Augenpoesie (11) – Silberstreifen & Stoffbuch

1. Januar 2018

Mein Sabbatjahr

1. Januar 2018

Papierliebe am Montag: Streiflichter

1. Januar 2018

Willkommen im neuen Jahr! Ich wünsche euch Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und viel, viel Kreativität! Für letzt Genanntes bietet sich die Papierliebe am Montag förmlich an. Und um die Brücke zwischen 2017 und 2018 zu schlagen, steht der Januar unter dem Thema „Altes und Neues“.

Für mich wird sich bezüglich Neues ganz viel tun, dazu schreibe ich Mittwoch mehr. Und um das Neue in diesem Jahr festzuhalten, wird es für mich Streiflichter geben.

Woche für Woche will ich ein paar Stichworte zum Erlebten, zum Banalen, zum Besonderen, zum Alltag festhalten: Streiflichter der zurückliegenden Tage. Nichts langes, nur ganz kurz. Vielleicht ein Satz, der gesprochen wurde. Oder ein Erlebnis. Ein Museumsbesuch, ein angeschauter Film. Eine Frage, die sich aufgetan hat… Ein Moment eben, der nach einer Woche festgehalten werden möchte.

Notieren möchte ich mir diese Streiflichter auf Papierschnipsel, die ich in meinem Fundus aufgetan habe. Das ist das Element „alt“ meiner heutigen Papierliebe. Es sind Reststückchen von Geschenkverpackungen, gemusterten und erwerkelten Papieren, Fotokopien usw. Auf diese Weise werden sich manche Erinnerungen von 2017 an Werkeltätigkeiten und Begegnungen weitertragen. Bis zum Beschreiben aufbewahren werde ich die Schnipsel übrigens in meinem Streifentäschchen – so kommt auch dieses direkt zum Einsatz und Streifen und Streifen letzten Endes doch noch zusammen…

Das „Neue“ an meinen Streiflichtern ist das kleine Miniringbuch, in das ich jeden Streifen kleben möchte. Bezogen ist der Rest einer Graupappe mit neuem Papier aus Maikas Kreativadventskalender – zusätzlich beklebt mit einem Stückchen aus einem alten Buch. So wunderbar lässt sich Altes mit Neuem kombinieren – das wird auch und vor allem für 2018 gelten.

Ich freue mich auf dieses Jahr und freue mich noch mehr auf den Austausch mit euch, die gegenseitige Inspiration und das gemeinsame Wachsen!

 Loading InLinkz ...

 

 

18 comments

  1. Liebe Susanne, ganz herzlichen Dank für dieses schöne posting und die Vorstellung deines Streiflichter Buches. Die Idee mit den Schnipseln gefällt mir sehr gut.

    Außerdem musste ich schmunzeln, denn ich habe etwas ähnliches vor. Allerdings wird es mein bisheriger Kalender sein, diesen will ich dieses Mal des erste Mal ganz aus eigenen Materialein herstellen und nicht, wie bisher, in einen gekauften schreiben und kleben. Materialen wie die Schnipsel habe ich auch schon angefangen zu sammeln.

    Und ich habe mich vorhin spontan entschlossen, bei deiner Papierliebe am Montag mitzumachen, denn wie du das Projekt beschreibst, spricht es direkt mein Herz an. Ob ich die wöchentliche Challenge schaffe weiß ich noch nicht, aber es ist eine gute Möglichkeit, ein neues kreatives Ritual zu beginnen.

    Ich wünsche dir ein tolles neues und kreatives Jahr und bin gespannt am Mittwoch zu lesen, was Neues in deinem Leben beginnt.

    Viele Grüße, Angelika

    1. Liebe Angelika, ich freue mich sehr, wenn dich die Papierliebe anspricht. Verlinke dich gerne und gib Bescheid, falls irgendetwas nicht klappen sollte. Wie schön so eine gegenseitige Inspiration doch ist! LG und alles Gute für 2018 für dich! Susanne

  2. Liebe Susanne,
    eine ganz wundervolle Idee von dir. Und sehr hübsch wird es auch werden, wenn die bunten Zettel drin sind:)
    Ich habe Ende des Jahres auch angefangen, schönes Papier oder Pappe zu sammeln, denn zum basteln sind sie bestens geeignet. Trotzdem war unsere Altpapiertonne übervoll, aber sie wird Gott sei Dank diese Woche geleert. Ein frohes neues Jahr….. Herzlichst Kirsten

  3. …das ist eine schöne Idee, liebe Susanne,
    und hilft, achtsam mit sich und seiner Zeit umzugehen, denn die Wörter für die Schnipsel wollen ja gefunden werden…ich wünsche dir viel Freude dabei und bin sicher, es wird ein schönes Buch werden…
    alles Gute für 2018 wünsche ich dir,

    liebe Grüße Birgitt

  4. Oh, was für eine wundervolle Idee, liebe Susanne! Streiflichter sammeln! Nur zwei Worte, aber wie ein Gedicht! Dies könnte ich mir auch vornehmen ;-). Ein Jahrzehnt hatte ich mal Tagebuch, wenn auch eher Wochenbuch, geschrieben. Die Streiflichter wären evtl. eine gekürzte und weniger zeitintensive Version.
    LIebe Grüße
    Ingrid

  5. So eine schöne Idee! Ich mache schon seit 7 Jahren etwas ähnliches und sammle meine „Vergnügungen“… aber nicht so stilvoll wie du!
    Ich wünsche dir für das neue Jahr viele schöne und tolle Streiflichter!!! Viel Spaß beim Sammeln…
    Liebe Grüße Andrea

  6. Wie schön. Da werden dich gute Gedanken durchs Jahr begleiten und bestimmt tolle Ideen als Streiflichter auftauchen. Wie gut du gerüstet bist. Wow! Viele liebe Grüße maika

  7. Was für schöne Aussichten für das neue Jahr. Ich habe im November auf eine Inspiration hin ein „Drei-Freuden-Tagebuch“ angefangen, in das ich täglich drei Freuden des Tages notiere… Ich freue mich aufs neue Jahr mit Papierliebe und hoffe, diese Woche finde ich den Anfang wieder. Räumerei und Infekt haben mich da ziemlich ausgebremst, so dass es noch ruhigere Weihnachtstage wurden als geplant… Aber nun ist alles bereit für Neuanfänge 😉 Liebe Grüße Ghislana

  8. Liebe Susanne,

    eine schöne Idee mit den Streifen. Und auchdie Zusammenstellung in Deinem Ringbucht. Da kann man bestimmt auch immer eine schöne Collage rund um das jeweilige Schlagworte machen.

    LG Mareike

  9. Was für ein schönes Buch und was für eine bezaubernde Idee. Ich bin schon gespannt, was es wird. Den Papierliebemontag möchte ich auch in diesem Jahr weiter folgen, auch wenn ich noch keine Idee zu „Alt und Neu“ habe. Aber das wird schon noch. Lg Maren

  10. liebe Susanne ! dein schöne buch bezogen mit frischen neuen papier ist ja ein richtige einladung es zu bereichern * deine idée ist prima : die zeiten mit papier zu mischen *
    habe die erste 2 tage von 2018 etwas ähnliches gemacht, spontane malerei mit alte ereignisse in wörter die im fernsehen zu sehen waren auf einem skizzenbuch festzuhalten *
    liebe grüsse zum neue jahr 2018 🙂

  11. das ist eine ganz wunderbare idee, liebe susanne! schöne schnipsel sind einfach zu schade, um sie in den papierkorb zu werfen, nicht wahr?!! ich freu mich, wenn wir ab und zu mal in dein streiflichterbuch spickern können und besonders auf viele spannende montage mit der papierliebe!!
    herzliche grüße – auf ein tolles 2018!!
    mano

  12. Diese Idee ist toll und das Buch erst mit dem tollen Papier, man gekommt einfach Lust es anzufassen und zu fühlen (geht mir oft bei Werken die du zeigst so). Ich wünsche Dir auch alles Gute für 2018! Liebe Grüße Ingrid

  13. Dieser Streiflichter-Gedanke ist ganz wunderbar, verführt geradezu, ihn auch aufzugreifen! Es kostet ja auch kaum Zeit, denn Streifenschnipsel finden sich ja wohl in jedem Kreativ-Haushalt… und dann geht es ja lediglich um eine Notiz, in der man das Erlebte bewahrt.
    Dein schönes Thema Alt und Neu hat mir jetzt auch geholfen, mein Kreativloch zu überwinden. Wir treffen uns bestimmt noch öfter in diesem Jahr!
    Liebe Grüße Ulrike

  14. Altes und Neues – oh eine tolle Idee. Hier auch mal ein dickes DANKE für die Papierliebeideen von Dir! Dein Buch ist fein, Maikas Papier wunderschön und ich bin gespannt auf viele viele Streiflichter! Herzliche Grüße und auf ein buntes 2018. Eva

  15. Liebe Susanne, auch, wenn es mir nach wie vor unbegreiflich ist, dass ich mich nicht selbst mit dir verlinken kann, klappt es doch ganz wunderbar mit unserem Arrangement. Danke dir für die extra Arbeit! Wie schade, dass wir uns in Köln nicht begegnen werden, denn du wirst ja wohl im Laufe der Woche dort sein, ich aber erst zum Wochenende. Bestimmt ein anderes Mal…
    Liebe Grüße Ulrike

Leave a comment