Vorfreude und: 18/17 – Mach mal Pause

7. Mai 2017

Papierliebe am Montag: Scherenschnitt-Herz

7. Mai 2017

Hört rein: Ein eigenstimmig-Podcast – mit mir!

7. Mai 2017

Heute gibt es was auf die Ohren! Und zwar ein Podcast! Mit mir! Abgesehen von der Anhäufung der Ausrufezeichen in den ersten Sätzen bin ich tatsächlich mehr als glücklich, dass ich bei eigenstimmig Gast sein durfte. eigenstimmig ist eine wunderschöne Podcast-Serie von Sarah Schäfer und Julia Meder mit Frauen, die – so die Webseite – „auf die eine oder andere Art ihre Berufung, ihre Leidenschaft leben“. Na bitte: frau nahtlust, here we go!

Ich freue mich wahnsinnig, dass wir vor wenigen Wochen den Podcast aufgezeichnet haben und dass Sarah so tolle Fotos von meinen Werken und dem Chaos in meinem Kreativzimmer gemacht hat. Als bekennende Bagaholic durfte ein Foto mit mir und einem (kleinen) Teil meiner Taschenschätze nicht fehlen. Das Foto könnte auch den Titel tragen: Sucht mich inmitten der Taschenberge…

Jedenfalls danke ich Sarah und Julia sehr für die Gelegenheit, Teil ihrer Podcasts zu sein. Was ich zu meiner Leidenschaft, dem kreativen Werkeln und Bloggen, zu sagen habe, hört ihr euch am besten selber an. Hier geht es lang zur eigenstimmig-Seite. Und wenn ihr mögt, dann sagt mir doch, ob und vor allem wie euch der Podcast gefallen hat. Das würde mich sehr freuen – danke!

Pssst: Habt ihr gesehen: Zum ersten Mal hat jemand Fotos meiner Stoff- und Papiersammlung gemacht. Also Fotos von einem Teil meiner Materialberge… Ich muss wohl nicht sagen, dass ich mich in meinem Zimmer für die nächsten zwei Jahrzehnte einschließen könnte, und das Material ginge mir nicht aus…

Pssst Pssst: Falls ich es noch nicht deutlich genug gesagt habe – alle Fotos (bis auf das Titelfoto) hat Sarah Schäfer gemacht, und ich danke ihr sehr für die gemeinsame Zeit und diese wunderbaren Aufnahmen!

Pssst Pssst Pssst: Verpasst auf keinen Fall die anderen Podcasts mit anderen leidenschaftlichen Frauen! Alle Folgen könnt ihr bei eigenstimmig hören!

15 comments

  1. Ich danke dir, Susanne, für den wunderbaren Nachmittag und den Einblick in dein Kreativzimmer. Ich meine ernst, was ich im Intro sage: Du bist einer der kreativsten Menschen, die ich kenne und ich bewundere, wie du deine Leidenschaft in dein Leben integriert hast und daraus Kraft ziehst.
    Hab einen wunderbaren Tag!
    Sarah

  2. Liebe Susanne,

    ich hab mich gerade während des Werkelns von Deinen Worten umspülen lassen. Ein sehr gelungener Potcast, der viel Freude gemacht hat.

    LG Mareike

  3. Liebe Susanne, hab es mir auf der Couch mit meiner Kuscheldecke (und das im Mai!!! Grrr…) gemütlich gemacht und den podcast angehört. War sehr interessant! Danke schön für die „Einblicke“ in deinen kreativen Alltag!
    LG Andrea

  4. Oh Susanne!!! Ich hab’s gerade gehört – natürlich beim Nähen.
    Jetzt wünsche ich mir erstmal die Tränchen aus den Augenwinkeln . Sooo liebe Worte. Danke! Ach war das schön zu hören! So authentisch DU. Richtig toll!!! Wenn mir die Fee mehr Zeit (und gern auch Geld ) bringen sollte, mache ich mich sofort auf den Weg zu dir nach Heidelberg, um gemeinsam zu Werkeln. Und wenn sie nicht Kommt , mache ich das trotzdem bald. Versprochen! Viele liebe Grüße maika

  5. Hab’s heut Abend beim nach Hause kommen und Posts der letzten Woche durchsehen gleich noch gehört, so viel Zeit musste sein – und hat sich gelohnt!! Hat mir sehr gefallen und nun freue ich mich noch mehr, dass ich dich dieses Jahr noch „in echt“ kennen lernen darf/kann : ))
    Liebe Grüße
    Moni

  6. Liebe Susanne,
    ach, das bist einfach Du! Danke für die Einblicke in dein kreatives Leben und deine Ideen. (ich hab’s ja auch neben dem Nähen gehört…)
    Liebe Grüße
    Ines

  7. Liebe Susanne,
    gerade habe ich diese Seite entdeckt und werde Deinen Potcast heute nachmittag in Ruhe bei einer Tasse Tee geniessen. So hoere ich dann auch Deine Stimme zum ersten Mal… Eines aber schon jetzt: Ich bin froh, dass anderer Leute Kreativkrempelsammlung auch so vollgestopft ist. Dabei bist du ja noch richtig ordentlich, Hut ab. Aber ich sage mir immer zur Rechtfertigung des eigenen Chaos, dass das irgendwie zum Kreativprozess dazu gehoert (gute Ausrede…)
    Liebe Gruesse, Andrea

  8. ich hab mir gerade die zeit genommen und mir alles brav angehört. (äh, ich höre sonst nie podcasts – bin halt ein seh-mensch… deshalb will das was heißen!! ). ein tolles interview und wenn ich dich nicht schon kennen würde, wärst du mir jetzt sehr sympathisch!! aber seit köln bist du mir ja eh schon sehr nahe! ich wünsch dir ganz viel erfolg für deine weiteren pläne und freu mich auf viele weiteren papierlieben und co. mit dir!°
    lg, mano

  9. Liebe Susanne,
    ich habe mir eben dein tolles Interview angehört und zwischendurch sehr geschmunzelt. Besonders beim Thema Papiersammeln…
    Ich freue mich auf viele weitere spannende Inspirationen von dir.
    Liebe Grüße
    Sabine

  10. Das Interview ist wirklich sehr authentisch, genauso kenne und mag ich dich und deine Ansichten.
    Du kannst so viele Dinge perfekt in Worte fassen! Das ist auch eine deiner Gaben, die im Interview sehr gut rübergekommen sind. Das ist aber ein so grundlegender Teil von dir dass das wohl gar nicht erwähnt werden musste.
    Du hast mir gerade beim Küche-Aufräumen nach einer Späzleschlacht Gesellschaft geleistet und ich hätte dir gerne noch länger zugehört. Und das will beim Putzen echt was heißen! 🙂

  11. Liebe Susanne, endlich habe ich mir die Zeit genommen, mir Dein Interview anzuhören: Schwer sympathisch! Ich freue mich schon sehr darauf, Dich in dem einen oder anderen Workshop auch mal persönlich zu treffen. (Noch nichts Konkretes, aber ich peile es jedenfalls an!) Werkeln als Ausgleich zum Arbeiten – so hat es bei mir auch angefangen, und bin ganz Deiner Meinung: Durch den Austausch und das Feedback bekommt es noch einmal eine ganz andere, bereichernde Dimension. lg, Gabi

Leave a comment