Papierliebe am Montag: Fisch geschnitten

16. Mai 2017

20/17 – Bagger

16. Mai 2017

Augenpoesie (4) – Sinn eines Sandsturms

16. Mai 2017

Seit gestern sammeln sich bei Andrea wieder die Eye Poetry-Beiträge, und ich habe enorm viel Spaß, Andreas Textvorgaben auf einer Stoffseite für ein fabric book oder Stoffbuch umzusetzen. Wie ich die Seiten zusammenfüge, weiß ich immer noch nicht, aber bis Ende des Jahres ist ja noch Zeit.

In diesem Monat gab es einen Textauszug von H. Murakamis „Kafka am Strand“ – im Detail nachzulesen bei Andrea. Besonders fasziniert haben mich die letzten Worte „der Sinn eines Sandsturms“, weshalb ich mich in der Umsetzung darauf konzentriert habe. 

Meine Stoffseite habe ich in unterschiedlichen Weiß-Gelb-Tönen bestickt und zwar recht linear und überhaupt nicht stürmisch, wie man vermuten könnte. Denn für mich ist ein Sandsturm vor allem eine Mauer, eine Trennwand zwischen davor und danach und ein Irrgarten mittendrin, in dem ich mich wie in einem Labyrinth verlaufen kann. So zumindest meine Vorstellung. Erlebt habe ich einen Sandsturm (zum Glück) noch nicht.

Da ich wie bei den anderen Stoffbuchseiten Schrift mit abbilden wollte, habe ich die Buchstaben „Sinn eines Sandsturms“ einzeln aufgestempelt und als kleine Stoffstückchen aufgeklebt. Und natürlich ergeben auch sie nicht direkt einen Sinn, sondern sind durch den Sturm ganz schön durcheinandergewirbelt.

Hach, so Umsetzungen machen richtig viel Spaß. Welche Textinspiration es wohl heute für uns geben wird?

Frühere Eye Poetry-Beiträge von mir: 1+2 zu Carroll und Rilke / 3 zu Ringelnatz

Verlinkung: Eye Poetry 4 Creadienstag HoT

20 comments

  1. Herrlich, wie du Sand in Stiff und Schrift verwandeln kannst. Unverkennbar du. Großartig. Ich freu mich immer sehr über deine Herleitungen. So toll. Viele liebe Grüße maika

  2. Hach, es ist schön zu sehen, wie Du Stoff- und Schriftkunst miteinander vereinst! Ich bin schon gespannt, wie das Stoffbuch mal aussehen wird.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  3. Wunderbar, dass es Dir wieder so herrlich gelungen ist, den Text in die stoffliche Interpretation zu überführen. Das finde ich immer wieder aufs Neue so spannend.
    Ich kann mich gar nicht satt sehen. Man lernt durch die ganz verschiedenen Sichtweisen, diese Worte immer wieder anders anzuschauen und zu lesen!
    Das Büchlein wird ein Traum!
    Liebe Grüße
    Andrea

  4. Da entsteht ein Werk das sich sehen lassen kann. Die Darstellung eines Sandsturmes und die Kreative Umsetzung ist genial. Besonders was so ein Sturm alles durcheinander wirbeln kann kommt bildlich gut rüber.
    L G Pia

  5. Superschön sandstürmig! Und fast schon ordentlich vom Winde verweht. Deine Stoffbuchidee gefällt mir. Bin ja ohnehin gerne buchmachig unterwegs.
    Liebe unsandige und stürmische Grüße
    Solveig

  6. farben, stiche, wirbelbuchstaben – ein ganz eigener sandsturm! ich finde ihn fabelhaft – nicht angsteinflößend, sondern zum staunen. zum staunen schön.
    liebe grüße, mano

  7. ach, ist das schön, liebe Susanne. Genauso sowas hab ich auch die ganze Zeit im Kopf, Stoff und Papier verbinden, Stickerei und Buchbinderei, aber irgendwie reicht die Zeit gerade nicht für alle Ideen. Geht halt nicht immer alles, dein Zeitungsthema für nächsten Monat habe ich auch schon im Kopf und hoffe, dass ich da wirklich mal wieder dabei bin…. Samstag, ich hoffe, du bist nicht zu traurig, dass du nicht dabei warst, wir haben es bewusst etwas kleiner gehalten, gibt bestimmt wieder eine Gelegenheit demnächst.
    Ganz herzliche Grüße
    Michaela

    1. Oja, die liebe liebe Zeit, Michaela! Katrin hatte mich für Samstag eingeladen gehabt, nur ich musste leider absagen, da ich eben keine Zeit hatte und bereits anderweitig Verpflichtungen an dem Tag. Insofern lag die Absage auf meiner Seite – und das Bedauern eben auch 😉 Aber ja, beim nächsten Mal werde ich bestimmt wieder dabei sein. LG. Susanne

  8. Eine wunderbare Umsetzung! Ich bin gespannt wie Du Dein Buch zusammensetzen wirst.. ich habe schon etliche You Tube Videos geguckt zum Thema Fabric Books, weil ich auch gerne mal ein Stoffbuch anfangen möchte, aber irgendwie ist das alles so kompliziert – wenn Du eine einfache und dennoch schöne Lösung findest, wäre ich sehr dankbar für Tipps.
    Liebe Grüße aus dem Waldviertel
    Susi

  9. Was für eine schöne Umsetzung, liebe Susanne. Obwohl die gerade Sriche noch die Ruhe vor den Sturm zeigen, ahnt man durch die Buchstaben das es gleich heftig stürmt. Auf Dein Buch bin ich jetzt schon gespannt. Herzlichst, Nicole

  10. Liebe Susanne,

    ich bin leider etwas spät dran mit meinem Kommentar. Aber ich hatte mir so in den zeigefinger geschnitten, dass ich zwei tage nur das Nötigste tippen wollte. Deine Umsetzung des Sandsturmthemas finde ich toll. Ich sehe förmlich die vom Wind geformten Sandwellen auf den großen Dünen vor mir. Daran erinnert mich Deine Stichelei.
    Das wird bestimmt ein schönes Stoffbuch.

    LG Mareike

Leave a comment