Papierliebe am Montag: Streiflichter

3. Januar 2018

Papierliebe am Montag: Reinen Tisch machen

3. Januar 2018

Mein Sabbatjahr

3. Januar 2018

Achtung – ab hier wird es persönlich…

Wer heute ein Ergebnis meines kreativen Schaffens sehen möchte, darf woanders klicken. Heute nicht. Dafür mache ich heute etwas, was ich hier sonst selten mache, nämlich super persönlich werden. Und hier kommt auch schon die (wie der Titel des Blogposts vermuten lässt) Bekanntgabe:

2018 wird mein Sabbatjahr, meine (ungewollte) Auszeit vom Job, meine (gewollte) Zeit für mich.

Alice had begun to think that very few things indeed were really impossible.*

Nachdem mein bisheriger Arbeitgeber einen umfangreichen Stellenabbau betreibt, bin ich ziemlich schnell zu dem Entschluss gekommen, den Jobverlust umzumünzen und mir Zeit für eine Neuorientierung zu schenken. Ich mag meine Arbeit der internen und externen Unternehmenskommunikation. Ich schreibe gerne, ich berate gerne, ich konzipiere und plane gerne. Ich rede gerne mit den unterschiedlichsten Menschen aus den unterschiedlichsten Teilen eines Unternehmens.

Ein guter Ausgleich zur Kopf- und Brotarbeit war und ist mein kreatives Schaffen hier bei nahtlust, und dies war in den vergangenen Monaten durchaus auch Zen, Yoga, Therapie und Abschaltmechanismus. Ich habe festgestellt, wie wichtig mir Kreativität, Kreativitätstechniken und das handarbeitliche Werkeln in meinem Alltag geworden sind. Wie wichtig mir Workshops sind – die besuchten wie die selbst gehaltenen. Wie herrlich das Ausprobieren und Spielen mit Material- und Technikkombinationen ist.

Curiouser and curiouser!

2018 wird meine Zeit des Lernens, des Entdeckens und der Kreativität werden. Dieses Jahr kommt als Geschenk und als Chance für mich, und nur als solche verstehe ich das Ergebnis des Stellenabbaus.

Ich habe bereits ein paar Ideen, was ich in den nächsten Monaten alles machen, ausprobieren, lernen, entdecken und weiter vertiefen will. Ich mag Projekte umsetzen, kleine, große, eigene, gemeinsame, und wenn jetzt jemand sagt: „Mensch, ich auch“ oder „Mensch, ich habe da was für dich“, dann lasst uns reden… Ich mag auch mehr unterwegs sein – in Deutschland, im Ausland – und wenn jetzt jemand sagt: „Mensch, wir treffen uns mal“, dann lasst uns schauen, wo, wann und wie.

I’m not strange, weird, off, nor crazy, my reality is just different from yours.

Natürlich wird es hier im Blog weiterhin um mein kreatives Werkeln gehen. Meine Papierliebe bleibt, meine Stoffliebe auch, aber es wird mir 2018 vor allem darum gehen, Mixed Media und Textile Art besser zu erforschen und meinen Stil zu entwickeln.

Vermutliche werde ich nicht immer alles im Blog zeigen, was ich in diesen Bereichen lerne und mache. Ein Projekt zum Beispiel habe ich im Kopf, von dem ich noch gar nicht weiß, ob und wie ich es umsetzen kann oder will.

Imagination is the only weapon in the war against reality.

Doch keine Sorge: Natürlich wird es bei allem Lernen, bei allen Versuchen, bei allen Entwicklungen hier viel Kreatives zu sehen geben. Es wird ein Mix aus ganz Unterschiedlichem sein.

Kurzum: Ich bin sehr aufgeregt und freue mich über und auf mein Jahr. Wie es danach beruflich weitergeht – ob klassisch zurück in der Unternehmenskommunikation oder ob sich im Laufe des Jahres andere Wege und Möglichkeiten auftun – das werden wir zu gegebener Zeit sehen. Ich bin für alles offen.

