Die Teppichtasche oder: mein neuer Liebling

8. April 2016

Samstagskaffee mit Blick

8. April 2016

Schön, schön, schön – und: danke!

8. April 2016

Diese Woche hatte so einige Freugründe für mich im Petto gehabt. Angefangen beim Montag, als ich mich in einem „Blind Date“ mit Annette traf. Ein möglicher Grund wäre ja ein Treffen unter Bloggerinnen der Rhein-Neckar-Region gewesen, aber der eigentliche Grund für den Abend war, dass ich von Annette den Leseknochen XXL aus Maikas Käferkiste überreicht bekommen habe. Der wäre tatsächlich zu groß für die Post gewesen, und so ganz persönlich war das auch viel schöner. Vielen lieben Dank, Annette, für den Abend und vor allem den Megaknochen! Der sitzt nun zuhause ganz brav auf der Couch und wartet, dass ich mein müdes Haupt darauf bette (oder so…)! Und das mit dem Bloggertreffen für die Nordbaden/Südhessen-Region wäre doch auch eine feine Sache, oder? Mal für den Herbst andenken…

Freugrund Nr. 2: eine große Tüte voller Streichholzschachteln, die jahrelang im ehemaligen Kinderzimmer meines Mannes im Dunkeln lagerten (ich sage nur: Projekte mit Streichhölzern im Schulunterricht…) und die es nun zu mir ins Licht geschafft haben. Yeah. Und weil es sich nicht um ein paar wenige Schachteln handelt, sondern um 250 Stück (!!), habe ich genug Werkelmaterial für die nächsten Jahre. Bei der Papierliebe kommenden Montag gibt es deshalb auch direkt die nächste verarbeitete Streichholzschachtel. Ich bin also am Abbau dran…

2016-03-27 14.28.52_klein

Freugrund Nr. 3: zahlreiche alte Kartonstücke, die meine Eltern gesammelt haben, aber die dort nicht mehr gebraucht werden (vor allem, weil sie einen großen Stapel weiterer Kartons bei Bedarf zur Verfügung haben). Das heißt, neben den derzeit eingelagerten 249 Streichholzschachteln kann ich viele, viele Pappen beziehen, bekleben, zerschneiden….

2016-03-27 14.29.54_klein

Ich bin dann also mal „kurz“ Werkeln. Gut zu wissen, dass zu späterer Stunde mein Leseknochen auf mich wartet…Danke, liebe Welt, für so viele Freugründe – und noch mehr!

Verlinkung: Freutag

9 comments

  1. 250 Streichholzschachteln?! Das ist ja unglaublich,Susanne!! Und hier bei uns kann man keine einzige mehr käuflich erwerben! Überall gibt es nur noch Plastikfeuerzeuge.. schnüffel! Dabei liebe ich den Geruch, wenn ein Streichholz erlischt!! Der Leseknochen ist klasse und so nett überreicht, bestimmt noch eine größere Freude ;)) Ich wünsche Dir und den Deinen ein wundervolles Wochenende. Habt ganz viel Spaß!! Herzlichst, Nicole

  2. Liebe Susanne,
    Das Blind-Date am Montag mit dir war richtig klasse! Schon nett in der selben Stadt so eine nette, hochgradige Bloggerin vorzufinden. 🙂
    Das mit dem Bloggertreffen ist eine super Idee, obwohl es gibt ja im September schon ein Bloggertreffen in Stuttgart. Da mache ich auch mit.
    Auf den megatollen Nähkurs im Juli freue ich mich riesig, dass kannst du heute auch in meinem Post am Freutag nachlesen. 😉
    Liebe Susanne hab recht vielen Dank für dein kleines Freundschaftsgeschenk. Ich halte es in Ehren.

    Liebste Grüße,
    Annette

  3. Da könnte schon fast ein bisschen Neid aufkommen mit solch tollen Funden… 😉 hihi =)
    250 Streichholzschachteln – Wow… Und Karton ist bei mir im Moment Mangelware… Ich glaub ich muss mal wieder etwas bestellen 😉
    Ich bin also gespannt was du da alles zauberst in der nächsten Zeit… =)
    Hab einen tollen Tag
    Liebe Grüsse
    Debby

  4. oh du Glückliche !!!!
    was beneide ich euch immer … ihr Nähkünstler !!!
    und so einen tollen Knochen hätte ich auch mal gerne *jammer
    Wie immer bin ich nicht überrascht, Blogger scheinen sich (fast) immer untereinander zu verstehen
    und die mit gemeinsamen Hobbies sofort zu mögen.
    Genieße deine Funde und ich bin gespannt was aus den Zündholzschachteln wird
    LG hellerlittle

  5. Grooooßartig – 250 Streichholzschachteln und so viele schöne (Einband)-Pappen einfach so. Seitdem ich mich aufs Bücherbinden stürze, kommen hier auch die z. T. seit fast 30 Jahren gesammelten Pappen (Foto-Abzugs-Post-Verpackungen aus dem Verlag, in dem ich mal gearbeitet habe) zum Einsatz. Und was bin ich froh, dass ich die nie nie ins Altpapier gegeben habe. Da freue ich mich auf viele neue Wunderschachteln und Mappen und Bücher hier! Ein schönes Wochenende Ghislana

  6. Ich habe mich nach Weihnachten in einem Kaufhaus mit weißen Papierschachteln (ein wenig größer als die Streichholzschachteln) richtig gut eingedeckt, aber mit 250 Stück kann ich noch lange nicht mithalten ;-)). Die Idee als Jahresprojekt finde ich auch klasse – obwohl ich ja gerade in der letzten Woche festgestellt habe, wie schnell einen das Leben auch mal aus der Bahn werfen kann – also nicht zu viel Druck. LG Karin

Leave a comment