Typografie (47/52)

22. November 2019

#wgwk2019: Tafelfreuden

25. November 2019

Stoffspielerei: Papier und Stoff – immer ein Treffer

24. November 2019
Für mich sind Papier und Stoff ja ein Dauerbrennerthema – das ist stets ein Treffer, macht mir immer großen Spaß und bietet enorm viel zu bieten. Ob da jetzt Papier und Stoff collagiert werden, Papier mit Stoff vernäht wird oder Papier eher als „Träger“ für Bildtransfers herhält: Die beiden Materialien in Kombination sind meine absoluten Lieblinge. Okay, vielleicht noch mit ein wenig Stichelei….aber grundsätzlich: immer ein Liebling!

Genug Beispiele zu beiden Materialienkombinationen findet ihr zuhauf bei mir auf dem Blog, doch für die heutigen Stoffspielereien wollte ich etwas Neues versuchen. Denn Ines hatte Papier und Stoff vorgeschlagen, was mich natürlich direkt in Begeisterung versetzt hatte. Ich bin schon sehr gespannt, was die anderen ausprobiert haben und danke dir, liebe Ines, für dieses Lieblingsthema und dass die Stoffspielereien heute bei dir zu Gast sein dürfen!

Ich habe heute Papier und Stoff verbunden, ohne die beiden Materialien zu verkleben oder mit Faden zu vernähen. Genutzt habe ich dafür meine neue Filzmaschine oder auch Embellisher genannt.

Ja, es ist ein weiteres Maschinchen bei mir eingezogen, denn mit einem Embellisher kann ich für meine Textilkunst coole Texturen erzeugen – so die Idee. Ob und wie das jeweils funktioniert, muss ich sehen, denn das Maschinchen kam ganz frisch diese Woche rein.

Probiert habe ich Papier pur auf Stoff. Das funktioniert allein nicht – das Papier wird nur durchgepiekst, aber nicht mit dem Stoff verwoben. Klar, da fehlt das zu verfilzende Material. Dennoch: Ein Versuch war es Wert. Damit das Papier trotzdem auf dem Stoff hält, habe ich Chiffon und Organza darübergelegt. So war das Papier meistens die Mittelschicht zwischen dem Trägerstoff und dem Organza oder Chiffon – und das hält gut.

So sind als erste kleine Übungen für mein Embellisher Stoffkarten mit Papiersternen und Chiffon/Organza entstanden, die ich jetzt noch auf Papier aufnähen muss. Dazu kam ich leider nicht mehr. Vielleicht füge ich auch noch ein wenig Wortspielerei hinzu.

Jedenfalls gefällt mir diese Art, Papier und Stoff zu verbinden, sehr gut. Damit werde ich definitiv weiterspielen. Allerdings darf man nicht zu fest an meinen Sternen ziehen, sonst lösen sie sich tatsächlich wieder vom Trägerstoff. Die Sterne sind also zum Anschauen super und halten, aber nicht, wenn sie „beansprucht“ oder „bezuppelt“ werden. Als Karten sollte es das auf jeden Fall tun….

Nun freue ich mich, dass ich mit dieser Stoffspielerei eine weitere Texturmöglichkeit für mich entdeckt habe und bin gespannt, was ich alles heute von den anderen Teilnehmenden bei Ines lernen darf! Das wird wieder eine Wucht werden!

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
26.01.2020: „Textiler Schmuck“ bei Siebensachen
23.02.2020: „XXL“ bei bimbambuki
29.03.2020: „Draht und Stoff“ bei Nahtlust
26.04.2020: „Visible Mending“ bei 123-Nadelei
31.05.2020: „Blumen“ bei Petersilie & Co
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Einen Überblick über die bisherigen Stoffspielereien findet ihr bei „Siebensachen zum Selbermachen“.

12 comments

  1. Das sind mal wieder ganz neue Eindrücke und Idee. Wirklich toll! Hoffentlich halten sich alle ans Nicht-Bezuppeln! Gar nicht so einfach, oder!? Auf jeden Fall sehen sie toll aus deine Sterne.
    Viele liebe Grüße maika

  2. Liebe Susanne, ganz toll umgesetzt. solch eine Embellisher habe ich auch und nutze sie immer wieder gerne. Besonders Organza lässt sich damit herrlich auf Stoff filzen. Auf Papier habe ich noch nicht gefilzt. Hatte Angst, das durch die vielen Löcher nicht mehr viel übrigbleibt.
    Danke nochal für deinen tollen Kommentar bei mir. Musste wirklich schmunzeln und es gibt mir noch eine herrliche Erklärung gegen Perfektionismus.
    Liebe Grüße Ute

  3. Vermutlich wirst du ganz klassisch mit Filzwolle die schönsten und malerischsten Effekte erzielen, da lassen sich ja auch ganz subtile Töne zusammenzupfen 🙂
    Und dann kommen mit Papier, Fasern, Garnen und Geweben ganz arg viele Möglichkeiten zusammen- freu dich drauf!!

  4. Boah Susanne – das ist ja eine super Idee und ich bin gespannt, was Du mit dem neuen Embellisher-Maschinen alles für Effekte erzeugen wirst. (die Hand wird es auf jeden Fall sehr schonen!)
    Der allerletzte Stern ist so leicht und zauberhaft – einfach wunderschön!
    Liebe Grüße
    Ines

  5. Jetzt mußte ich erstmal nachschauen, was denn Embelisher überhaupt ist. tolle Möglichkieten eröffnen sich da. Das war so klar, dass du dieses Thema ganz nahtlustmäßig aufgreifst, liebe Susanne, herrlich!
    Das sieht ja nach echter Weihnachtskartenproduktion aus: der ganz untere Stern sagt mir ganz besonders zu, ein Flaum, der sich drüberzieht und man weiß gar nicht so recht wie, wunderbbar!
    Sternenreiche Grüße schickt Karen

  6. Hach, als wäre der letzte Stern mit Schnee gezuckert. Ich liebe deine Sterne und die neuen Ideen, die du immer wieder zauberst. Glückwunsch zum neuen Maschinchen und viel Spaß beim Ausprobieren.
    LG MIrella

  7. Das Thema hatte bei Dir ja eine Punktlandung, kam genau richtig zum Neumaschinentest für die Weihnachtspost. Deine Umsetzung ist sehr inspirierend und kreativ. Sicher kommt das durch Deine Beschäftigung über längere Zeit mit dieser Materialkombination.
    Ein Super Ergebnis.
    LG Ute

  8. Liebe Susanne,
    eine schöne Wirkung erzielst Du mit der Kombination der Materialien, gefällt mir sehr gut! Es wirkt modern und weihnachtlich zugleich, zurückhaltend ohen Glitzer und ist doch ein Hingucker!
    Die Empfänger der Karten werden sich sehr freue – und den Stern auch berühren, das ist einfach so, man hat das Bedürfnis.
    Liebe Grüße
    Tyche

  9. das sieht ja zum teil aus wie vom schnee verweht, mit raureif bezuckert und vom nebel überzogen. toll!! was ein embellisher ist muss ich mir mal ansehen, hab ich so nicht kapiert.
    auf jeden fall eine herrliche sternenwelt!
    liebe grüße
    mano

  10. Ich stimme Karen zu: Der letzte Stern ist bezaubernd, es zieh sich drüber hin und man weiß nicht, wie. Viel subtiler als bestickt. Embellisher ist so ein Gerät mit mehreren Widerhaken (Filznadeln), wo eine Nähmaschine die Nähnadel hat, oder? Bin gespannt auf Deine weiteren Experimente! lg Gabi

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO