Stoffkartentausch: Ich bin dabei!

Ich bin immer wieder begeistert, was für tolle Ideen sich in der Kombination aus Virtualität und Realität umsetzen lassen. Und da soll einer noch sagen, das Internet wäre anonym und künstlich. Von wegen! Ganz real sind Aktionen wie MailArt, Wichteltausch oder auch die neue Initiative von stitchydoo: Stoffkartentausch. Mir bieten diese Aktionen die Möglichkeit, Neues zu testen (Sammelmappen zum Beispiel hätte ich ohne die Sommertagebuch-MailArt-Aktion von Frau Wien nie versucht, und jetzt bin ich schon leicht buchbindesüchtig…) sowie anderen und auch mir selbst eine große Freude zu machen (ich sage nur: Frühlingswichteln – was habe ich mich gefreut! Und über mein Tutorial und meine Sommertagebücher haben sich viele andere gefreut). Von den dadurch initiierten privaten Aktionen ganz zu schweigen (gell, liebe Maika!?)

Insofern: Ich bin eindeutig Fan dieser Aktionen – muss aber natürlich aufpassen, mich nicht in zu viele Geschichten zu verstricken (siehe letzter Post).

Nun aber zurück zum Stoffkartentausch. Neulich erst habe ich ganz einfache Stoffkarten in einem Heidelberger Geschäft entdeckt und gedacht, das müsste ich auch mal probieren. Und gestern lese ich von der Stoffkartentauschaktion. Im Fachbegriff nennt sich das glaube ich Synchronizität, wenn plötzlich Dinge passend zueinander geschehen. Alternativ lässt sich sagen: Der Wink mit dem Zaunpfahl 🙂

Jedenfalls freue ich mich, einen der letzten Plätze bei stitchydoo ergattert zu haben und bin nun schon ganz gespannt auf die weitere Organisation. Und ja: Auch dieses Projekt “bürde” ich mir zusätzlich zu meiner langen Projektliste auf. Aber hey: Das bringt definitiv viel Motivation (zurück). Ich danke also Katherina für diese wunderbare Idee und freue mich schon auf den neuen Austausch im Netz und ganz real an Land (oder so….).

 

frau nahtlust

2 Kommentare

  1. Ich freu mich auch schon auf die Aktion! Das ist eine tolle Idee von Katherina. Ich hab schon ein paar Ideen was die Gestaltung der Karten angeht 😉

    Liebe Grüße, Jessica

  2. Na, das klingt ja spannend. Da bin ich ganz gespannt, was das wird. Und private Aktionen haben den Vorteil, dass sie zeitlich ganz leicht flexibel gemacht werden können. Also kein Stress! Lg maika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO