MittwochsMix: Tulpenkarten

25. März 2020

MittwochsMix: Pink auf ganzer Fläche

1. April 2020

Stoffspielerei: Draht und Stoff

29. März 2020
Irgendwie passten Draht und Stoff sehr gut zu diesem ungewöhnlichen März: Der Draht als das Sperrige bei der Umstellung im neuen Alltag, als das Sich-Verbiegen-Müssen, das Kantige und Ungewohnte…. Und der Stoff stünde dabei für den Rückzug ins Heim, das Vertraute, das Cocooning mit den engsten Familienmitgliedern… Also ich kann dieser Symbolik viel abgewinnen (schmunzel) – letztlich bleibt es ein weiteres Thema unserer Stoffspielereien und damit herzlich Willkommen! Heute darf ich Gastgeberin sein und freue mich über diese Beiträge:

  • Tyche kreiert einen Phönix und Zaubervogel und fängt ganz wundervoll Licht- und Schattenspiele ein.
  • Ute kam auf die tolle Idee, Draht um Stoff zu entwickeln und den Stoff damit rosten zu lassen. Cool!
  • Julia addiert Draht und Stoff und erhält Ostereier – wunderbar! Eine zur Jahreszeit passende Idee!
  • Silvia erstellt ein Fabelwesen, das mit wachen Augen durch die Kreativwelt schlendert.
  • Anne hat ein mega Frühlingshütchen gezaubert und mich damit sehr begeistert….gibt es bereits irgendwo Tragebilder, Anne?
  • Annabella ist bei Gabi heute zu Gast und hat mit Draht bestickte Yoyos im Gepäck – super Idee! Ich wollte am Anfang auch Draht auf Stoff sticken, aber leider hatte ich nur zu groben Draht, das ging beim Stickversuch immer schief…
  • Gabi geht unter die Superhelden (wobei….dass du eine Superheldin bist, liebe Gabi, wussten wir ja spätestens seit deinem gestrickten Gartenzaun…!) und hat eine coole und leuchtende Iron Man-Tasche für ihren Liebsten genäht. Mega!
  • Elvira gestaltet Haarbändiger und führt Schritt für Schritt zum neuen Eye Catcher.
  • Gabi nutzt das Thema, um ein Objekt zu erwerkeln, das absolut toll wirkt und bestimmt knifflig in der Zusammensetzung war – super!
  • Margot verbindet Draht und Stoff mit Kleister und kreiiert dadurch ein faszinierendes Lichtgefäß sowie Osterschmuck!
  • Zwar mit Papier und nicht mit Stoff aber trotzdem gespielt hat Heidrun in ihrem Kurs zu Drahtbügelfensterbildern.


Für mich bedeutet Draht bei Mixed Media-Arbeiten, dass ich ins Räumliche gehen kann. Ob leicht erhaben wie eine gebogene Drahtschrift, die auf Stoff liegt oder Drahtstücke, die mit Stoff umwickelt wurden….Draht hebt sich immer ab. Diesen Charakter wollte ich gerne nutzen und habe eine Art Vogelkäfig gebaut.

Dafür habe ich zunächst einen Vogel auf ein Stück Stoff transferiert und mehrmals genähmalte Kreise gezogen. In die Naht der genähten Kreise habe ich Drahtstücke “verankert”, die als fragiles Gerüst nach oben gehen.

Gazestreifen zwischen den Drahtgeflechten vermitteln den etwas morbiden Eindruck – als hätte der Vogel schon etliche Male versucht, auszubrechen und ja, dabei hat er auch einige Federn gelassen.

Damit das Gesamte auch wirklich gut zur Geltung kommt, habe ich es in einen Objektrahmen gepackt – so wirkt es gleich viel besser, und ich habe dafür sogar einen Platz an der Wand in meinem Werkelzimmer gefunden!

Dort hängt nun mein trauriger, eingeschlossener, gefiederter Freund. Vielleicht hänge ich ihn wieder ab, wenn die Virenzeit vorbei ist. Vielleicht fliegt er dann wieder…. (Abgang: dramatisch)

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
26.04.2020: „Visible Mending“ bei 123-Nadelei
31.05.2020: „Blumen“ bei Petersilie & Co
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

27 comments

  1. Wieviel Symbolik in diesem Werk steckt! Ich finde es erstaunlich, was aus dem sperrigen Material entstehen kann, es gefällt mir sehr gut.
    Vielleicht gibt es demnächst das Thema cocooning bei den Stoffspielereien ? Ich glaube, wir werden noch lange zuhause bleiben müssesn
    Nachdenkliche Grüße
    Tyche

  2. Oh, wie passend! Der Vogel im Käfig, so fühle ich mich auch gerade, wenn ich auch fast täglich durch Videokonferenzen mit Menschen verbunden bin, und zumindest meine Familie mit im Nest habe. Nicht ganz allein. Das wäre noch gruseliger!
    Ich bin heute eigentlich mit zwei Beiträgen am Start: Einem Gastbeitrag von einer bislang stillen Leserin und erstmals Stoffspielerei-Teilnehmerin (ich warte noch auf ihre Rückkmeldung und Freigabe) und meinem eigenen Beitrag, für den noch Bilder fehlen, weil der Göttergatte gestern noch bis spät in die Nacht gelötet hat. 🙂 (Schon neugierig?) Ich melde mich später nochmal, wenn die Artikel online sind! Liebe Grüße, Gabi

  3. Ja, diesen Vogelkäfig, der so zart daher kommt, kann man derzeit wirklich als Käfig sehen, der einschränkt – weniger als Schutz vor der Außenwelt.
    Du hast so einen leichten und luftigen Käfig gebaut. Draht ist ein tolles Material. Mir hat es Spaß gemacht. Vielen Dank für das Thema.
    LG Ute

  4. Ja, ein wenig der drahtige Käfig mit Blick nach Draußen… und vielleicht lässt uns der Vogelbesitzer mal auf einen Freiflug? Aber immerhin ist es ein schöner Käfig 🙂
    Schönen Sonntag noch und liebe Grüsse und gesund bleiben
    Nina

  5. Bittersüß ist Dein Werk geworden – gefällt mir gut und kann man sich ganz wunderbar auch in so einem etwas verfallenen, herrschaftlichem Anwesen vorstellen, in dem noch Laub vom Vorjahr liegt und vom Wind hin und her geraschelt wird.. Huch, ich glaube meine Fantasie geht ein wenig mit mir durch 🙂

    Ich habe etwas ganz anderes aus Draht gemacht: https://www.beswingtesallerlei.de/2020/03/draht-und-stoff-ein-fruhlingshutchen.html – Danke für das schöne Thema!

    Gruß, Anne

  6. Sehr gelungen, deine Stoff-Draht-Kombination! Auch wenn sie etwas sehr Trauriges hat. Es wäre wirklich schön, dieses Kunstwerk in echt zu betrachten und auf sich wirken zu lassen. Auf den zweiten Blick fällt mir ein, dass der Vogel auch vor neugierigen Blicken geschützt sein könnte. Oder dass der Drahtkorb ein Vogelhäuschen mit Einflugloch ist… Spannend!
    Ich bin diesmal nicht dabei. Ich hatte früh entschieden, dass ich nichts “Fertiges” machen wollte, nur ein bisschen mit dem Material spielen. Und die Zeit dafür ist jetzt dem Home Schooling zum Opfer gefallen.
    Liebe Grüße Christiane

  7. Ein poetisches Zusammenspiel aus filligranen Materialien ist dir wieder gelungen! Federleicht und doch ein bisschen traurig für den Vogel. Vielleicht kann man sich es eher als ein Nest als einen Käfig denken? Die zurückhaltende Farbigkeit ist jedenfalls toll.
    Ich habe eine eher einfache Spielerei geschaffen https://zwisch-en-durch.blogspot.com/2020/03/stoffspielereien-draht-und-stoff.html, aber es geht ja um die Vielfalt der Umsetzungen. Danke für’s Sammeln und Verlinken.
    Liebe Sonntagsgrüße, Elvira

  8. Ich hätte gerne, gerne mitgemacht, aber dieses Mal war leider der Wurm drin (und nicht der Draht). Die Beiträge gucke ich mir nachher trotzdem genüsslich an. Danke jetzt schon mal für die Inspiration!

    Herzliche Grüße aus St. Petersburg…

  9. Am liebsten würde ich dem Vögelchen helfen, den Ausgang zu finden, den du oben gelassen hast, damit es nicht noch mehr Federn lassen muss! So eine wunderschöne Arbeit, die gleichzeitig auch traurig macht, liebe Susanne!

  10. Glückwunsch zur Eroberung der 3. Stoff-Dimension mit Hilfe von Stoff, ein spannendes Mix-Media-Gebilde ganz in Deinem Stil ist entstanden.
    Ich freue mich über die rege Beteiligung, setze aber heute mal aus.
    LG Ute

  11. bin froh, dass ich doch noch hier vorbeischaue… es wäre mir echt was entgangen! müsste ich deine werke nach favoriten ordnen (was ich natürlich nicht tue, weil zu schwierig;)) – das wäre in den top 10!!
    hab eine schöne woche, lg johanna

  12. Das sieht sehr poetisch aus – gefällt mir gut. Und auch die Idee, das Ganze in einen Rahmen zu packen gefällt mir.
    Ich habe diesmal leider nichts. Mehrere Versuche haben mir so wenig gefallen, dass ich das auch nicht zeigen mochte. Nachdem ich mir alle Beiträge angesehen hatte, habe ich schließlich gemerkt, dass ich etwas ausgelassen habe. Na ja, kein Unglück – wir haben im Moment gewichtigere Probleme.
    LG
    Siebensachen

  13. Ein in der Viren-Zeit gefangener Vogel (unbedingt danach freilassen!!) ist Dir gelungen. Und man merkt, wie Du die 3. Dimension durch den Draht ausgekostet hast.
    Durch unser Gelände ist es hier weniger das Gefühl des Eingesperrtsein als eher die Unsicherheit, wie sich alles entwickelt und welche Auswirkungen das alles haben wird, was mich kopfmäßig beschäftigt und neben dem HomeSchooling vom Kreativen abhält. Aber es kommen wieder bessere Zeiten!
    Liebe Grüße
    Ines

  14. Ein bisschen traurig hört sich deine Vogelgeschichte ja schon an… aber gleichzeitig ist dein Werk auch ganz kunstvoll, poetisch und zart. Ein bisschen wie ein Andersen Märchen. Die sind oft auch ein wenig traurig und schwermütig. Aber diese Seite gehört nun mal auch zum Leben… und wenn sie dann noch so wunderschön aussieht wie bei dir, dann hast du doch mal wieder alles richtig gemacht!
    Liebe Grüße Andrea

  15. ein bisschen traurig schaut er ja schon, der kleine vogel und ich möchte ihn am liebsten gleich befreien! aber deine arbeit ist toll und passt sinnbildlich wirklich so gut zum thema “eingesperrtsein”. beim betrachten deines käfigs denke ich auch an die flüchtlinge auf der insel lesbos, denen es um ein vielvielvielfaches schlechter geht als uns wohlstandsbürgern. hoffen wir, dass auch sie bald ihr gefängnis verlassen können!!
    liebe grüße
    mano

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO