50/17 – Wurzelwerk

Diese Schachtel für das Schachteljahr zu erstellen, war mir eine große Freude und Herausforderung zugleich. Freude, da sich so einiges an Material von einem herrlichen Waldspaziergang auf der Schachtel befindet und Herausforderung, da ich partout keine Wurzeln bei unserem Ausflug finden wollte.

Die Schachtel bildet nun mit Moos, Ast und Zapfen stellvertretend das Wurzelwerk darunter ab.

Die Schachtel selbst ist dabei wurzelgleich kaum zu sehen. Die Überwucherung hat Überhand genommen…

Two to go….

Verlinkung: [button blank=”true” size=”medium” url=”https://freutag.blogspot.de/” text=”Freutag”] [button blank=”true” size=”medium” url=”https://nahtlust.de/2016/11/10/themenplan-2017-a-streichholzschachtel-a-week/” text=”a-Streichholzschachtel-a-Week”]

frau nahtlust

7 Kommentare

  1. Wow! Die ist ja wirklich zauberhaft! Da meint man den waldspaziergang riechen zu können… Und klar: die Wurzeln sieht man nun mal nicht… Ich hab noch keine Idee für diese Schachtel… aber kommt vielleicht noch.
    Liebe grüße von Lisa

  2. Ich hätte es nicht gemerkt, schließlich steht Moos so passend für Wurzelwerk. Total schön sieht sie aus, deine Schachtel. Fast ein bisschen Adventsgesteck. Ich gestehe, ich hatte an Möhren gedacht bei dem Thema. Deine Version ist aber viel schöner. Viele liebe Grüße maika

  3. Was für eine tolle Schachtel!!! Ob mit oder ohne Wurzeln: ein tolles Werk-wirklich fast schon ein Adventsgesteck! 😉
    Liebe Grüße Andrea

  4. Sehr cool umgesetzt! Ein kleiner grüner Wald auf der Schachtel verwurzelt.
    Dieses Wochenende mach ich auch noch 1-3 Schachteln.
    LG Jennifer

Schreibe einen Kommentar zu Kirsten M. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO