Freitagskalender 2

9. Dezember 2016

Papierliebe am Montag: MailArt-Sterne

12. Dezember 2016

Plätzchen…und weg

10. Dezember 2016

Kennt ihr das? Da steht man ein paar Stunden in der Küche, backt Plätzchen, verziert Ausstecher mit Zuckerperlen, Schokosplitter oder Kokosflocken und wenige Tage später …. ist nichts mehr da!

Zum Haare Raufen oder: gut so. Denn Plätzchen, die nicht schmecken und noch bis Ostern liegen, will auch keiner haben, oder? Also gibt es meine Streichholzschachtel zum Thema Nr. 20 „Plätzchen und Schokolade“ von miss herzfrischs Adventskalender 2015 mit viel drauf (und wenig drin).

Garniert wird die Schachtel mit einem Sternausstecher und dem Motto „…und weg“. Innen ist das Motto Programm: Lediglich ein paar Krümel haben die Plätzchenräuber übrig gelassen.

Ach, das hat Spaß gemacht. Und nun: auf zu den letzten beiden Schächtelchen….damit 2017 mit dem Jahresprojekt “a Streichholzschachtel a Week” auch wirklich starten kann!

8 comments

  1. Da muss ich lachen. Genau lieber weg vor Weihnachten, als ewig ungegessen in der Dose.
    Für das Jahresprojekt habe ich mir inzwischen einen Schwung leere Schächtelchen besorgt. Ich freu mich schon.
    Liebe Grüße und schönen 3. Advent
    Jennifer

  2. Ich halte es nach dem Motto: Wenn man alles am selben Tag ist, kann auch nicht alles auf die Hüften gehen. Blöd nur, wenn man dann noch an anderen Tagen Plätzchen bekommt.
    Aber am Backtag selber hab ich meist so viel vom Teig probiert, dass ich nach dem Ausbacken kein Plätzchen mehr sehen kann.

    LG Mareike

  3. Jetzt musste ich aber lachen, Susanne! Die Kekskrümel in der hübschen Schachtel sind so witzig.. da war wohl das Krümelmonster da ;)) Die Idee mit dem Plätzchenausstecher finde ich einfach wunderbar.. für mich gehören Plätzchen unbedingt zur Weihnachtszeit dazu! Ganz liebe Grüße und ein schönes drittes Adventswochenende, Nicole

  4. Ich fange erst morgen an zu backen, hatte aber von meiner Cousine und von meiner Nachbarin schon ein leckeres Plätzchentütchen bekommen. Da traf dann auch zu: Plätzchen… und weg. Und ich war es auch noch selber… Süße Schachtel. Lieben Gruß Ghislana

  5. Oh du Liebe, ich habe gerade herzlich gelacht, total cool die Idee. Und der Ausstecher ist ja auch klasse. Hast du tatsächlich es schon geschafft Plätzchen zu backen? Ich habe zwar eine Portion schon gebacken, aber die habe ich dann mitgenommen in den Kindergarten für das Kreative Vorlesen: Es riecht so gut nach Weihnachten und dann wurden sie auch alle zuerst verziehrt und dann genüsslich aufgegessen. Im Moment komme ich zu nichts mehr und mein heutiges Kalendertürchen habe ich noch nicht mal angefangen. Ich glaube heute schaffe ich es nicht … heute habe ich das Krippenspiel für die Kirche vorbereitet, heute morgen war ich tolle Farben kaufen ;-)) und dann habe ich noch die nächste KunstAG Stunde vorbereitet … und meine Familie will natürlich auch noch versorgt werden…Alles Liebe für dich sendet Karin

  6. Hihi. . So witzig. Dieses Problem kann man wohl nur umgehen, wenn man gar nicht backt, sondern bei anderen “kostet” ☺ so mache ich das dieses Jahr bislang. Aber vielleicht schaffe ich es ja doch noch… Mal sehen. Deine Schachtel ist auf jeden Fall ein Schachtel-Highlight. Viele liebe Grüße maika

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO