Noch mehr Euphorisches…

29. November 2015

Kleine Sticheleien

1. Dezember 2015

Papierliebe am Montag: Sternenlichter

30. November 2015

Dass Sterne bei mir an Weihnachten ein Muss sind, habt ihr zwischenzeitlich mitbekommen. Und dass Lichter in der dunklen Jahreszeit ebenso ein Muss sind, versteht sich von selbst. In der Kombination ergibt sich daraus zum Beispiel das 3D-Sternenlicht, von denen wir auch am Wochenende ein paar in meinem Papierworkshop gebastelt haben (und ja, der Kurs war absolut aufschlussreich mit einigem Gelernten, aber dazu in den nächsten Tagen ausführlich mehr). Oder aber es kommen beleuchtete Sterne zustande, die nun im guten halben Dutzend von der Zimmerdecke hängen, und mit denen wir uns über dem Esstisch unseren eigenen kleinen Sternenhimmel erwerkelt haben.

Von den gekauften Sternen mit Glühlampe und Kabel, die man eben so kennt, habe ich einen großen silbernen und einen roten, und ich finde sie entzückend. Aber zu kaufen finde ich sie zum einen recht teuer und zum anderen stört mich der Kabelsalat dabei. Sowas will man doch nicht über dem Esstisch haben! Also musste für uns eine andere Lösung her.

FotorCreated_Leuchtstern-2Ich habe zunächst Sterne in Silber und Weiß gebastelt, gelocht und gestanzt. Dabei haben mir Idee und Vorlage von Lia Griffith tolle Dienste geleistet. In der neuen Handmade Kultur habe ich zwischenzeitlich aber auch eine solche Vorlage gesehen, und vermutlich findet ihr sie auch auf einigen anderen Seiten im Netz kostenlos zum Downloaden.

FotorCreated_LeuchtsternDie fünf Papierteile für die Sterne also jeweils gelocht, geschnitten, gestanzt, verziert etc. und dann zusammen- und aneinandergeklebt. Eine Seite bleibt dabei am Schluss offen, denn da kommen die kabellosen und batteriebetriebenen Tannenbaumkerzen rein. Bei den Kerzen habe ich die Clips für die eigentliche Befestigung an den Zweigen weggelassen, die hätten nur gestört. Ein fester Faden mit in den Verschluss der Lichter einschrauben, den Stern um das Licht drapieren und über dem Esstisch verteilen. Mit der Fernbedienung kann ich nun die Lichter an- und ausknipsen und habe keinen Kabelsalat. Und das hört sich beim Lesen genau so unromantisch an, wie der Akt des Anknipsens eines Lichts per Fernbedienung ist, aber dennoch funkelt es ab sofort noch mehr im Hause nahtlust. Und für das “echte Gefühl” gibt es ja zum Glück und unter anderem meine Adventslichter….

Heute geht auch die Papierliebe am Montag im November zu Ende. Schön waren die vielen tollen Lichter und Ideen! Nächsten Montag starten wir mit “Papiergeschenken” in den Dezember.

Verlinkung: Papierliebe am Montag im November

9 comments

  1. Was für ein hübscher Stern, liebe Susanne. Ein ähnlicher schmückt auch unser Fenster. Allerdings haben wir ihn gekauft.. ähem.. als unser Ältester sein erstes Weihnachten gefeiert hat. Liebe Grüße in die erste Adventwoche, Nicole

  2. Sehr schön. Und auf den Bericht vom Workshop freue ich mich. Papiergeschenke? Da fällt mir gerade gar nichts ein… D.h. ich bastel gerade an der Adventspost, die ist ja aus Papier… Kann ich aber noch nicht zeigen… Hmmm. LG mila

  3. …ein sehr schöner Sternenhimmel, liebe Susanne,
    ganz schön fleißig gewerkelt hast du da…gefällt mir gut, auch die Bedienung aus der Ferne,

    einen schönen Montag wünscht dir
    Birgitt

  4. kabellose lichter klingt total gut!! dann kann ich meinem kleinen herrnhuter stern ja doch noch ein licht verpassen!! schön sind deine sterne geworden!
    liebe grüße von mano

  5. Oh, die Faltsterne habe ich dieses Jahr auch gebastelt, die sind wirklich toll. Hat man mal einen auseinander gezupft, wird schnell klar, wie sie aufgebaut sind. Die sind toll und die Beleuchtungsidee ist toll.
    Liebe Grüße
    Cora

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO