Two Colors: Organza-Blumen

2. April 2018

Ostertausch und Osterfreuden

2. April 2018

Papierliebe am Montag: Das gemeine Papierfilzblatt

2. April 2018

Das gemeine Papierfilzblatt läuft auch unter dem Namen Papyrus Feutrum Vulgaris und ist in nahtlustigen Gefilden beheimatet. Es lässt sich mehrfach züchten und in seinen Züchtungen in Form und Größe abwandeln. Ebenso kann die Farbigkeit variieren. Die Verbreitung erfolgt als Beigebsel auf Geschenken, mitunter klettert es an Fadenranken eine Wand empor. Es mag sonnige wie schattige Plätze und ist, da wasserscheu, sehr pflegeleicht….und damit willkommen zur Papierliebe am Montag im April und dem schönen und so vielfältigen Thema „Blätter“!

Ich mache meinen Auftakt mit einer Papier-Stoff-Kombi und zeige euch, wie einfach und doch wirkungsvoll ich Blätter, aber auch kleine Blumen daraus erwerkelt habe (mir schwebt schon ein großes textiles Bild daraus und damit vor…hach…)

Wer auch so ein Blatt erwerkeln mag, der nehme dünnen Filz zur Hand und ein Zeitungspapier. Mir ist hierbei Text immer lieber als Bilder, aber das ist Geschmacksache. Die Zeitung habe ich auf den Filz gelegt und dann mit der Nähmaschine bei versenktem Transporteur ein Blatt aufgenähmalt. Dabei habe ich die Konturen drei Mal umnäht und dann die Blattstruktur ein bis zwei Mal genähmalt. Durch die Dreifachkontur lässt sich im Anschluss das dünne Zeitungspapier super abreißen, so dass ihr nur noch die Zeitung dort im Blatt haben wollt, wo sie auch sein soll.

Auch die Rückseite wirkt mit einem farblich abgesetzten Garn entzückend.

Ich habe das Zeitungspapier noch etwas geweißelt, aber je nach alter Buchseite oder Typo der gewählten (Zeitungs/Buch-)Seite kann ich mir auch gut vorstellen, sie „natürlich“ zu belassen.

Im Anschluss habe ich das Blatt ausgeschnitten und um den genähten Umriss ca. 2 mm Filz stehen lassen. Fertig ist das Blatt, und kann direkt in Serie gehen und sich dabei herrlich abwandeln lassen.

Und weil das Blatt so schön war, habe ich noch ein paar Blümchen auf dieselbe Art erwerkelt. Sie dürfen auf Draht gezogen als kleiner Blumengruß aufblühen (bei den Blättern hat mir die Drahtversion nicht so gut gefallen).

Ich freue mich über eure Blattvariationen im April und hoffe, dass ihr heute noch einen schönen Ostermontag habt!

 Loading InLinkz ...

11 comments

  1. Guten Morgen und noch frohe Ostern!
    Das sind so wunderschöne Blätter und Blüten!
    Die Idee ist wunderschön und ebenso umgesetzt
    Jetzt habe ich es mit den Planeten nicht geschafft, wieder ein mal, vielleicht aber mit Blättern
    Auch Dir noch einen schönen Ostermontag und liebe Grüße
    Nina

  2. Wahnsinn, wie kommst du nur auf so schöne Ideen??????? Ich glaube, zu diesem Thema fällt mir bestimmt auch etwas ein;0) Bei Weltall war ich völlig blockiert. Noch einen schönen Ostermontag…. Herzlichst Kirsten

  3. Was für wunderbare Blätter, liebe Susanne. Ein Papierfilzbaum der wasserscheu ist? Nur her damit, auf meiner Fensterbank ist er richtig.. lach! Ich bin schon gespannt, wie er grünt. Ich wünsche Dir und Deinen lieben ein gesegnetes Osterfest. Herzlichst, Nicole

  4. Oh ja!!! So schön!!! Und gebau die richtige Sorte Pflanzen für mich. Da braucht es höchstens eine Papier/Filzgießkanne… Und keinen grünen Daumen. Genial! Viele liebe Grüße maika

  5. Ober cool !!! Das wird MEIN Monat. Blätter (und Wildblumen) sind mein (momentanes) Lieblingsthema und ich werde ganz viel bei euch (ab-)gucken und hab schon eine Idee fürs Mitmachen (nur gerade mal wieder keine freie Zeit).

    Noch einen schönen Ostermontag

    ela

  6. papyrus feutrum vulgaris – königlissimus! lateiner gehn jetzt bitte ganz leise weg und schlagen den kopf nicht an die wand. ich mag dein papiergemaltes, es wird von mal zu mal schöner, abwechslungsreicher, detaillierter. froi. ostergrüße, eva

  7. Die Blätter sehen sehr schön edel aus! Auf das große Projekt damit bin ich gespannt. Vor Jahren habe ich so ähnliche Blätter mal aus Filz mit Stoff gemacht, als Brosche. Ich glaube das ging mit deinen auch.
    Liebe Grüße
    Jennifer

  8. Deine Blätter sehen ganz toll aus – und das Thema ist schön! Nachdem ich, trotz bester Vorsätze, den Planetenmonat versäumt habe gebe ich den Blättern eine neue Chance…. mal sehen.
    Was ist bloß ein „versenkter Transporteur“?
    Herzliche Grüße, Sabine

    1. Liebe Sabine, danke für deine vielen lieben Kommentare! Oja, ich würde mich freuen, wenn du zu Blättern etwas beitragen würdest – was wäre das für eine wunderbare Bereicherung! Ein versenkter Transporteur oder Transportfuß ermöglicht ein „selbstbestimmtes“ Verschieben der Stoffe fürs freie „Nähmalen“. Wenn dieser nicht versenkt ist, dann kann ich den Stoff ganz normal vor und zurück bewegen, bin aber nicht frei 🙂 LG und bis auf bald. Susanne

Leave a comment