Danke für so vieles!

6. November 2017

Adventskalender: Sterne, Sterne! (Anleitung)

6. November 2017

Papierliebe am Montag: Stempelvariation I

6. November 2017

Willkommen im November und bei der Papierliebe am Montag zum Thema „Stempel“. Das ist wirklich ein weites Feld an Möglichkeiten. Ich habe mich entschlossen, in diesem Monat Stempel aus unterschiedlichen Materialien wie SoftCut, gekaufte Stempel, Moosgummi, Ausstecher und Haushaltsmaterialien (z. B. Schwamm) zu zeigen. Vielleicht klappt nicht immer ein umgesetztes Projekt daraus, vielleicht bleibt manch bedrucktes Papier fürs spätere Verarbeiten liegen, aber wichtig ist mir, dass ich mich wieder selber daran erinnere, wie vielfältig Stempel eingesetzt werden können und wie unterschiedlich sie auf Papier oder Stoff und mit Acryl oder Stempelkissen wirken.

Hinein also in den Stempelmonat!

Beginnen werde ich mit zwei Schneeflocken-Stempeln aus SoftCut (siehe Titelfoto). SoftCut ist ein Material ähnlich der verschiedenen Gummiplatten zum Schneiden und Schnitzen und mir zwischenzeitlich sehr lieb geworden.

Die Form der Schneeflocken habe ich von meinen Ausstecherformen (hier schon mal mit lufttrocknender Masse als Weihnachtsanhänger gemacht und gezeigt) genommen, auf die Platte übertragen und dann geschnitzt. So ergeben sich recht schnell tolle Stempelformen – und so passend für die anstehende Weihnachts- und Winterzeit.

Als Projekt 1 habe ich die Stempel mit weißer Acrylfarbe auf türkisfarbenem Papier gedruckt und dann zu kleinen Geschenkanhängern verarbeitet. Diese werden dann das ein oder andere meiner Päckchen in der nächsten Zeit zieren.

Vielleicht stemple ich die Schneeflocken auch noch auf das Geschenkpapier selbst… mal schauen. Jedenfalls eine feine Art, um die Stempel einzeln wirken zu lassen.

Als Projekt 2 habe ich die Stempel mit Serviettenkleber auf Papier gestempelt und dann schnell Glitzer darübergestreut. Das wirkt recht gut, allerdings muss man sich sehr beeilen, sonst trocknet der Kleber zu schnell, denn es ist ja nur eine superdünne Schicht. Zudem könnte das Glitzer in einer dunkleren Farbe besser wirken, aber das Hellblau war einfach zur Hand…

Diese Glitzersterne werden vermutlich auch noch Anhänger oder bleiben Versuch… mal schauen.

Als Projekt 3 habe ich die Schneeflocken in Neon-Orange auf Geschirrhandtücher gedruckt (mit Stofffarbe). Das wirkt dem oftmals zu idyllisch anmutenden Motiv entgegen und verleiht der ein oder anderen Küche Pepp. Das Neon-Orange könnte zwar noch kräftiger sein, aber es gefällt schon ganz gut. Ich habe zwei Handtücher bedruckt: das eine weist eine Bordüre unten auf, beim anderen fallen die Schneeflocken übers ganze Tuch.

Ach, so mag ich Stempel: in ihrer Vielfalt und ihren Einsatzmöglichkeiten. Nächste Woche nehme ich mir ein paar gekaufte Stempel sowie Moosgummistempel vor.

Und was liegt bei euch so an Stempelwerken auf den Kreativtischen?

 Loading InLinkz ...

 

17 comments

  1. Wirklich inspirierend und profitabel, Deine Erfahrungen und Tipps hier zu lesen. Danke dafür. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Besonders hübsch finde ich die Sterne mit dem Serviettenkleber, der zarte Glitzer macht sich doch sehr gut!

    Ich wünsche Dir einen angenehmen Start in die neue Woche und sende herbstbunte Grüße aus dem verregneten Augsburg, Heidrun

  2. Das ist ja ein toller Vorsatz von dir, während des Papierluebemonats verschiedene Materialien zu nutzen . Man greift sonst wirklich zu schnell auf Altbewährtea zurück…
    Deine Schneeflockenstempel gefallen mir schon ziemlich gut und ich bin sehr gespannt auf nächste Woche!
    Liebe Grüße Andrea

  3. mit so ein feiner stempel kann man viel dekorieren * und da ergeben die papier oder tinte farben so verschiedene stimmungen ! bei mir sind es alte stempel die so wieder benützt wurden 😉 möchte ja gerne welche selber machen und dieser nov-stempel monat wird sicher spannend 😉
    liebe grüsse