Soviel zum Persönlichen heute exklusiv für euch.

If you’ll believe in me, I’ll believe in you. Is that a bargain?

Danke, dass ihr da seid und mich und nahtlust mit euren Kommentaren und Rückmeldungen anregt und inspiriert, lächeln lasst und glücklich macht. Danke! Auf ein gelungenes 2018!

*Alle Zitate sowie das Titelfoto stammen aus „Alice in Wonderland“ von Lewis Carroll.

35 comments

  1. Ich finde es so toll, wie du das Unvermeidliche in etwas so positives verwandelst. Hut ab!!! Ich wünsche Dir ein ganz wunderbares Jahr und freu nich riesig, wenn sich unsere Wege auch in deinem besonderen Jahr immer wieder kreuzen-digital und persönlich. Und dann bin ich jetzt schon so gespannt, wie dein Post heute in einem Jahr aussehen wird. Wo bringt dich diese Zeit wohl bin? So spannend. Genieß es. Viele liebe Grüße maika

  2. Ich glaube ja nicht so richtig an Zufälle. Da bekommst du ein großes Geschenk überreicht und nimmst es an! Wer weiß, wohin dich das neue Jahr bringt. Ich freue mich, dein Jahr hier virtuell zu begleiten.
    Viele Grüße
    Laura

  3. Wow, was für ein Post. Ich freue mich, dass du nicht den Kopf hängen lässt und es als Geschenk siehst. Dann wünsche ich dir einen vielversprechenden Start in das Jahr 2018:) Herzlichst Kirsten

  4. saisir l’opportunité quand elle se présente 🙂 le temps c’est un trésor
    super d’enrichir dans ton style et avec de nouvelles idées cette année 2018 avec tes créations
    et dons de communication ! merci pour ton partage dans ton blog 🙂

  5. Ich freue mich sehr für dich! Dass du die Chance siehst, dass du dir Zeit gibst, dich auszuprobieren, dass du offen bist für das, was geschieht! Ich finde auch, dass der Jahresbeginn ein super Zeitpunkt ist für so was! Da ist man sowieso ein wenig auf Neubeginn programmiert.
    Liebe Susanne, ich wünsche dir viel Glück, Spaß und Freude in deinem Sabbatjahr und bin mir sehr sicher, dass „was Gutes“ dabei rauskommen wird – so oder so…
    Liebe Grüße Andrea

  6. Ich wünsche dir alles Gute für das Jahr! Ganz viele neue Erfahrungen und dass du am Ende weißt, wie du dein Leben weiter gestalten willst! Ich finde es toll, was du hast und ziehe meinen Hut vor dir!! Ich bin gespannt, was du uns berichten wirst!
    Liebe Grüße
    Claudia

  7. gerade schrieb ich noch bei deinen letzten post: „auf ein tolles 2018“ – und dann lese ich hier von deinem sabbatjahr – wie großartig ist das denn!! ich freu mich mit dir mit und wünsche dir ganz viele spannende entdeckungen, anregungen, projekte, kontakte, workshops und was du sonst noch alles auf deinem weg treffen wirst. später, in ruhe, lese ich deinen beitrag nochmal und schreibe dir vielleicht noch mehr dazu.
    herzliche grüße
    mano

  8. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ….
    Ich wünsche Dir ein wundervolles, kreatives Jahr! Toll, dass Du die Chance ergreifst, nicht viele haben die Chance und den Mut dafür!
    Alles Liebe, Kerstin

  9. Das ist ein wunderbares Vorhaben, liebe Susanne, ein Geschenk geradezu. Du wirst was Gutes daraus machen. Ungeplante Vorkommnisse nicht als Dramen, sondern als Gelegenheiten, als Chancen zu ergreifen, dazu muss man innerlich bereit sein. Bei dir scheint der richtige Zeitpunkt getroffen 😉 Alles Gute dir dafür und ich bin gespannt, was du hier gucken lässt. Liebe Grüße Ghislana

