Mein Sabbatjahr: Die ersten zwei Monate

9. März 2018

Mustermittwoch: Streublumen II

14. März 2018

Papierliebe am Montag: Mondphasen

12. März 2018

Ich bin kein „Lunatic“ und damit weder mondsüchtig noch folge ich bestimmten Mondphasen, um etwa zum Friseur zu gehen. Und doch hat es mir der Mond angetan. Ich verfolge nachts gespannt sein Zu- und Abnehmspiel und finde seine Wirkung auf die Gezeiten absolut faszinierend. Ebenso fasziniert bin ich von unserem deutschen „männlichen“ Mond versus dem „weiblichen“ Mond der romanischen Sprachen. Kein Wunder also, dass Bücher über Bücher, Kalender über Kalender über den Mond und seine Phasen geschrieben werden! Beim Papierliebe-Thema „Planeten und Weltall“ darf der Mond nach meinen ersten Mond(Lese)Zeichen von vergangener Woche deshalb gerne nochmals im Vordergrund stehen.

Mit einem Sektkorken habe ich mir meinen eigenen Mondphasen-Stempel geschaffen. Die Struktur beim Abdruck des Sektkorken ähnelt schon sehr gut dem eines Mondes, finde ich.

Um den Mond ab- und wieder zunehmen zu lassen, habe ich anfangs versucht, den Stempel mit einem ausgeschnittenen Papierkreis teilweise abzudecken. Das ging aber lange nicht so gut, wie einfach den Stempel schräg zu halten und sich überraschen zu lassen, ob sich eine Sichel oder ein Halbmond blicken lässt.

Und damit habe ich dann ein wenig auf dünnem Karton gespielt.

Die Phasen des Mondes sind hierbei null wissenschaftlich und damit überhaupt nicht korrekt. Ich hatte eher Lust am Spielen und Stempeln… Die „Lunatics“ dieser Welt mögen es mir verzeihen…

Verlinkung: Papierliebe am Montag im März

 

 

 

12 comments

  1. Liebe Susanne, da hast du dir ja wahrlich deine eigenen Mondphasen erschaffen! Was für eine witzige, originelle und unkomplizierte Idee!!!
    Danke für deinen lieben Kommentar und deine Anteilnahme!
    Liebe Grüße Andrea

  2. Mond-Marks, einfach klasse! Ganz toll entdeckt und gespielt!
    Jetzt hat es mich auch erwischt, darum nur kurz heute, so ich bin froh, dass meine Weltraum-Idee schon vorher fertig war.
    Liebe Grüße Ulrike

  3. Herr Mond oder Frau Luna – wenn ich mir Deine Stempeleien aus Sektkorken anschaue, liebe Susanne, ist es eindeutig „Frau Luna“. Sonst würde sich der Mond doch mit Kronkorken darstellen lassen können, oder?! 😉 Dir einen lieben Gruß und eine tolle Woche, Nicole

  4. schöne korkenmonde sind bei dir entstanden! ich mag den mond auch, allerdings am liebsten die hübschen sicheln am himmel. bei vollmond kann ich nämlich nur ganz schlecht schlafen!
    liebe grüße
    mano

  5. coole Idee … da braucht man sich nicht erst umständlich eine Stempelserie zu bestellen. Sekt kaufen ist einfacher. Und dann bei Mondschein ein Glas nach dem anderen ausschlürfen, bis der Korken überflüssig ist … grins …. lall

    Liebe Grüße

    ela

  6. Tolle Korkenmonde! Hier war heute zuviel ALLtag, da wars leider nix mit kreativen Sternstunden. Hab mir aber die tollen neuen Beiträge angeschaut, wow!
    LG Heike

Leave a comment