Blumenvariationen oder: Projektloses Arbeiten

15. Januar 2018

#12giftswithlove: Winter

15. Januar 2018

Papierliebe am Montag: Perlen

15. Januar 2018

Ach wie schön und kostbar für mich eure Rückmeldung zum projektlosen Arbeiten war. Vielen lieben Dank dafür. Ich habe tatsächlich noch keinerlei Hintergedanken, was ich mit den Blumen machen werde und habe sie als Aufforderung zu mehr projektlosem Arbeiten mit Stecknadeln an die Wand hinter meinem Werkeltisch gehangen. Nicht immer wird mir dieses projektlose Arbeiten dieses Jahr gelingen (ich sage da nur: Kooperationsarbeiten, Tauschaktionen etc…), aber das muss auch gar nicht das Ziel sein. Mein Wunsch ist vielmehr, dass ich nicht bei jedem Werkeln an ein Ergebnis denke und/oder offener an die Bearbeitung gehe. Ach, das wird schon werden. Wir haben ja erst Mitte Januar…

Heute gibt es ein Ergebnis, und die Werkelei fällt in die Kategorie „Was ich schon immer mal wieder machen wollte“ und stellt ganz einfachen Papierperlenschmuck dar. Im Sommer vergangenen Jahres hatte ich bereits aus alten Buchseiten Perlen für meine Strickliesel-Armbänder gemacht und gezeigt (und trage diese Bänder wirklich gerne und oft), doch dieses Mal sollten es Armbänder nur aus „gebrauchtem“ ebenso wie neuem Papier sein.

Es gibt ja allerlei Perlenformen, die man mittels Papierstreifen erhalten kann. Ich habe mich für ganz banale gerade, kurze Röhrchen entschieden und dafür aus einem alten Geschenkpapier 1 cm breite und rund 20 cm lange Streifen zugeschnitten. Die Rückseite der Streifen habe ich bis auf die ersten zwei Zentimeter mit einem Klebestift eingeschmiert und sie für die große, bauchigere Version über einen Malstift und für die kleine, flachere Version über einen Schaschlikspieß gerollt. Dadurch, dass die ersten zwei Zentimeter frei bleiben, klebt das Papier auch nicht an Stift und Spieß.

Das Geschenkpapier zeigt Blüten, Blätter und Ranken und auf manchen Perlen ist dies selbst auf einem 1 cm breiten Stück noch gut zu sehen. Andere Perlen weisen nur eine schwarz-weiße Schraffierung auf. Als Abwechslung habe ich noch aus „neuem“ Silbertonpapier Perlen gemacht. Da das Papier dicker ist, reicht ein kürzeres Stück.

Nachdem die Perlen getrocknet waren, habe ich sie kurz mit ModPodge eingestrichen, damit sie haltbarer werden und dann auf Gummi aufgezogen. Das Rollen und Kleben ist übrigens die perfekte Beschäftigung nebem dem Fernsehen. Ich mache da bestimmt demnächst neue und ganz bunte Perlen für eine lange Halskette.

Dann hatte ich Lust, das ganze auch aus Stoff auszuprobieren. Alisa Burke zeigt tolle und passend für sie sehr knallige Ketten im Blog. Ich habe mir aus meinen Resten verschiedene Gelbtöne aus Baumwolle und Kunstleder gesucht. Hier reicht eine Länge von 8-10 cm locker, sonst wird die Perle zu dick – vor allem beim Kunstleder. Ein paar weißtönige Streifen habe ich zuvor in Gelb bestickt und dann aufgerollt. Das ist eine super Ergänzung zum reinen Stoff und Kunstleder. Ach, auch das hat viel Spaß gemacht und ging echt superschnell.

Und weil wir bereits den dritten Montag im Januar haben, verrate ich euch das Papierliebethema für Februar. Es lautet: „Gesichter“ – und ist damit enger Partner zum Stoffspielereithema.

Zur Stoffspielerei: Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken zwecks Erfahrungsaustausch gesammelt. Am 28. Januar sammelt Martina von machwerke alles rund um „Biesen“, und am 25. Februar sammle ich alle Stoffspielereien rund um „Gesichter“. Da bietet es sich im Februar ja förmlich an, an den Montagen drum herum Papiergesichter zur Schau zu stellen, oder?

