Papierliebe am Montag: Minibuch „Gelb“

11. Juli 2017

28/17 – Märchenhaft

11. Juli 2017

Meine Sucht füttern oder: Taschenworkshop mit machwerk

11. Juli 2017

Als bekennende bagaholic muss ich einfach ab und zu meine Sucht füttern. Am besten kann ich das natürlich an einem Wochenende, an dem eine geniale Workshopleiterin und sympathische Frauen auf Streichelstöffchen und Taschenschnitte treffen. So am vergangenen Samstag und Sonntag, und wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr bereits den ein oder anderen Davor-Danach-Einblick sowie ein Sneak Peak auf meine zwei neue Taschen ergattern können.

Ich habe zurückgezählt, und das müsste zwischenzeitlich der achte Workshop mit Martina alias griselda von machwerk gewesen sein, den ich in Heidelberg jährlich organisiere. Wie jedes Jahr war es einfach wunderbar, und wie jedes Jahr haben wir bei hochsommerlichen Temperaturen geschwitzt und unter der drückenden Schwüle gestöhnt. Da können Wassermelone und Eiscreme nur eine kleine Linderung bieten. Wenn ihr also mal im Sommer garantiert gutes Wetter benötigt, dann fragt mich vorher, wann der Nähworkshop stattfindet (lach).

Nun aber zu meinen Taschen: Ich habe eine Carpet Bag sowie eine verkleinerte Zita genäht.

Als Bürotasche ist mir die Carpet Bag in Größe L definitiv zu groß, aber in der Kombi „Kleidung für 1 Nacht“ plus Laptop ist sie perfekt. Außen habe ich einen älteren Ikea-Stoff sowie eine abgetragene Jeans vernäht. Als Übergang strahlt eine aus naturfarbenen Baumwollstoff selbstgenähte Paspel. Auch Klappe und Tunnel sind aus Jeans, die Henkel hingegen aus Leder. Diese habe ich von Martina erworben, denn sie sind von der Länge perfekt, lassen sich extrem gut in der Hand halten und sind einfach wunderbar wertig.

Die Innentasche ist ein schwarz-weiß gemusterter Stoff, den ich vor Jahren in Lissabon gekauft habe und von dem ich noch einen ausreichend großen Rest hatte. So ist der „Schlund“ der Tasche nicht ganz so dunkel und tief…

Außen bietet die Reißverschlusstasche Platz für Schlüssel und Co, und innen habe ich Einsteckfächer für Taschentücher und Co. vernäht. Unterhalb der inneren Reißverschlusstasche (ja, Reißverschlusstaschen sind mir wichtig…) habe ich einen Vorschlag von Martina umgesetzt und zwei Jeanshosentaschen aufgenäht – perfekt in der Größe für Handy und Taschentuchpackung und ein Augenzwinkern, wenn man die Tasche öffnet.

Geschlossen wird die Tasche mit dem Taschenrahmen von Martina und der Jeansklappe mit Steckschloss.

Ich mag meine Carpet Bag sehr und bin froh, dass ich nach den ersten kleinen Exemplaren in Größe S (hier, hier und hier zu sehen) nun endlich eine große für mich habe.

Am zweiten Tag habe ich eine verkleinerte Zita genäht. Die Zita mag ich sehr als Schnitt, allerdings immer ohne Rüschen und im Original ist sie mir für den normalen Tagesgebrauch in der Stadt etwas zu groß. Also habe ich eine kleinere Version genäht und den Schnitt mit 80 % ausgedruckt. Wer das ebenfalls machen mag: Das ist eine perfekte Handtaschengröße, wie ich finde. Als Nahtzugabe habe ich bei den 80 % jeweils 1,5 cm dazugegeben, damit vor allem die Tiefe des Taschenbodens passt.

Für die Zita habe ich wahre Streichelstöffchen gewählt. Als Eloise Renouf-Fan durften drei Stöffchen von ihr in dieser Tasche Platz finden. Außen der tolle Stoff mit Bäumen und als Futter sowie Innentaschen diese sehr hübschen Kreise in Grau und Senf. Ein sattgelbes Kunstleder war die geniale Ergänzung.

Jetzt fehlt nur noch ein Taschenhenkel, den mir Martina demnächst schicken wird, und dann kann ich meine Tasche ausführen. Ach, was freue ich mich darauf!

EDIT: Hier untenstehend noch die beiden Fotos mit dem nun eingefügten Henkel. Sieht das nicht super aus? Ich werde gleich mal die Zita ausführen…

Liebe Martina, ich danke dir sehr für deine vielen Tipps, deine Zeit, dein Wissen und freue mich bereits auf nächstes Jahr. Und Mädels: Es war wunderbar! Ihr habt so wunderschöne Taschen und Geldbeutel genäht! Mit Blog waren vertreten: Mirella, Annette, Marita und Karine (@stormandtea)– bei ihnen gibt es im Blog oder auf Instagram Bilder ihrer Werke zu bewundern. Ein „Gruppenbild“ einiger der vielen Taschen seht ihr unten – wow, oder?!

Ich sage Danke für die zwei schönen Tage – und allen viel Spaß beim Taschen-/Geldbeuteltragen oder Verschenken!

Verlinkung: HoT Creadienstag

20 comments

  1. Guten Morgen, Susanne. Die Idee mit den Jeanstaschen innen finde ich total genial. Ich bin mir sicher, dass die Kombi „Kleidung für 1 Nacht“ plus Laptop bequem in Deiner neuen Tasche platz findet. Super! Und die Zita könnte ich Dir klauen.. meine Farben ;)) Das Jammern und Schwitzen hat sich voll gelohnt. Ich wünsche Dir einen angenehmen Sommertag. Herzlichst, Nicole

  2. Gleich zwei Tage und zwei Taschen – Susanne, da könnte ich fast neidisch werden! Beide Taschen gefallen mit sehr (die Zita hatte ich gar nicht mehr im Blick). Die CarpetBag: die wartet schon samt Schnitmuster und Taschenrahmen auf Nähzeit auf mich.Es hört sich nach einem herrlich heißen Workshop mit viel Nähfreude an, toll, dass sich Martina auf die Reise macht.
    Liebe Grüße
    Ines

  3. Wau, liebe Susanne, das sind ja traumhaft schöne Taschen! Die würd ich glatt nehmen 😉 Besonders die dunkle gefällt mir sehr gut. Dieser schöne Stoff mit Jeans kombiniert macht sich super! Iiiiirgendwann lern ich auch mal noch so hübsche Taschen zu nähen 😉 Liebe Grüsse, Nadia

  4. Guten Morgen liebe Susanne!
    Deine Taschen sind wunderschön, man möchte sie alle haben. Es war ein sehr schönes Wochenende, hat mir sehr gut gefallen auch wenn es sehr warm war und etwas anstrengend .Wir sind gut wieder zu Hause angekommen und gestern war erst mal etwas Erholung angesagt. Heute nähe ich meine zweite Tasche zu Ende und dann gibt es auch einen Post dazu. Hoffentlich kann ich im nächsten Jahr wieder dabei sein.Schönen Tag .

    Liebe Grüße Marita

  5. ich bin ganz verliebt in die beiden kleinen jeanstaschen innen!! aber auch ansonsten sind sie toll geworden. du bist wirklich eine nähkünstlerin!
    liebe grüße
    mano

  6. Liebe Susanne,
    Hammer, dein Post über den Kurs ist so klasse und er bringt alles genau auf den Punkt! 🙂 Jepp, denn der Kurs war SO schön und er wirkt bei mir immer noch nach. 😉
    Deine beiden Taschen sind wunderschön geworden und ich würde sie, wie Marita schon geschrieben hat auch auf der Stelle nehmen. ;-D
    Besonders die Zita ist mein ganz großer Favorit, ganz tolle Stoffkombinationen bei den beiden Taschen. Du hast wirklich einen sehr, sehr guten Stoffgeschmack!
    Wie schon im letzten Jahr hat alles im Kurs gestimmt, sehr nette Mädels, super tolle Tipps von Frau Machwerk und mit deinen leckeren Kaffee, dem Eis und der Melone ein ganz toller Kurs = einfach perfekt! Das Wochenende verging wie im Flug und ich habe schon wieder so viele Ideen, die ich umsetzen möchte. 😉 Meine grüne Ewa ist bis auf den Schultergurt fertig und das Carpetbag in quitschigem Fuchsia kommt heute unter die Nähmaschine. 😉 Der neue Termin ist schon im Kalender eingetragen und ich freue mich sehr diesmal wieder mit dabei gewesen zu sein. Lieben Dank und einen wunderschönen Tag für dich. ♥

    Herzliche Grüße,
    Annette

  7. Da wäre ich gern dabei gewesen! Die zwei Jeanstaschen sind echt der Clou.
    Die Zita wird ein Lieblingsbegleiter werden.schöne Zusammenstellung.
    Bunte Grüße, Karen

  8. Wow – das ist wirklich alles sehr hot – die Taschen sind alle wunderschön auf dem Gruppenbild und sicher die Temperatur am Wochenende. Ich liebe die Carpetbag ja sehr und deine Version ist supercool – vor allem finde ich die beiden Jeanstaschen da innen super und so sauber eingenäht! Hier liegt als erster Spaß für die Sommerferien die Büro-Version (für mich ne Reisetasche) plus Mini schon bereit – Stoffe und Zubehör habe ich bei Martina im Kleinen Stern beim Kurs gekauft und ich freue mich schon drauf sie in aller Ferienruhe zu nähen. Auch die andere Tasche, die ich nicht kannte gefällt mir – die würde ich gern mal getragen sehen – also wie sie aussieht wenn du sie umhängen hast – die Farben sind der Knaller. Ach ich hoffe nächstes Jahr kann ich auch dabei sein …
    Liebe Grüße und das du lange große Freude an den beiden Taschen hast.

  9. Oh wow!!!! Die sind umwerfend schön. Nächstes Jahr muss ich es unbedingt auch mal zu euch schaffen. Sag unbedingt gleich Bescheid, wenn der Termin steht, ja!? Viele liebe Grüße maika

    1. Dich dabei zu haben, wäre sehr fein, liebe Maika. Zunächst bekommen die Ehemaligen die Möglichkeit, sich erneut anzumelden. Über alle anderen offenen Plätze informiere ich dann rechtzeitig. Es kommen immer wieder neue Gesichter dazu, was sehr schön ist. Aber das ist ja noch ein ganzes Jahr hin…. Die Planung startet immer erst im Frühling mit der Mail an die Ehemaligen. LG. Susanne

  10. Das ist ja lustig. Vor vielen vielen Monaten habe ich hier auf Deinem Blog das erste Mal die Carpet bag gesehen und sofort die Anleitung, den Rahmen und die Fuesse bestellt – und natuerlich liegen lassen. Letztes Wochenende dann habe ich mich endlich aufgerafft, nachdem ich von meiner Schwaegerin ein wunderschoenes Stueck Stoff von Marimekko geschenkt bekam, das ich nun ich eine Handtasche fuer sie umgewandelt habe. Meine Carpet bag hatte ziemlich viel „Learnings“ auf dem Weg bis zur Fertigstellung, aber immerhin ist sie es nun endlich – fertig. Und dann lese ich Deinen heutigen Blog. Natuerlich ist Deine Tasche tausendmal schoener, chapeau. Wie immer tolle Stoffwahl und vorallem klasse Ausfuehrung. Du bist eine echte Meisterin! Liebe Gruesse aus der Ferne. Andrea

  11. Liebe Susanne, sooo schöne Taschen !!! Da freue ich mich ja noch mehr auf deinen Kurs im November! Die Zita hat es mir besonders angetan! Ja, das würde ich auch schön finden, bei dem nächsten Machwerk-Kurs dabei zu sein… vielleicht klappt es ja…
    LG Andrea

  12. Wie megatoll all deine Taschen geworden sind, so perfekt genäht und so tolle Stoffe. Wann machst du das nur alles?
    Die Große mit der Rose oder die schwarz-weiße nehme ich sofort!!!!
    Lieben Gruß Ulrike

    1. haha, all diese Taschen sind ja gar nicht von mir, sondern nur zwei, liebe Ulrike 🙂 Bei der Rosentasche musst du dich an Mirella wenden und Interesse anmelden (kicher). LG. Susanne

Leave a comment