  10. Du hast dir schon sehr viele Gedanken gemacht und ich glaube 2018 wird dein Jahr. Ich werde es mit Spannung verfolgen und wünsche dir, dass du das Jahr optimal gestalten kannst.
    LG Mirella

  11. Wow, soviel postitive Energie! Das muss ja ein tolles Jahr für Dich werden! Die Zitate bringen mich dazu, Alice im Wunderland jetzt aber wirklich mal zu lesen, das habe ich nämlich noch nie. Die Filme kenne ich auch nur vom Hören-Sagen, die machen mir also mein Kopfkino, das entsteht, wenn ich das Buch lese, nicht von vornherein kaputt.
    Liebe Grüße von Frau Frosch

  12. Das wird bestimmt ein spannendes Jahr für Dich. Ich hoffe, es beschert Dir lauter positive Überraschungen, Türen, die sich unerwartet auftun und Begegnungen, die beglücken. Und natürlich viiiiel Kreativität, aber die bringst du ja eh schon mit ins neue Jahr.
    Liebe Grüße
    Andrea

  13. Liebe Susanne, so gravierende Einschnitte finde ich nie ganz leicht, und ich könnte mir vorstellen, dass auch bei Dir einiges Hadern vorausgegangen ist, als Du von der Kündigung erfahren hast. (Kann sein, dass ich mich irre.) Aber wie fein, dass Du Dir das kommende Jahr als Chance und für vielleicht eine Neu-Orientierung nehmen kannst. (Das heißt auch, dass Ihr Euch das leisten könnt und keine Existenzängste haben müsst!) Das ist ein großer Luxus, ich wünsche Dir, dass Du ihn aus vollen Zügen genießen kannst! Hach, das wird spannend, da freu ich mich weiterhin aufs Mitlesen! lg, Gabi

  14. Liebe Susanne,
    als ich die Überschrift laß dachte ich noch: Waaas-Sie hört mit dem Blog auf??? Aber nein, es betrifft das andere Leben. Obwohl das jetzt auch keine so guten Nachrichten sind, trägst Du es ja mit Fassung. Ansich ist das ja eine sehr positive Einstellung zu so einer Hiobsbotschaft. Sofern Du mit der Entscheidung zufrieden oder sogar glücklich bist, ist das eine tolle Sache. Da bin ich mal gespannt, wo die Reise hingehen wird.

    LG Mareike

  15. Nur wer sich ändert ,bleibt sich treu! fällt mir da sofort ein.
    Ein guter positiver Entschluß! (Ich habe mich immer gefragt, was du jobmäßig so tust.)
    Das wird, ich freue mich weiter hier zu lesen!
    viele Grüße, Karen

  16. Wow, was für ein Start in 2018! Ich freue mich sehr, dass du die Situation als Chance siehst und auch zu nutzen weißt. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß, ganz viel Neues zu lernen und entdecken, tolle Begegnungen und Erfahrungen. Du wirst deinen Weg gehen, da bin ich mir sicher und bin gespannt darauf, wo du in einem Jahr Zwischenstopp machen wirst oder vielleicht schon angekommen bist.
    Liebe Grüße, Sandra

  17. Hi! Ein positiver und mutiger Entschluss den Du da gehst und ich schließe mich da ja allen vorangegangenen Kommentaren an. Hier von der anderen Seite des anderen Bildschirms kann ja nur mutmaßen wie es Dir jetzt (er)geht. Aber wir können uns da dann sicher über ganz viel Kreatives auf dieser Seite des Bildschirms sehen, was Du auf der anderen Seite ausbaldowert hast. Dabei viel Spass, viel Geduld, viel Fingerspitzengefühl, viel Ideenreichtum und was sonst noch alles dazu gehört.
    Ein gutes neues Jahr
    Liebe Grüsse
    Nina

  18. Was für ein Schreck und was für eine tolle Reaktion darauf – ich finde es prima, dass du dir dieses Jahr Zeit nehmen willst, um zu entdecken was dann werden darf und kann. Dafür wünsche ich Dir Mut deinen Ideen und Gefühlen zu folgen, dich auszuprobieren und dann eine Entscheidung zu treffen. Und ich freue mich über Kreatives das du hier zeigen wirst. Liebe Grüße Ingrid

  19. Hi Susanne, ich hatte auch mal ein Sabbatjahr.
    Feststellung 1: die Zeit war schneller rum als gedacht und weniger Pläne umgesetzt als gewünscht. (Rentner haben auch nie Zeit und es kommt alles anders als man denkt.)
    Feststellung 2: ich hatte so viel Abstand zum Job, dass ich ihn nie vermisst hab und eigentlich in meinem Leben auch nicht mehr brauchen konnte. An das Gute gewöhnt man sich schnell.
    Feststellung 3: Trotzdem war nach meiner Rückkehr die Mobbing-Serie bald bei mir angekommen und ich war schnell ganz aus der Agentur raus.

    Ich freue mich ganz dolle, wenn du Mixed Media + Textil Art zeigst, denn das ist auch meine kreative Ausrichtung.

    Liebe Grüße

    ela

  20. Das hört sich spannend an.Erfreulich, dass du die Situation als positive Möglichkeit wahrnimmst. Ich wünsche dir ein interessantes Jahr mit tollen Begegnungen, inspirirenden Erlebnissen,…
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

  21. Liebe Susanne,

    ich wünsche Dir für das Auszeit-Jahr alle Liebe und Gute, Kreativität, viele gute Ideen, spannende Begegnungen, weitere Kooperationen auf Augenhöhe und dass Du am Ende von 2018 mutig Deinen Weg gehen magst, wohin er Dich auch führt.
    Liebe Grüße aus dem Sturm
    Ines

  22. …das klingt toll, liebe Susanne,
    und ich bewundere auch deinen Mut, einfach kommen zu lassen und dir die Zeit für Entwicklung, Entdeckung und neue Möglichkeiten zu geben…ich wünsche dir ein gutes und erfülltes Jahr an dessen Ende du deinen weiteren Weg klar vor dir siehst,

    liebe Grüße Birgitt

  23. Liebe Susanne,
    immer irgendwie ungut, wenn der Arbeitgeber plötzlich ohne die eigene Arbeitskraft plant, aber einfach genial, wenn dadurch Zeit und Raum für Kreativität und Neuentdeckungen entsteht. Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein wunderbares Sabbatjahr.
    Liebe Grüße
    Heike

  24. „Das Glas ist halb voll..“ was für eine wunderbare Einstellung. Und was für eine formidable Idee diese „Freizeit“ in ein Entdeckungsjahr umzumünzen. Ich wünsche Dir eine kreative und bewegende Zeit. Und sollte es Dich einmal nach Israel verschlagen: ich zeige Dir gerne die beduinische Textilkunst. Lg Maren

  25. .. das Beste aus einer Situation machen – das hört sich wunderbar an.
    Ich hoffe, es wird ein tolles Jahr und freue mich hier ein wenig mitlesen zu dürfen :-).
    Und solltest du mal selber Socken stricken lernen wollen, melde dich … bin ja nicht so weit entfernt (stricke aber auch gerne mal wieder Tauschsocken).
    Sandra

  26. Neben deiner kreativen Neugier bringst du ja auch diese Gabe mit, das gut vermitteln zu können. Das ist eine ziemlich unschlagbare Kombination.
    Ich wünsche dir viele gute Begegnungen und Kontakte. Ob der Weg dann in eine Festanstellung, freelance-Tätigkeit oder einfach wieder in ein liebes Hobby mündet- das zeigt sich.
    Das ist Glück, Zufall oder was auch immer- auf jeden Fall ist das in den wenigsten Fällen planbar.
    Aber man muss dem halt auch Raum und Zeit geben das passieren zu lassen, da ist ein solches Jahr richtig gut.
    Und: Vielleicht hast du ja tatsächlich mal Zeit hier vorbeizukommen, das liegt ja oft an deiner Strecke!

  27. Ich wünsche dir eine in jeder Hinsicht gute Zeit, für deine menschliche Entwicklung, aber auch was das Erweitern kreativer Möglichkeiten anbelangt.
    Ich selbst habe mir zwei Mal ein solches Jahr gegönnt und es genutzt, um mich wieder mehr den Menschen in meiner nächsten Umgebung zu widmen, die ich bis dahin zugunsten meines Berufes vernachlässigt habe. Das hat sich für mich gut angefühlt und gelohnt.
    Alles Gute!
    Astrid

  28. Woow, das hört sich aufregend & spannend an, liebe Susanne! Was für ein Abenteuer!! Ich bin mir sicher, dass wird großartig. Und heji.. bei „Mensch, lass uns mal treffen“ bin ich gerne dabei! Ich habe mich schon ein paar Mal gefragt, was Du wohl beruflich machst und irgendwie überrascht es mich nicht, dass Du in der „Unternehmenskommunikation“ unterwegs bist.. ääh.. warst 😉 Liebe Susanne, ich wünsche Dir eine supertolle kreative Zeit mit wundervollen Begegnungen. Wie würden meine Jungs im Moment sagen? Möge die Macht mit Dir sein!! Alles, alles Liebe, Deine Nicole

  29. Liebe Susanne, danke für diesen persönlichen Post. Das klingt nach einem Plan der gut in Dein Leben passt. Ist es doch ohnehin besser, viel besser sich den Dingen mit hochgekrempelten Ärmeln und optimistisch zu stellen! Das wird bestimmt ein gutes Jahr, ein reiches! Ich stecke in einer ähnlichen Phase, aus anderen Gründen, vielleicht und kann nach einem turbulenten und offenen Jahr sagen: es bringt so viel an Stärke und Autonomie für sich und seine Belange einzustehen. Ich wünsche Dir, dass sich ein ganz wunderbarer Flow ergibt, mit dem Du auch die Herausforderungen sicher meistern kannst. Alles, alles Gute, Taija

  30. Ein unvermeidliches zum eigenen Geschenk zu machen – ich ziehe den Hut, wünsche Glück, wünsche ein erfolgreiches Jahr für all die Ideen und Pläne, Projekte, ein fruchtbares Jahr für Neues, neue Kräfte, Vorhaben, Inspirationen, Zusammenarbeiten. Eine spannende Reise liegt vor Dir. Alles Gute dafür von Herzen und ich freu mich über alles, was Du hier zeigst und lesen lässt. Danke für das Vertrauen, so Persönliches hier zu teilen. Froi. Herzliche Grüße vom Rhein. Eva

  31. Liebe Susanne,
    ich wünsche dir von ganzem Herzen ein erfolgreiches, kreatives und für dich ganz persönlich bereicherndes Jahr. Ich bin mir ganz sicher, dass es ein ganz großartiges Jahr für dich werden wird. Manchmal werden uns im Leben neue Türen geöffnet, die man früher vermutlich gar nicht gesehen hätte. Wie schön, dass wir dich auf deinem Weg begleiten dürfen. Mein Start ins neue Jahr habe ich ganz langsam begonnen, denn wir waren in Österreich. Kaum wieder hier angekommen, gab es reichlich mit den Kindern zu lernen. Was bin ich froh, dass nun die meisten Arbeiten geschrieben sind. Dann hat uns leider eine Lebensmittelvergiftung erwischt und meinen Sohn und mich hier am Wochenende lahm gelegt. So lasse ich im Moment alles ganz langsam angehen. Ich würde mich liebend gerne mal mit dir treffen …. melde dich einfach. Fährst du eigentlich am Wochenende schon nach Köln? Alles Liebe wünscht dir Karin

Leave a comment