  4. Ich wollte Dich nach dem Anschauend des ersten Bildes schon fragen, welches MAterial Du zum Stempelschnitzen nimmst – weiterlesen hilft! Durch Dich angesteckt, habe ich ja mittlerweile auch zwei kleinere Softcut.Platten. Jetzt die Frage: welches Werkzeug? Mein Mann hat mir so verschiedene Schnittmesser mit einer Kuhle vorne (?) gegeben, das ging beim ersten Versuch schon mal gut. Und dein Tipp, das „Förmle“ (kennst Du den Ausdruck auch?) als Vorlage zu nehmen, gibts beim nächsten Versuch. Deine Schneekristalle gefallen mir sehr!
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Förmle! Ja! Ein fast vergessener Ausdruck! Danke dir, Ines. Die Messer mit Kuhlen sind vermutlich Linolschnitzmesser? Die eignen sich gut und nutze ich auch. Viel Spaß und Erfolg beim Schnitzen – ich bin gespannt, was rauskommt. LG. Susanne

  5. Hmmmm….mal sehen ob ich zum Stempeln Zeit und Muße finde…Schneeflocken und Geschenkanhänger sind ja schon mal gute und praktische Ideen Richtung Dezember ;-).
    Ich hoffe, der Vogel flattert Dir heute unversehrt ins Haus. Liebe Grüße, Taija

    1. Er ist geflattert – hatte dir dazu auch bereits eine Mail geschrieben heute früh. Sooo schön! Danke dir vielmals! Ich suche gerade noch das passende Nest. LG. Susanne

  6. Mit der Schneeflocke wird’s schon richtig adventlich bei dir… toll eingesetzt, auch mit Glitzer!
    … dies ist eigentlich ein Thema, wie für mich gemacht, weil ich ja ganz viel mit Stempeln arbeite… mal schauen, ob mir nur für dich etwas Besonderes einfällt, dann melde ich mich wieder bei dir, zwecks Verlinkhilfe.
    Lieben Gruß Ulrike

  7. Es wird also gestempelt im November. Ein wirklich breites Feld, liebe Susanne. Und ich habe da auch schon eine Idee – hoffentlich klappt das mit der Umsetzung. Deine Schnee- oder Eiskristalle gefallen mir sehr. Besonders die weißen auf dem türkisen Rund. So schön! Ganz herzliche Grüße, Nicole

  8. Das ist ein tolles Thema – stempeln und schon wieder habe ich was Neues gelernt. Es gibt ja so viele Materialien, das ist unglaublich. Die Schneeflocke aus dem Förmle gefällt mir sehr gut vor allem in weiß – und ich geh jetzt das Förmle für die Stutenkerle rauslegen, damit ich nicht vergesse sie zu backen … ein paar schwäbische Traditionen im Frankenland brauche ich für die Seele. Liebe Grüße Ingrid

  9. die runden anhänger sind wunderschön und wirklich bestens geeignet für liebevoll gemachte (oder gekaufte) geschenke. sie gefallen mir ganz besonders gut. aber auch das frische orange sieht toll auf weiß aus! der stempel ist wirklich absolut hübsch und so vielfältig benutzbar! vielleicht sollte ich auch mal wieder stofffarben benutzen. leider weiß ich gerade nicht, wo ich die versteckt habe…
    liebe grüße
    mano

  10. Deine Schneeflockenvielfalt gefällt mir sehr gut. Die Anhänger finde ich sehr schön, aber mein Favorit sind die Geschirrtuchflocken.
    Hier wartet schon länger Stempelschnitzmaterial, dass ich mich endlich beherzt dran traue. Ausstecherle dafür zu verwenden ist ein guter Tipp.
    Erstmal habe ich aber meinem Kind sein Stempelspiel mit geometrischen Formen gemopst und damit einfach rumprobiert. Das hat schon mal richtig Spaß gemacht. 🙂
    Liebe Grüße Heike

    1. Wie schön, Heike. Das stelle ich mir richtig gut und lustvoll vor, denn solche „einfache“ Formen sind ja meist die besten! Bring bitte unbedingt zum Workshop in Ulm was mit, bitte! 🙂 LG. Susanne

  11. Anfang der Woche habe ich das Thema hier ganz übersehen, wie konnte ich nur. Ich habe natürlich reichlich beizutragen. Heute zum Freitag ein paar Mannheimer Fische.
    Das Softcut Material mag ich ja gar nicht, aber das ist Geschmackssache.
    Liebe Grüße
    Michaela

Leave a comment