Miniatur: Vintage (48/52), Kalt (49/52) und Zierrat (50/52)

Es ist wieder Zeit, etwas aufzuholen und meine Miniaturen der letzten drei Themen nachzureichen. Irgendwie klappt das dieses Jahr mit dem wöchentlichen Publizieren zum Ende hin nicht mehr. Egal. Hauptsache, es gibt sie, die Miniaturen. Dann also her mit dem Reigen:

Vintage (48/52)

Hier habe ich eine alte Tapete, Fotografien, Wortschnipsel und Spitzenbordüren verarbeitet. Den Vintage-Touch kann man klar erkennen, finde ich. Das hat Spaß gemacht, vor allem, weil ich endlich mal wieder eine so schöne Tapete aus meinem Vorrat nutzen konnte. Und die Freunde von Horst durften dieses Mal auch ins Rampenlicht rücken.

Kalt (49/52)

Der Winter wird tendenziell kalt und ist für viele, die kein Zuhause haben, eine sehr herausfordernde Zeit. Auch Horst ist beeinträchtigt. Ich mag die kalten Farben und das Störrische und Pieksige des Garns – das passt wunderbar zur Kälte, wie ich finde.

Zierrat (50/52)

Etwas üppiger darf es werden, auch wenn das Opulente sich dennoch zurückhält. Da gibt es Herzen und Lichterglanz, Goldfransen und das herrliche Wort “schnabulieren”, das für mich mit viel Genuss im Zierrat verbunden ist. Wunderbar.

Jetzt bleiben nur noch zwei Miniaturen: Winterschlaf und Kristalle. Endspurt!

Verlinkung: Das große Jahr der Miniaturen

frau nahtlust

2 Kommentare

  1. Toll, deine Vintage-Seiten mit Spitze und Tapete. 50er und 70er Jahre gepaart mit Franz und Klaus. Ich hoffe, Horst geht es zwischenzeitlich etwas besser. 🙂

    Die zwei letzten schaffst du auch noch!
    Liebe Grüße
    ela

  2. ich freu mich ja, dass der horst auch freunde hat. bisher erschien er mir immer ein wenig wie ein einsiedler ;)). schöne vintage tapete mit zusätzen und wunderbarem text. über die beiden anderen hab ich mich ja schon auf insta gefreut.
    liebe grüße
    mano

Schreibe einen Kommentar zu mano Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO