a streichholzschachtel a week

24/17 – Schach

16. Juni 2017

Mit Schach hatte ich bislang in meinem Leben wenig zu tun. Mein Großvater hatte vor gefühlten hundertfünfzig Jahren versucht, mir das Spiel näher zu bringen, aber leider vergebens. Ich kann mit Strategiespielen einfach nichts anfangen und scheitere (bei allen!) gnadenlos. Meine Schachtel kommt als „Schach to go“ daher, zumindest halbwegs. Denn im Inneren schlummern die je 16 weißen und schwarzen Spielfiguren und warten auf ihren …

Continue reading

23/17 – Geheim

9. Juni 2017

Pssst, ganz geheimnisvoll kommt meine Streichholzschachtel Nr. 23 zum Thema „Geheim“ daher. Oder nicht? Das ist doch nur eine übliche Schachtel…? Leer, aber was ist daran ungewöhnlich…? Mal genauer untersuchen… Ach, schau an. Hier ist ja ein doppelter Boden eingebaut! Gleich mal öffnen. Uiiii – hier ist wohl noch Platz für ein neues Geheimnis (lach!). Gleich mal eines dazulegen…. Den doppelten Boden direkt wieder zuklappen, …

Continue reading

22/17 – Du und ich

2. Juni 2017

Du und ich. Allein die drei Worte bedingen nahezu die Umgestaltung der Streichholzschachtel zu einem Triptychon. Und so hat sich meine dreidimensionale Schachtel in ein dreiteiliges zweidimensionales Werk verwandelt. Von einem Altarbild möchte ich jetzt vielleicht nicht direkt reden, auch wenn es kaum etwas besseres (anbetungswürdigeres?) gibt als die Beziehung zwischen zwei Menschen, seien dies Mann und Frau, Mutter/Vater-Kind, Geschwister, Freunde… Als die Idee eines …

Continue reading

21/17 – Sternenstaub

26. Mai 2017

Was für eine schöne Vorgabe wir diese Woche bei der „a Streichholzschachtel a Week“ hatten: Sternenstaub. Wissenschaftlich betrachtet lange nicht so bezaubernd wie die eigene Vorstellung, finde ich. So steht auf Wikipedia: „Sternenstaub bezeichnet als wissenschaftlicher Begriff kleine, teilweise mikroskopische Materiepartikel im interstellaren Raum. Sie sind Produkte von Novae und Supernovae und tragen einen kleinen Teil zum interstellaren Staub bei.“ Interstellarer Staub hört sich für …

Continue reading

20/17 – Bagger

19. Mai 2017

Diese Woche habe ich es mir aufgrund anderweitig verplanter Zeit recht einfach gemacht: eine Streichholzschachtel genommen, weiß beklebt, einen kleinen Bagger festgebunden und etwas braunes Kunstleder als simulierten Erdboden in das Schächtelchen „gepflanzt“ – fertig. Eigentlich hätte ich das ganze aufwändiger haben wollen, so mit richtigem Kiesboden und noch mehr Baustellencharakter. Aber das hat zeitlich einfach nicht hingehauen. So bleibt das Schächtelchen eine Baustelle für …

Continue reading

19/17 – London

12. Mai 2017

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…einen Regenschirm, eine lange Hose für die windigen Tage, eine kurze Hose fürs schöne Wetter, einen Rock für abends, ein Oberteil, noch ein Oberteil und noch ein Oberteil, dazu eine Melone, weil man das so macht, und einen fancy Hut, weil man das so braucht. Und all dies packe ich in meinen Tower-Bridge-Koffer, denn es geht nach London. Leider …

Continue reading

Vorfreude und: 18/17 – Mach mal Pause

5. Mai 2017

Meine Streichholzschachtel der Woche kommt mit einem Thema daher, das gerade so gar nicht zu mir passt: Mach mal Pause. Das Gegenteil ist der Fall, zumindest wenn es um nahtlust und mein Bloggen geht. Bereits am Sonntag darf ich euch etwas ganz Feines erzählen, und deshalb müsst ihr unbedingt übermorgen wieder hier vorbeischauen (freu, freu). Von Pause also keine Spur, und das ist – was …

Continue reading

17/17 – Birkenliebe

29. April 2017

Die Liebe kommt erst auf den zweiten Blick…. wie das eben manchmal so ist. Auch bei Birken. Die finde ich in Natura wunderschön, aber in Natura kitzeln sie mich auch ganz schön in der Nase. Lisa hat diese Ambivalenz mit Tabletten und Taschentuch schön auf den Punkt gebracht. Die Liebe kommt also erst bei mir, wenn man sich den Birken öffnet. Oder die Schachtel öffnet. …

Continue reading

16/17 – Frühstück im Bett….äh…Beet

22. April 2017

Etwas Schummelei darf hin und wieder sein. Oder etwas Augenzwinkerei. Und manchmal gerne von beidem (vor allem, wenn man im Urlaub ist und dennoch kreativ sein mag…hüstel). Jedenfalls habe ich beim Erstellen meiner Streichholzschachtel zum Thema „Frühstück im Bett“ aus dem Bett kurzerhand ein „Beet“ gezaubert. Upps. Da haben sich wohl ein paar Buchstaben verrutscht. Wobei mein Beet ja auch irgendwie ein Blumenbett ist – …

Continue reading

15/17 – Tiefsee

14. April 2017

Karfreitag ist weder ein Tag der Freude noch des Jubels. Vielmehr ist es ein Tag der Stille. Still ist es in meiner Streichholzschachtel der Woche auch, denn die Tiefsee ist nicht nur tief, sondern dunkel und vor allem tierarm. Viel Geräusche kann es dort also nicht geben. Dass die Tiefsee in die Karwoche fällt, war mir beim Aussuchen und Aufteilen der Themen nicht bewusst, aber …

Continue reading