Rückblick auf die Nadelwelt 2018

11. Mai 2018

Mustermittwoch: Frühlingsbaum mit Stempel und Spitze

16. Mai 2018

Papierliebe am Montag: Rosa Tapeten

14. Mai 2018

Heute gibt es rosa Tapete statt rosa Kaninchen – zumindest in Teilen (also, ersteres…). Clever wie ich bin (brüll) verbinde ich geschickt meine rosa Papierliebe im Mai mit dem Thema der #12giftswithlove von Ioana, welches da eben „Tapete“ heißt.

Und da ich gerade im Urlaub war (wer ein paar Bilder verpasst hat und sehen mag, bitte hier klicken) und im Urlaub nur bedingt kreativ tätig sein konnte, gibt es ausnahmsweise nur die Vorbereitung auf, aber noch nicht die Umsetzung eines Nadelbriefes wie sonst dieses Jahr bei den #12giftswithlove. Ja, ich weiß… enttäuschend! Vor allem für mich. Aber das Heimkommen aus einem Urlaub wird bei mir nicht arg viel anders sein als bei euch, und das bedeutet: Auspacken, Aufräumen, Wäscheberge abbauen, zurück in den Alltag finden.

Im Urlaub aber habe ich eine für mich ganz neue und feine Methode weitergesponnen, Papier gut mit Stoff zu verbinden und zwar schlicht und ergreifend, in dem ich das Papier übersticke. Ein erstes Mal gezeigt hatte ich meine Vorstellung davon mit Stoffblumen und Jeansresten auf Instagram und zwar auf dem Rückweg von der Nadelwelt und als ich noch am Werkeln des ersten Stückchens war. Das bestand nur aus Stoff und ist ganz fein geworden, wie ich finde (siehe die beiden Fotos unten).

Warum sollte das also nicht auch mit Papier möglich sein? Und so habe ich im Urlaub die ganz oben gezeigte Tapete zerschnitten und einzelne Teile davon – ähnlich der oben ausgeschnittenen blauen Blumen – auf Stoff gestickt. Bei den Frühlingsbäumen vergangenen Mittwoch hattet ihr ja bereits einen Eindruck von dieser Papier-Stoff-Stichelei bekommen. Da es sich bei den Frühlingsbäumen um sehr dünnes Geschenkpapier handelte, habe ich es versiegelt, bei der gewählten Tapete war das nicht notwendig, da das Material dicker war und wesentlich mehr Stiche ausgehalten hat, als es Geschenkpapier je getan hätte.

Aufgestickt habe ich die Tapetenstückchen auf ein Stück Stoff in der Größe eines Nadelbriefes (Nachtigall, ich hör dich…), auf das ich zuvor ein von mir gemachtes Foto transferiert hatte. So bringt dieses Stück Stoff zwei Mal Rosa mit sich und zwei Arten von Papier: die Tapetenstückchen mit Rot und Rosa sowie die transferierte Fotokopie mit rosa Elementen.

Die Stickerei finde ich wirklich cool und ist gerade mein Liebling. Einen Teil der Tapete habe ich dann noch „normal“ bestickt, sprich: nicht so flächig wie die Kreise oben.

Ob diese Flächenstickerei und Stoff-Papier-Kombi mit mehr Kontrasten funktionieren würde, habe ich im Urlaub auch direkt versucht und weitere Tapetenstücke auf ein Stück Reststoff aufgestichelt.

Was denkt ihr? Hat was, oder?

Und wisst ihr was? Das ist gerade genau meine Technik, meine Art und meine Liebe, und ich bin sicher, dass ich in den kommenden Wochen noch einiges mit dieser Methode machen, sie für mich anpassen und entwickeln werde. Auf diese Weise kann ich perfekt nach und nach das zusammenführen, was mir wichtig ist. Also für mich war das Entdecken dieser Stoff-Papier-Stichelei nahezu magisch!

Und nun erfreue ich mich weiter an den tollen rosaroten Beiträgen und bin gespannt auf Ioanas Umsetzung der Tapeten-Vorgabe, die sie morgen bei sich zeigen wird. [Edit, 15.5.: Die Umsetzung von Ioana ist hier zu sehen]

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Mai #12giftswithlove im Mai

14 comments

  1. Das ist wirklich so schön geworden. Besonders die Kombination aus verschiedenen Materialien. Und auch die Farben. So wirkt rosa gar nicht kitschig. Superwunderbar;)
    Ich würde mich freuen noch weitere Arbeiten in diesem Stil von Dir zu sehen. Liebe Grüße Maren

  2. Sehr spannend! Das letzte gefällt mir eigentlich am besten, obwohl die anderen Arbeiten auch ihren Reiz haben. Das werden tolle (traps traps) Nadelbriefe.
    LG Jennifer

  3. Wow! Total mitreißend deine Euphorie für diese Technik. Wie toll. Das wird /werden wieder tolle Nadelbrief/e. Freu mich schon drauf, sie zu sehen.
    Ich wünsche Dir viele weitere magische Momente beim Werkeln! Viele liebe Grüße maika

  4. Wunderwunderschön, wirklich alles, liebe Susanne! Ich hab mal bei Instagram geschaut ( quasi von „extern“, ohne ein Smartphone zu besitzen…)- so schöne Urlaubsimpressionen aus Mallorca. Da scheint einem die Sonne direkt ins Herz, oder? Sei herzlich gegrüßt, Taija

  5. Ja, liebe Susanne, da weitermachen – das passt und gefällt mir! Ich bin schon richtig gespannt. was Du bei dieser Technik alles noch entdecken wirst. Find‘ wieder gut in den Alltag, liebe Grüße
    Ines

  6. Sieht ein bisschen nach 70er Jahre aus, deine rosa Tapetenstickerei und Retro finde ich sowieso mega cool. Auch deine Idee, einfach alles mit grafischen Strichellinien zu übersticken hat was. Daumen hoch.

    Liebe Grüße

    ela

  7. Das schaut wirklich super gut aus. Das gefällt mir! Wenn man es nicht weiss, erkennt man das Papier auf den ersten Blick nicht (zumindest nicht auf den Fotos). Tolle Idee, tolle Farben, …
    Liebe Grüße. Simone

  8. fantastisch, liebe susanne! ich liebe diese japanisch inspirierte sashiko-stickerei sehr. besonders die rosa tapetenteile (es leben die 70er!!) auf schwarzem grund finde ich spitzenmäßig. ich bin gespannt, was du dir noch alles zu rosa einfallen lässt.
    liebe grüße
    mano

  9. Liebe Susanne, da triffst du wieder total meinen Geschmack. Ich habe gerade eine Jeansjacke aus dem Schrank gezogen und dachte, deine Stickideen wären super auf dieser Jacke. Vielleicht etwas für unseren Sommerurlaub??? Im Moment bin ich soooo beschäftigt. Ob sich das wieder ändert? Wenn ich will schon (ich weiß), aber es ist wirklich verhext, da bestellt man einen neuen Kühlgefrierschrank und der kühlt nicht. Oh man und nun müssen wir eine Woche ohne zurechtkommen. Geht natürlich auch, aber nervig ist das schon. Und dann gibt es soooo viel zu lernen für die Schule. Die Woche Ferien nächste Woche sind zwar schön, aber für die Kinder in der Schule leider der reinste Stress. Naja, alles geht vorüber ;-))). Sonnige Grüße zu dir.

  10. Ja, finde ich absolut auch, das hat was! Besonders das Rot bzw. Rosa auf schwarzem Grund leuchtet einem so richtig entgegen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass diese Stickerei bei der man ja gar nicht nachdenken muss, durchaus etwas sehrt Beruhigendes hat…
    Liebe Grüße Ulrike

  11. Jetzt endlich am Abend kehrt Ruhe bei mir ein und ich kann bei dir spickeln… ganz schön, was du wieder gemacht hast! Ich finde Tapeten eh cool, da sie so stabil sind. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es andersrum geht. Also Stoff auf Tapeten zu sticken… aber dir fällt selber ohnehin genug ein!!!
    Liebe Grüße Andrea

Leave a comment