Mittrinker unerwünscht

1. Juli 2015

Samstagskaffee mit Blick

4. Juli 2015

Werkschau #1

3. Juli 2015

2015-07-02 05.19.09_kleinVergangenen Samstag hat mein Experimental Collage Workshop mit Randel Plowman begonnen. Gerne möchte ich euch immer wieder eine Werkschau zu diesem sechswöchigen Kurs geben und euch meine erstellten Collagen zeigen.

Wir sind rund 20 Teilnehmer, natürlich vornehmlich aus den Staaten. Die Atmosphäre bislang ist sehr offen und freundlich, was ich super finde, und ich hoffe, dass das auch so bleibt. Als erste Miniaufgabe der Woche sollten wir ein PinterestBoard mit Beispielen von Collagen erstellen, die wir gut finden. Hätte ich schon längst tun sollen, aber bislang habe ich Pinterest eher als kreative Suchmaschine denn als eigenes Pinboard genutzt. Aber: Um genau diese Gewohnheiten zu durchbrechen, ist so ein Workshop ja gut. Meine erste Collagen-Sammlung könnt ihr hier auf Pinterest anschauen, wenn ihr mögt.

Beeindruckend finde ich, wie sich manche Collagen-Sammlungen der Teilnehmer ähneln und/oder unterscheiden. Mit einem Schlag habe ich so Einblick in 20 Boards bekommen und auch ganz 2015-07-02 05.18.43_kleinandere Collagentechniken und Möglichkeiten entdeckt. Klasse!

Dann sollten wir aus zwei Aufgaben wählen, wobei ich mich für die fünf Fünf-Minuten-Collagen entschieden habe. Diese Aufgabe ist wohl als einzige aller Aufgaben auch in Randels Buch beschrieben, aber sie lockte mich einfach sehr. Es galt, Magazine, den eigenen Vorrat oder alles andere Verfügbare zu plündern. Die gewählten Ausschnitte werden dann auf fünf Stapel verteilt. Hat man ausreichend Material für eine kleine Collage, stellt man sich die Stoppuhr und klebt in den nächsten fünf Minuten einen Stapel munter zu einer Collage zusammen. Nicht groß nachdenken, sondern zügig arbeiten und sich freuen, wie toll diese Collagen doch werden.

Ich fand besonders beeindruckend, dass sich beim Ausschnippeln bereits Bilder im Kopf formten, so dass ich recht schnell dazu übergegangen bin, meine Ausschnitte vor allem farblich zu bündeln. Ich mag diese Zusammenstellungen aus einer Farbfamilie (nahe Verwandte sind erlaubt…) gerade sehr gerne, merke ich…

Jetzt bin ich gespannt auf das Feedback der anderen Workshopteilnehmer – und natürliich auf eures. Wie gefallen euch die ersten fünf Fünf-Minuten-Collagen? Habt ihr einen Favoriten? Was gefällt euch gut oder weniger gut? Ich freue mich sehr über eure Rückmeldungen!

Verlinkung: Freutag Revival Linkparty

5 comments

  1. Cheers und Off we go gefallen mir besonders gut von Deinen Collagen. Ich muß zugeben, daß ich seit der Schulzeit mich wenig mit diesem Genre beschäftigt habe. Durch Dein Interesse dafür bekomme ich jetzt ja ein wenig davon mit, Danke dafür!

  2. Das hört sich ja echt total interessant an! Ich liebe Collagen (ich mache die immer am Rechner und zwar mit InDesign) und es ist schon viel zu lange her, dass ich eine erstellt habe! Danke für den Reminder! 😉 Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim pinnen und collagieren! Kathrin <3

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO