MittwochsMix: Stoffdruck und Video mit Sabine

22. Juli 2020

Was sind schon Überbleibsel (Teil 2)?

28. Juli 2020

Was sind schon Überbleibsel (Teil 1)?

24. Juli 2020
Im Juli hat Andrea das Thema “Überbleibsel” ausgerufen, und seit Monatsbeginn überlege ich, was ich für mich unter Überbleibsel verstehen mag. Denn Fakt ist: Übrig habe ich genug. Und zwar von allem. Ich habe ausreichend Papiere und Schnipsel, Farben und fast leere Tuben, Stoffe und Fitzelstückchen, Garne und Fadenabschnitte, Bücher und Auszüge. Aus allen mag ich gerne schöpfen und nutze vieles für die nächsten Projekte.

Überbleibsel ist irgendwie Rest und Potenzial zugleich. Denn ein abgewetztes Stückchen Papier, das von einem Transfer übrig geblieben ist, macht sich hervorragend für eine neue Collage. Ein Stoffstück kann ich wunderbar für ein Minitäschchen verwenden, und selbst abgerissene Textseiten birgen neue Möglichkeiten.

Wegwerfen kann ich also nur bedingt – und bitte nickt und sagt jetzt, dass es euch genauso geht…!

Nun habe ich aus meinem Fundus zwei Leporelli gezogen, die vor einiger Zeit zu mir gestoßen sind. Sie waren noch “übrig”, weil ich bislang nicht wusste, was mit ihnen anzufangen wäre. Jetzt durften sie in ein Mäntelchen aus Gesso und Acryl schlüpfen und sich reich mit Papieren, Nähmaschinennadelei sowie Textschnipseln verzieren lassen. Hier unten seht ihr, wie sie vorher ausgesehen haben – solche Souvenirs kennen wir vermutlich alle aus Touri-Shops von Sehenswürdigkeiten.

Ich hatte zwei dieser Leporelli und sie sind, wie ihr an all den Bildern oben und unten sehen könnt, verwandelt worden in ein Kleinformat mit viel “poetry, reduced” und in ein Büchlein mit vielen kleinen Restpapierschnipseln aus einer anderen Fundus-Box.

Auf diese Weise ist Überbleibsel Neues geworden – so mag ich es am liebsten. Nächste Woche zeige ich euch, was ich aus übriggebliebenen Stoffstückchen gemacht habe.

Danke, Andrea, für den feinen Themenvorschlag und fürs Sammeln der Beiträge.

Verlinkung: Andreas Monatsmotto im Juli

13 comments

  1. Überbleibsel gibt es auch hier zuhauf! Ich kann kaum etwas wegwerfen. Nu ja es sind ja auch wertvolle Rohstoffe.
    Sehr schön deine Leoprelli. Ich bin immer wieder fasziniert von deinen Ideen.
    Liebe Grüße, Marita

  2. Und wie ich nicke 🙂 hier gibt es auch ohne Ende Überbleibsel… Deinen Ansatz mag ich sehr … was über blieb wird Neues. Wunderbar. Viele liebe Grüße maika

  3. Hallo Susanne,
    deine Leporelli sind schönste Resteverwertung.
    Ich nicke auch mal feste. Kein Schnipsel ist zu klein, als dass nicht noch buntes Konfetti aus ihm werden könnte….nein, so schlimm ist es nicht, aber ich werkle schon extrem gerne mit Resten und freue mich, wenn daraus neues Schönes entsteht.
    Liebe Grüße
    Heike

  4. tolle lepos sind das geworden. ich nicke mal vorsichtig, gelegentlich überkommt mich nämlich der schmeiss-es-weg-koller und ich fühle mich kurzfristig sehr befreit…. LG eva

  5. Siehst Du mich nicken, liebe Susanne? Wir hatten ja im Februar mal darüber gesprochen… Deine Leporellis sind wunderschön geworden. Vielleicht sollte ich beim nächsten Ausflug auch so ein Ding kaufen! Herzliche Grüße! Claudia

  6. natürlich siehst du mich voll begeistert und voller staunen, was du aus dem bunten tourikram gemacht hast. da hast du mal wieder all deine kreativen möglichkeiten voll ausgeschöpft. das mag ich wie immer bei deinen werken total gerne. ich glaube, ich habe auch noch einige von diesen leporellos und es juckt mich jetzt in den händen, sie auch zu verwandeln.
    schön, was du zu überbleibseln gesagt hast!! da gebe ich dir natürlich in allem recht – und wie sollte es anders sein – wegwerfen fällt mir besonders bei papierresten auch sehr schwer.
    liebe grüße, ich freu mich sehr auf deine stoff-überbleibsel-verwertung.
    mano

  7. Ich könnte wetten, Teil 2 mit den Stoffstückchen wird mich genauso vom Hocker hauen wie hier Teil 1 mit den Überbleibseln in Papierform. KLASSE gemacht!
    Liebe Grüße
    ela

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO