MittwochsMix: Rost am Auto

Heute gehe ich leer aus… Meine Rostseiten sind nicht erweitert oder gar zu meinem gedachten Rostbüchlein zusammengebunden worden. Dafür hatten wir ganz viel Rost am Auto….

Eigentlich wollte ich mich Samstagnachmittag ein wenig dem Rostbüchlein widmen und noch die letzten Seiten besticken oder mit poetry reduced ergänzen. Und vielleicht hätte ich es dann sogar noch geschafft, das ganze zu einem Büchlein zu binden…. Doch dann kam alles anders….

Wir hatten einen Unfall auf der Autobahn, und der einzige Rost, den ich an dem Tag gesehen habe, war an Autos. Nicht schön. Zum Glück ist uns nichts passiert und auch dem Unfallverursacher glücklicherweise nicht. Es blieb also beim Blechschaden und bei zwei geschrotteten Autos statt einer Massenkarambolage. Dennoch saß der Schreck tief. Der Krankenwagen kam auch noch, um sich unseren Sohn anzuschauen, der über Kopfschmerzen klagte. Zum Glück war aber auch das nur der Schreck und keine üblere Geschichte.

Abends und nachdem wir dann endlich zuhause waren, waren wir auch alle ziemlich platt. Und so kommt es, dass ich keine neuen Rostseiten mehr habe, die ich euch zeigen kann. Nur das Foto im Titel, das unseren Blick aus dem Auto zeigt, als wir auf dem Abschlepper angedockt waren und zur Werkstatt gebracht wurden.

Tja… Ich bin heilfroh, dass niemandem etwas passiert ist. Blechschaden ist zwar auch ärgerlich und mit dem Papierkram nun wieder aufwändig, aber das alles ist letztlich nichts.

Um aber endlich etwas Schönes zu berichten: Es gibt ein neues Oktoberthema und eine neue Gesprächspartnerin, die wir bereits ankündigen dürfen. Das Thema im Oktober lautet “rau & Transparenz”, und ab kommender Woche geht’s los. Feine Kontraste, die sich da zusammentun, und ich freue mich schon sehr auf eure Ideen!

Und mit Angelika Schäfer begrüßen wir im Oktober eine wundervolle Gesprächspartnerin im MittwochsMix-Interview. Angelika malt, stempelt, druckt, ist Verlagsfrau und Unternehmerin und hat uns gewiss eine Menge zu berichten. Hier findet ihr sie mit ihrem Verlag im Netz, und hier auf Instagram. Wir freuen uns sehr auf sie, und wenn ihr uns noch bis kommender Woche Fragen für sie dalassen wollt: gerne. Einfach ab in den Kommentar damit!

Uns allen nun einen guten Abschluss zu “Rostig & Bündel”.

frau nahtlust

5 Kommentare

  1. Liebe Susanne,
    oh Schreck!! Und dieser sitzt Dir und Deinen Liebsten bestimmt noch in den Knochen!?
    Alles alles Gute, erholt Euch und zum Glück ist Dir / Euch nichts passiert
    Liebe Grüße
    Dagmar

  2. Oh weh, gut, dass alles glimpflich abgelaufen ist und “materieller Schaden” entstanden ist!! Und der Sohn hatte hinterher auch kein Schleudertrauma? (Ich dachte, ich wäre bei so was auch davon gekommen, musste dann aber, weil Dienstfahrt, doch in s Krankenhaus und bekam dann beim Warten schon den schmerzenden Nacken)
    Dann erholt Euch erst mal von dem Schrecken!”
    Alles Gute und liebe Grüsse
    Nina

  3. Oje, was muss ich lesen. Ein Glück, dass Euch nichts passiert ist. Aber ich kann mir denken, dass der Schreck noch lange nach hält. Ich hoffe Ihr habt Euch mittlerweile wieder erholt.

  4. Ach du meine Güte Susanne, tiefes Aufatmen, dass euch nichts passiert ist!! Hoffentlich dauert es nicht zu lange, bis ihr wieder ohne Herzrasen Auto fahren könnt.
    Alles Liebe
    Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO