Augenpoesie

Augenpoesie (3-2018) – Das Bett

14. April 2018

Erneut hat Andrea zur kreativen Herausforderung der Eye Poetry aufgerufen – dieses Mal mit einem Gedicht von Mascha Kaléko. Ich mag diese Dichterin sehr, und so hat mich Andreas Wahl sehr gefreut. Da ich auch in diesem wie im vergangenen Jahr bei meinen Stoffbuchseiten einen kleinen Textauszug in Szene setze, habe ich mich bei „Lanschläfers Morgenlied“ von Kaléko für dieses hier entschieden: Ein warmes Bett …

Continue reading

Augenpoesie (2-2018) – Der Winter

15. März 2018

Andrea hat für die neue Eye Poetry-Runde eine schönen Passus aus Astrid Lindgrens Ronja Räubertochter gewählt: Eine Weile standen sie schweigend da und lauschten dem Zwitschern und Rauschen, dem Brausen und Singen und Plätschern in ihrem Wald. Alle Bäume und alle Wasser und alle grünen Büsche waren voller Leben, von überall erscholl das starke, wilde Lied des Frühlings. „Hier stehe ich und spüre, wie der …

Continue reading

Augenpoesie (1-2018) – Die Lerche

15. Februar 2018

Juchu! Die Eye Poetry-Challenge bei Andrea geht in die neue Runde! Was habe ich mich gefreut, als Andrea Anfang des Jahres die Fortführung dieser ganz wunderbaren Idee verkündet hat. Die „Augenpoesie“ war mein Highlight 2017, und ich bin sicher, es wird mich ebenso glanzvoll durch dieses Jahr begleiten. Danke, danke, danke, Andrea, dass du weitermachst und uns Kreativen die Möglichkeit gibst, deine sorgfältig ausgewählten Texte …

Continue reading

Augenpoesie (11) – Silberstreifen & Stoffbuch

30. Dezember 2017

Mit diesem Jahr geht nicht nur das Streichholzschachtelprojekt zu Ende, sondern auch eine ganz wunderbare Runde der Eye Poetry, initiiert und organisiert von Andrea. Was bin ich froh und glücklich, in dieses Projekt eingestiegen zu sein. Es war eine wirkliche Bereicherung für mich und zeigt mir den Weg auf, den ich auch künftig mehr beschreiten mag. Vielen lieben Dank an dich, Andrea, für diese grandiose …

Continue reading

Augenpoesie (10) – Verstreute Blüten

16. November 2017

Verstreute Blüten Jagt vor sich her und holt ein Der jähe Sturmwind Ein Haiku von Fujiwara no Sadaie, einem japanischen Dichter, und kreative Herausforderung für die zehnte Eye Poetry im Oktober/November bei Andrea. Die verstreuten Blüten haben es mir als Bild angetan, und die Umsetzung war danach ein Leichtes: Aus diversen Stoffresten habe ich kleinste Blüten ausgeschnitten und mit einer Perle auf die künftige Stoffbuchseite …

Continue reading

Augenpoesie (9) – Tread softly

14. Oktober 2017

„Tread softly because you tread on my dreams“ Ahhh! Was für eine Schlusszeile eines grandiosen Gedichts, das Andrea dieses Mal bei der Eye Poetry für uns ausgesucht hat. Das Gedicht lautet He wishes for the Clothes of Heaven und stammt von William Butler Yeats, einem irischen Lyriker. Wie so oft gefällt mir das Original viel besser als die Übersetzung, weshalb ich auch die englischen Zeilen …

Continue reading

#12giftswithlove: Ausgeschnitten

19. September 2017

Das Papierskalpell ist das September-Thema der #12giftswithlove bei Ioana und als Werkzeug von meinem Arbeitstisch nicht wegzudenken. Das Thema Paper Cut stand sogar als Monatsthema dieses Jahr auf dem Programm der Papierliebe am Montag. Auf diese heutige DIY-Idee kam ich, als ich mich gedanklich auf den Lesezeichen-Monat und die achte Eye Poetry-Challenge vorbereitet habe. Kombiniert mit dem Werkzeug Cutter und tadaaa! Mein Lesezeichen mit „see through“-Effekt …

Continue reading

Augenpoesie (8) – Dann wachsen mir deine Briefe

14. September 2017

Erich Fried ist ein bekannter Dichter zarter Liebeslyrik und Autor der neuen Eye Poetry-Runde. Sein Gedicht „Wintergarten“ hat Andrea uns als neue Herausforderung mit auf den Weg gegeben. Ein wirklich grandioses Gedicht, bei dem mich mehrere Zeilen sehr berührt haben. Für meine neue Stoffbuchseite habe ich mich schließlich auf die Worte „dann wachsen mir deine Briefe“ konzentriert und diese recht textnah umgesetzt. Ich fand das …

Continue reading

Augenpoesie (7) – Die vielen Sätze

15. August 2017

Wie zu jeder Monatsmitte gesellen sich ab sofort alle Augenpoesieverliebten bei Andrea ein, um die Ergebnisse der Eye Poetry-Umsetzung zu zeigen. In diesem Monat stand ein Gedicht von Ernst Jandl auf dem Programm, und Andrea hatte den Text „Bibliothek“ von ihm gewählt. Das war eine tolle Abwechslung zu all den bisherigen bilderreichen Gedichten. An der Idee habe ich lange geknabbert. Ich wollte dieses Abstrakte des …

Continue reading

Augenpoesie (6) – The revery alone will do

15. Juli 2017

Was für ein schönes Gedicht von Emily Dickinson Andrea im sechsten Teil der Eye Poetry Challenge für uns ausgesucht hat! Einfach bezaubernd – danke, Andrea, für diese gute Wahl! Ich mag das Original viel lieber als die diversen deutschen Übersetzugen, die im Netz angeboten werden, und habe mich deshalb am Englischen orientiert. Meine Stoffbuchseite kommt recht abstrakt daher – abstrakt in dem Sinne, dass weder …

Continue reading