Bis dahin heißt es weiterhin „Altes und Neues“ bei der Papierliebe am Montag im Januar.

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Januar

14 comments

  1. Tolle Perlen! Die machen wirklich was her. Super schön! Gesichter… ui… das war noch nie meine große Stärke. Na, mal schauen…man wächst ha mit seinen Aufgaben:-) ich bin gespannt.
    Viele liebe Grüße maika

  2. Uiii, wie schön das aussieht!!! Ich habe das Thema ganz „verpennt“, da will ich doch gleich mal nachsehen, was Du Dir diesen Montag ausgedacht hast. Wer weiss, vielleicht hat ein kleines Projektchen Platz….Liebe Montagsgrüße, Taija

  3. Ja, wie toll, Papier-Perlenketten… mir gefällt es sehr, bei dir immer auch an altbekannte Techniken erinnert zu werden, die man lange schon vergessen hat. Ganz edel kommt das schwarz-weiße Armband rüber, doch ganz super, dass du auch Stoff gerollt hast! Habe mir gerade auch mal die dicken Ketten von Alisa angeschaut…so üppig übereinander total toll!
    LG Ulrike

  4. wunderschön gemacht! mir gefällt das gelb-graue stoffarmband besonders gut, ich mag im moment die farbkombi so gern – auch wenn mein heutiges papierliebe-mitbringsel mal wieder in blautönen gehalten ist. immerhin ist schon ein bisschen rot dabei…
    heut ist schon der 3. montag im januar – ich glaub es kaum… gesichter? na, mal sehen – nicht so meins, aber man wächst ja an herausforderungen ;))!
    liebe grüße
    mano

  5. So ein Perlenarmband würde sich einfach wunderbar zu meinen Papierringen machen.. lach!! Super schön geworden, liebe Susanne! Das gelbe Stoffarmband ist der Hingucker schlechthin.. ich mag im Moment auch so gerne Gelb!! Dir eine wunderschöne neue Woche. Herzlichst, Nicole

  6. Ja, Gesichter sind auch für mich eine Herausforderung, ich bin gespannt… 😉 Papierperlen, immer wieder werde ich darauf gestoßen, dass ich die auch mal wieder machen wollte, mein Ausflug in die Papierperlenmacherei liegt schon lange Jahre zurück, ich habe die entstandene Kette noch heute und trage sie gern, und die übrigen Perlen sind meist an Lesebändchen in Minibücher oder so gewandert, nun sind sie alle, darf also gern was neues her… Übrigens „ging superschnell“ als Kriterium wird dir beim projektlosen Arbeiten vielleicht manchmal im Weg stehen… 😉 Deine Perlenarmbänder würde ich allesamt auch selber tragen. Und Stricklieseln wollte ich eigentlich auch mal wieder… Lieben Gruß Ghislana

  7. Die Armbänder mit den Papierperlen sind sehr schön, aber von der Stoffperlen bin ich total begeistert. So hübsch durch die verschiedenen Muster.
    Die neuen Themen gefallen mir gut, dazu fällt mir sicher etwas ein.
    LG Jennifer

  8. Mir haben ja schon damals deine Papier-Stricklieselarmbänder so gut gefallen. Nun lieferst du Nachschub der sich echt sehen lassen kann! Voll schön! Könnte mich gar nicht entscheiden, welches mir besser gefällt!
    Liebe Grüße Andrea

  9. Deine Armbänder gefallen mir sehr gut und das ist eine wunderbare Beschäftigung mit Enkelkindern. Meine Enkelkinder sind begeistert dabei gewesen, denn ich mache oft mit ihnen Dinge aus kostenlosem Material. Auf dein Thema Gesichter bin ich gespannt.
    LG Elke

  10. Liebe Susanne,
    im Gegensatz zu Dir haben Karin und ich uns auf projektorientiertes Arbeiten geeinigt. Und das vor allem Dank der Fülle an Begriffen, die Du uns geschenkt hast. Wir haben jetzt 12 Begriffe für das Jahr per Zufallsgenerator ausgewählt und hoffentlich schaffe ich es, sie am Freitag zu veröffentlichen. Ich darf verraten, dass der erste Begriff Wagemut ist. Gleich so eine große Herausforderung, die Du uns bescherrt hast.
    Vielen Dank nochmal.
    LG Mareike

Leave a comment