Samstagskaffee mit Blick

Boooh. Es darf sich kräftig erschrocken werden, wenn heute Rübengeister und Gespenstergestalten umgehen und „Süßes oder Saures“ brüllen. Bei mir beschränkt sich die Halloween-Zeit (noch) auf eine Kürbistarte, die ich mehr für mich als für den Rest der Familie gebacken habe, bin ich bei uns doch bei weitem der größte Kürbisfan (noch). Zum Thema Kürbis ist zu sagen: ein zum Glück nicht mehr ganz so unterschätztes Gemüse. Trotz des relativ neuen Kürbis-Hypes in Deutschland vermisse ich Kürbisjoghurt – hat die Lebensmittelindustrie leider hierzulande noch nicht entdeckt, schmeckt aber köstlich. Wer also zu Halloween-Zeiten in den USA ist, sollte das unbedingt probieren. Schlecht vorstellbar, aber superlecker. Nun aber zurück zur Tarte. Gestern gebacken nach diesem Rezept und für lecker befunden. Morgen gibt es dann die Reste. Und übermorgen und überüber….

Verlinkung: [button blank=”true” size=”medium” url=”https://kaminrot.blogspot.de/” text=”Samstagsplausch bei Andrea Karminrot”]

frau nahtlust

8 Kommentare

  1. Mhhhh, sieht das lecker aus! Ich liebe Kürbis ja auch und habe mich in der letzten Zeit auch ein wenig durch diverse Kürbisrezepte fern ab von Suppen probiert und letztendlich sogar meine bessere Hälfte davon überzeugen können (solange es ihn nicht jeden Tag gibt) 😉

    Ich wünsche dir ein schönes Halloween-Wochenende!
    Liebe Grüße
    Katherina

  2. Wie lecker, ich mag Kürbis ja sehr, besonders Hokaido, Kürbisjoghurt kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen.
    LG Jennifer

  3. Mmmhh.. schaut die Tarte lecker aus.. ich habe gestern noch einen 15 kilo schweren Kürbis geschenkt bekommen.. jetzt weiß ich, was ich machen will ;)) Danke!! Herzlichst, Nicole

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Karminrot Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO