15/17 – Tiefsee

15. April 2017

Papierliebe am Montag: Retrotapeten verarbeitet

15. April 2017

Augenpoesie (3) – Jahre verschwelgten

15. April 2017

Vergangene Woche habe ich euch meine ersten beiden Stoffbuchseiten zu Andreas schöner Jahresaktion Eye Poetry gezeigt – und mich wie verrückt über eure tolle, tolle Rückmeldung gefreut. Danke!!! Ich bin sehr gespannt, wie das Stoffbuch am Ende aussehen wird, aber ich denke, dass das einfach richtig gut werden wird (lach).

Ab heute sind die Umsetzungen zum dritten Gedicht zu sehen, das uns Andrea dargereicht hat. Es stammt von Ringelnatz und heißt „Die sonnige Kinderstraße“. Besonders berührt hat mich daran die Wendung „Jahre verschwelgten“. Ist das nicht wunderschön ausgedrückt? Schwelgen ist ja immer besonders, aber verschwelgten? Grandios. Das musste unbedingt auf meine Seite.

Und da ich in Blätterlaune war, gab es die Stoffbuchseite mit Acrylfarbe bedruckt und zusätzlich mit zwei Papierblättern bestückt. Ich mag die immergrüne Hoffnungsfarbe in dieser Kombi. Das im Gedicht erwähnte Blatt ist mit aufgegriffen, den Stein wollte ich hingegen nicht auch noch verarbeiten. Zuviel Offensichtlichkeiten für mich.

Unten ergänzend eine reine Papierseite, wo ich mit dem Blättermuster ausgetobt habe. Das muss ich unbedingt nochmals mit anderen Farben angehen (Grau? Gold? Schwarz?)!

Der Blick in mein dafür auserkorenes Projektbuch zeigt, dass es sich nach und nach mit Texten, Stempelmustern und Ideen zur Umsetzung füllt. So mag ich das!

Nun bin ich sehr gespannt auf die Umsetzungen der Anderen und vor allem auf das Gedicht Nr. 4 morgen. Ach, macht das Spaß!

Verlinkung:  Eye Poetry April Freutag Naehzeit am WE

12 comments

  1. es WIRD richtig gut. liebe susanne! auch deine heutigen seiten finde ich wieder ausgesprochen toll.das grün ist frisch und lebendig und das wort verschwelgt, das mir auch so gut gefiel, passt genial dazu!
    und ich freu mich auch schon auf andreas neues gedicht!!
    liebe grüße und schöne ostertage,
    mano

  2. Wunderschön! Das Grün tut jetzt im Frühjahr einfach gut. Du hast es so schön übertragen auf Stoff und Papier.
    „Verschwelgten“, was für ein üppiges Wort.

    Liebe Ostergrüße
    Heike

  3. Da schaut die Freude am Schaffen wirklich heraus. Und das Frühlingsgrün ist genau das, was unseren kleinen amerikanischen Lockenmädchen auf ihrem hiesigen Besuch schon beim Anflug auf Zürich auffiel und zur großen Freude aller anderen Passagiere laut ins Flugzeug gerufen wurde:“Guck mal Gras!!! Grünes Gras!!!“ Da wurden bestimmt viele Kindheitserinnerungen wach.
    Deine Umsetzung auf Papier uns Stoff ist so fein! Gleich ein ganzes Büchlein! Ich bin jedes Mal wieder entzückt über die Vielfalt der kreativen Ideen.
    Lieben Dank, dass Du wieder dabei warst!
    Liebe Grüße
    Andrea

  4. Das Grün ist wirklich toll und ich mag diese schlichten Blätter – wahre Augenpoesie … das ganze Projekt (ich musste mal eben alles nachlesen, hab zuviel verpasst) ist ja sehr spannend und das Skizzenbuch ist prima. Ich glaube so nimmt man es doch sicher ständig in die Hand oder? Und verschwelgen klingt wirklich schön … LG Ingrid

  5. Gefällt mir sehr gut! Wobei mir die Anordnung der Blätter auf dem Papier noch ein bisschen besser gefällt. Ich könnte mir Gold oder sogar Kupfer auf schwarzem Grund gut vorstellen. Oder Türkis auf Silber oder etwas mit Orange? Vielleicht auf blau? Ich sollte auch mal anfangen Stempel zu schnitzen. 😉
    Liebe Grüße, Sandra

Leave a comment