Stoffspielerei: “Ich war einmal…

…ein Schal und wurde Brosche und Schachtelzier. Darüber war ich sehr glücklich, denn als Schal lag ich lange, lange Zeit völlig ungesehen, ungenutzt im Schrank. Jetzt darf ich Jacken und Westen verschönern, ein eye-catcher sein. Das, was ich immer wollte, ist wahr geworden. Hach. Und als festgeklebte Zier auf der neuen Schachtel bin ich nicht nur schön, sondern sogar von Nutzen, denn mit mir kann man die Box öffnen.

2016-02-25 11.40.42_klein

Danke, liebe Susanne, für die Verwandlung deines ungeliebten Schals in zwei neue Bestimmungen. Danke, liebe Suschna, für die Stoffspielerei, ohne die Susanne mich nie wieder eines Blickes gewürdigt hätte…”

[aus dem Tagebuch eines Schals, 2016]

2016-02-19 16.56.28_klein

frau nahtlust

17 Kommentare

  1. Eine wunderbare Schachtelzier, liebe Susanne!! Die kräftigen Farben geben der Schachtel noch den gewissen Pfiff 🙂
    Stoff-Broschen gehen sowieso immer.. lach!! Herzliche Sonntagsgrüße und genießt das wunderbare Wetter, Nicole

  2. Auch eine gute Methode, um Stoffe endlich mal loszuwerden. Da wirst du wohl noch eine ganze Menge Geschenke aufhübschen können. LG mila

  3. Die Kombi mit grau bringt die Farben des Tuches richtig zum Strahlen. Mir gefällt die kleine feine Verwendung des Tuchstoffes – wunderbar.
    Danke und einen schönen Sonntag!
    Ines

  4. Schöne Idee als Schachtelknopf. Aus welchen Textil ist diese ? ich empfinde es fast wie Auslegware, kann ja aber nicht sein. Mit Papier zusammen kann ich es mir auch vorstellen. Bunte Sonntagsgrüße von K.

    • Liebe Kaze, ich denke, es ist tatsächlich so ein Polyestergemisch, aber ich hatte damals das Etikett direkt weggeschnitten, weil es wie zurzeit üblich, so arg lang war. Aber die Idee von Martina ist gut, es einfach mal mit etwas ankokeln zu versuchen. LG. Susanne

  5. Das gefällt mir gut. Diese Art von Verzierung würde auch jede konventionelle Geschenkverpackung in den Schatten stellen. Oder ist deine Schachtel eine Geschenkverpackung?
    LG
    Siebensachen

    • Ich weiß noch gar nicht, wofür ich die Schachtel verwenden werde. Vielleicht bleibt sie bei mir, vielleicht wandert sie weiter. Vielleicht bleibt sie Schachtel, vielleicht wird sie zugleich Geschenkverpackung… So viele Möglichkeiten 😉 LG. Susanne

  6. Witzige Idee.
    Wenn dein Tuch aus Poly ist kannst du auch die Kanten der Brosche mit einem Feuerzeug vorsichtig anschmelzen, das gibt dann nochmal einen ganz anderen Effekt!
    (Und so dekorativ mag ich Knöpfe sogar- wenn kein Knopfloch dazu genäht werden muss 🙂

  7. Die Idee mit dem Schachtelöffner finde ich ja so genial und zu dem grau ein toller Hingucker. Gefällt mir sehr gut, obwohl das so gar nicht meine Farben sind.
    LG Mirella

  8. Ach wie fein, ich wußte bislang gar nicht dass Schals Tagebuch schreiben.
    Als Schal wäre er mir auch zu bunt gewesen und das will was heißen.
    herzlich Margot

  9. Schön, der Perspektivenwechsel durch Wechsel der Erzählerstimme. Verpackungen können gar nicht bunt genug sein, finde ich. Und wenn’s den Schal glücklich macht, und dazu noch andere glücklich macht, perfekt! lg, Gabi

  10. Eine originelle Idee zur Wiederverwertung von Stoff, perfekt für farblich passende Stoffreste. Als ergänzende Geschenkverpackung genial.
    LG Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO