommt.
    Viel Spaß beim Täschchennähen!
    LG Ines

  5. Ja Rosen sind rot… das habe ich auch im Kopf. hat mich heute zu mutigen roten Rosenmustern motiviert.
    Deine zurückhaltende Farbkombination gefällt mir auch sehr.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  6. Mir gefallen die graublauen Rosen ungemein gut, gerade weil sie so anders daherkommen.Die Schrift könnte auch ganz frech in rot sein, ich sehe da
    gleich kalligrafische Versuche, da kannn ich nicht raus.
    Viele Grüße Karen

Leave a comment