Rotkäppchen im Juli

Auch im Juli haben Maika und ich gewerkelt, getauscht und uns gefreut – und zwar zum Märchen “Rotkäppchen”.

Was für ein feines Märchen, an das ich mich gut erinnere und zugleich immer ein bisschen Gänsehaut habe, weil ich mir gar nicht vorstellen mag, wie ein Kind allein durch den Wald läuft…Allein dieser Gedanke löst einen Gruselfaktor bei mir aus….

Mein Rotkäppchen konzentriert sich mal auf die Person, die ganz selten in den Mittelpunkt rückt und irgendwie auch Auslöser für die Misere ist: die Oma. Sie ist alt und krank (dafür kann sie natürlich nichts), doch irgendwie wohnt sie ab vom Schuss. In ihrem Alter vielleicht nicht gerade ideal… Nun denn. Die Mutter schickt Rotkäppchen los (wie kann sie nur?!), und ab da nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Ganz unrot und eher fragil und etwas schwindsüchtig kommt die Oma daher. Jedenfalls gefällt sie mir sehr gut und drückt mal wieder etwas Morbidität aus.

Von Maika kam dagegen das coole Rotkäppchen daher, das statt Mütze eine Beanie trägt und das Leben gefühlt lockerer nimmt. Wunderbar, wie Maika fragt: Wirklich nie vom Weg abweichen…? Denn natürlich ist das durchaus gut und notwendig und ermöglicht persönliches Wachstum.

Ich habe mich jedenfalls sehr über unsere unterschiedlichen Interpretationen gefreut und bin nun gespannt, was uns zum Märchen “Das tapfere Schneiderlein” einfällt. Danke, liebe Maika, für die erneute Tauschfreude! So genial mit dir!

frau nahtlust

5 Kommentare

  1. Oh ja!!! So wunderbar sind unsere beiden Versionen. Ich bin jeden Monat wieder neu gespannt, welche Eckchen des aktuellen Märchens wir uns wohl greifen. Ich freu mich also schon sehr auf das Schneiderlein. Viele liebe Grüße und einen schönen Urlaub!!! Maika

  2. Zwei so unterschiedliche Karten zu einem und dem selbe Märchen. Toll, sie gefallen mir beide sehr gut. Aus deinem Blickwinkel habe ich das Märchen noch nie gesehen, aber du hast Recht. Ich mag ja auch die Märcheninterpretationen sehr gerne und grüble schon seit Tagen, was es mir sagen möchte. Ich weiß garnicht, ob eine Interpretation zu Rotkäppchen in meinem Buch ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO