Meine Sucht füttern oder: Taschenworkshop mit machwerk

14. Juli 2017

Augenpoesie (6) – The revery alone will do

14. Juli 2017

28/17 – Märchenhaft

14. Juli 2017

Märchen sind schön, verzaubern und entführen uns in „Es-war-einmal-Welten“ und lassen uns auf das Happy End hoffen. Gut ist gut, und böse ist böse. So scheint es. Tatsächlich betrachten wir Märchen heute sehr differenziert, sehen die Brutalität und Gewalt, die sich in und zwischen den Zeilen verbirgt und die uns schaudern lässt.

In dieser 28. Woche des Jahres lautete das Thema „Märchenhaft“, und nach langem Hin und Her kam ich auf ein Märchen, das ebenso berührt wie erschreckt, ebenso lächeln lässt wie es mich traurig stimmt.

Als Geschenk kommt mein Schächtelchen daher, ein Geschenk für zwei Kinder und für ihren nächsten Ausflug. Das hört sich harmlos an und doch steckt hinter dieser hübschen Fassade Hohn und Grausamkeit.

Märchen….vielleicht nicht ganz so märchenhaft, wie wir uns die Dinge manchmal in dieser Welt für uns zurechtlegen.

Und denkt daran: Heute läuft die Frist für meine kleine Verlosung (Fiskars-Schere) ab! Wer noch mitmachen mag, bitte hier entlang.

Verlinkung: a-Streichholzschachtel-a-Week Freutag

9 comments

  1. Auch ich bin mit vielen Märchen aufgewachsen…und habe als Kind die Grausamkeit nicht wahrgenommen…als Mutter sehe ich das ein oder andere ein bischen anders…aber die Kinder sind dafür warscheinlich noch zu naiv.
    Die Idee für deine Brotkrümelbox mag ich, sie passt perfekt zu dem Märchen…

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte 🙂

  2. Hänsel und Gretel – meine erste Wahl, liebe Susanne, doch dann bin ich durch den Wald gelaufen und habe Puck gespürt. Was für eine grandiose Schachtel!! Brotkrummen in die Schachtel zu legen ist so was von genial. Darauf wäre ich nie und nimmer gekommen. Ich bin geradezu verliebt in die gestreifte Optik – wunderbar! Ich wünsche Dir ein bezauberndes Wochenende. Herzlichst, Nicole

  3. Prima umgesetzt! Auf die Brotkrümel bin ich nicht sofort gekommen. Die Schachtel sieht auch wirklich hübsch aus. Die Zeichnung
    von Hänsel und Gretel gefällt mir sehr. Herzlichst Kirsten

  4. Ohje…hoffentlich ist die Hexe diesmal noch nicht in Adventsstimmung 🙂 und hat das Pferfferkuchen-Equipment noch im Keller verstaut und die beiden kommen heil nach Hause! Super schön wieder deine Umsetzung! Viele liebe Grüße maika

  5. Gruselig. Aber so sind Märchen, da liegt das Schönes und das Gruseleige/Traurige sehr eng beieinander.
    Allerdings mag ich klassische Märchen (wie Dein Hänsel und Gertel-Thema) lieber als die moderenen Märchen. Am Ende wird alles gut!
    Liebe Grüße
    Ines

  6. Sorry, Susanne, aber ich musste über die Schachtel und ihre Ironie laut auflachen! Wie böse! ;-D Aber so was von super treffend! Die heutige Brüder-Grimm-Version ist weichgespülter Kuschelkram gegen ihre Originalausgabe. Porno, Horror, Morde… DAS wollten die Leute früher schon, da hat sich im Vergleich zur aktuellen TV-Landschaft rein gar nichts geändert. Auch ICH liebe Märchen, egal in welcher Fassung. 😉
    Kompliment für die geniale Umsetzung und liebe Grüße von mir!
    Solveig

  7. Liebe Susanne, Ich finde es immer total genial, wie du mit einfachen und simplen Mitteln, dank deiner super Ideen so wunderbare,einzigartige und besondere Dinge zauberst!!!
    LG Andrea

Leave a comment