37/17 – Achtung: Wild!

18. September 2017

#12giftswithlove: Ausgeschnitten

18. September 2017

Papierliebe am Montag: Lesezeichenvielfalt

18. September 2017

Buchrezension* / Heute fiel mir das Aufstehen schwerer, und sehr dicht sind noch alle Eindrücke des Wochenendes beim Siebdruckworkshop mit Kristina bei Sabine im Geschäft. Auf Instagram konntet ihr ja einiges mitverfolgen, und ich versuche, euch die Fülle an Stoffen am Mittwoch im Einzelnen zu zeigen. Das wird dann eine Bilderflut geben! Bis dahin dürft ihr mit mir im Lesezeichenflow schwelgen. Denn passend zum Papierliebemontag zeige ich euch ein paar Lesezeichen, die vor dem Siebdruckrausch entstanden sind und sich direkt auf den Weg zu neuen Besitzerinnen gemacht haben. Das ist meine kleine Überraschungspost für hier und dort und als Dankeschön für so manches (lächel).

Bei diesen Lesezeichen habe ich in meine Papierrestekiste gegriffen und aus dem Vollen geschöpft. Basis aller Lesezeichen ist mal wieder SnapPap, weil ich viele der Lesezeichen besticken und benähen wollte.

Hier also der Auftritt der Lesezeichen (tusch!):

Ein paar der übrig gelassenen Käfer durften sich im Trio zusammenfinden und sind als Aufmerksamkeit zu Christine gekrabbelt. Dort tummeln sie sich bestimmt mit Christines hübsch befrackten Genossen und genießen das Käferleben.

Mit der aus Tonpapier und bemaltem Restpapier erklebten und verstickten Blume geht es weiter. Sie gedeiht nun als kleiner Kraftspender bei Karin.

Blumengrüße gab es auch für Nicole. Sie durfte ausgeschnittene und gestickelte Blümchen von mir in Empfang nehmen – die welken auch garantiert nicht so schnell….

Und zu guter Letzt gab es ein Flechtwerk für Andrea, die ich bereits bei einem meiner Workshops in Ulm kennengelernt habe und die ich bald wiedersehen werde. Wir haben uns gegenseitig und außer der Gruppenreihung mit einem Sommerpostblaudruck beglückt (den Stoff von ihr zeige ich noch mit allen anderen im Abschlusspost). Mein Lesezeichen aus vernähtem Papiergeflecht lag als Zusatzgruß der Post bei.

Mit diesen Lesezeichen habe ich wieder richtig Lust auf Papierzusammenstellungen und Collagen bekommen. Daran ist auch die Vertiefung in dieses Buch schuld: Es war einmal ein Stück Papier ist eine schöne Geschenkidee für Papierverliebte, denn es birgt auf der einen Seite ein Buch mit Anregungen, Tipps und Projektvorschlägen und beinhaltet auf der anderen Seite (im wahrsten Sinne des Wortes andere Seite, denn nach dem Aufklappen befindet sich links das Buch und rechts die Papiere) wundervolle Buntpapiere, falls die eigenen Kisten noch nicht so gefüllt sind wie meine.

Das Buch ist irgendwie frecher, bunter und macht Laune auf Papierarbeiten. Es ähnelt nicht so sehr einem „klassischen“ DIY-Buch, sondern mehr dem Stil von Austin Kleon oder Keri Smith. Und genau das mag ich daran, denn Papier wird hier nicht auf ein Podest gehoben, sondern es geht vor allem hierum:

Einfach machen und versuchen und kleben und aneinandersetzen und neu ordnen und zerschneiden und glücklich sein mit dem Prozess, der sich dabei ergibt. Genau so darf Kreativität sein!

Ich finde das Buch wegen dieser Frische gut. Wer jetzt allerdings alter Collageprofi ist und sich damit in der Tiefe gänzlich neue Anregungen sucht, wird hier nicht fündig. Mir hat es Laune gemacht, und deshalb hat es mich zu meiner Reihung neuer Lesezeichen angeregt. Das Lesezeichen mit dem Flechtwerk gründet als Idee übrigens unmittelbar auf dem Buch.

Weitere Infos zum Buch gibt es beim Verlag. Weitere Lesezeichen von mir gibt es in Kürze und bei allen anderen in der Linkliste.

Und weil (schon wieder) der dritte Montag im Monat ist, verrate ich euch das Oktober-Thema der Papierliebe: Es lautet: Tiere des Waldes. Ob Hirsch, Fuchs, Eule oder Otter – ich bin sicher, im kommenden Herbstmonat wird uns so einiges Wildes übers Papier laufen (oder so…).

*Das Buch Es war einmal ein Stück Papier von Andrea D’Aquino wurde mir vom Haupt-Verlag freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür. Meine Meinung dazu ist, was der Name verspricht: meine Meinung.

Verlinkung: Papierliebe am Montag im September

9 comments

  1. oh ja, mit collagen kann man schon in einen rausch geraten, das kann ich nur allzugut nachvollziehen. schöne exemplare hast du erfunden und gestaltet und ich bin sicher, alle werden freude bereiten! das buch werde ich mir mal anschauen, denn auch „alte hasen“ der collagekunst können durchaus frische inspiration gebrauchen! da ich selbst aber (fast) nur mit altpapier arbeite, würde ich die beigelegtenpapiere dann wohl verschenken…
    liebe grüße
    mano

    1. ps: tiere des waldes – ich mag das thema!! eigentlich wollte ich ja in zukunft ein bisschen weniger machen, aber ich seh schon, dass ich diesen vorsatz wohl verschieben muss!!

  2. Oh toll. So schöne Geschenke, die Lust am Bücher blättern machen. So schön. Die Käfer passen ja direkt auch schon in den Oktober. Da bin ich schon sehr gespannt auf das wilde Gekreuch… viele liebe Grüße maika

  3. Ah, in diesem Buch würde ich ja auch gerne mal blättern…und auch mir gefallen die Käfer-Lesezeichen am besten! Wie frech der Eine aus dem zugeschlagenen Buch unten herausschaut! Liebe Grüße Ulrike

  4. Hurra, hurra! Ich habe ein Lesezeichen bekommen! Und ich finde, genau das, das am besten zu mir passt! Vielen Dank nochmal, liebe Susanne! Das Buch hört sich auch echt interessant an! Collagennachhilfe ist immer gut!
    Liebe Grüße, Andrea

  5. Deine Lesezeichen sind allesamt einfach wunderschön geworden, liebe Susanne. Besonders das ganz Rechte im obigen Bild gefällt mir seeeehr!! Vielen lieben Dank, Susanne! Ich habe mich total gefreut.. es steckt in einem.. überraschend.. lyrischen Buch ;)) Danke, Danke, Dankeschön!! Liebste Grüße, Nicole

Leave a comment