Adventskalender hoch drei

25. November 2014

Samstagskaffee mit Novemberendspurt

29. November 2014

Vorweihnachtswichteln: Auflösung Teil 1

28. November 2014
empty image
empty image

Leider, leider kann ich euch heute noch nicht zeigen, was mir das Wichteln beschert hat, denn mein Päckchen ist noch nicht eingetroffen. Schade, aber ich bin sicher, es ist auf dem Weg und wird sich nur geringfügig verzögern. Und wenn es dann da ist, ja dann öffne ich es für euch natürlich noch hier auf dem Blog (weshalb der Titel auch Teil 1 trägt…hoff hoff).

2014-11-14 10.45.15Bis dahin kann ich euch aber mein Geschenk für Karine zeigen und löse damit meinen Teaser von neulich auf (nochmals links im Bild).

Zunächst einmal musste ich laut lachen, als ich von Maika meinen Wichtel zugeteilt bekommen habe. Karine kenne ich nämlich seit ein paar Wochen persönlich, da sie nahezu ums Eck gezogen ist. Ich lerne, Lektion 1: Die Welt ist auch 2014-11-23 21.22.08beim Wichteln sehr klein! Und direkt nach dem Lachen habe ich einen Riesenschreck bekommen, denn alle meine wundervollen Pläne mit Tüddelüs und Chichis zur Vorweihnachtszeit waren mit einem Schlag dahin… Denn: Karine und ihr Mann renovieren gerade ihr Haus – da ist Deko natürlich absolut Fehl am Platz und wäre nur überall im Weg. So schade, denn ich hatte mir schon einen wunderbaren Vierwochenplan für meinen Wichtel überlegt. Daraus lerne ich, Lektion 2: Niemals mit dem Planen anfangen, bevor nicht der Wichtel feststeht!

Dann hat es mir Karine wiederum leicht gemacht, denn sie hat sich ganz konkrete Dinge 2014-11-23 21.20.54gewünscht – das war natürlich perfekt. Eine Arya nach dem machwerk-Schnitt stand auf ihrer Wunschliste – Bäng! Das war’s! Ich habe mich für die mittlere Arya entschieden, da die große Arya als Badetasche zwar perfekt, für den sonstigen Alltag aber eher unpraktisch ist. Karine trägt gerne dunkelblau und mag amerikanische Stoffdesigner. Der Stoff war damit schnell gefunden, denn ich habe hier das ein oder andere Stöffchen von Amy Butler (unter anderem, räusper…) liegen. Und das ist meine Lektion 3: Gut, wenn frau gut bevorratet ist, denn dann findet sich garantiert das passende Stöffchen im Haus (ja, ihr Männer: Nimmt dies! :-)) Ich musste nur noch die Lederhenkel bestellen, und schon 2014-11-23 21.21.12ging es los.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis (und nach den ersten SMS-Bekundungen Karine auch). Und ihre Freude ist doch mal die schönste Freude! Aber viel weihnachtlicher wurde dann mein Päckchen für sie tatsächlich nicht. Es gab noch eine Weihnachtsgeschichte für die ruhigen Minuten zwischen Klopfen, Hämmern, Tapezieren (das war der Umschlag im Teaserfoto) und ein leeres Glas mit Papier. Und das ist übrigens auch mein Last-Minute-Geschenk-Tipp für euch und eure Liebsten: Einfach bei jeder erinnerungswürdigen Gelegenheit im kommenden Jahr – ob fröhlich, glücklich, traurig, 2014-11-23 21.22.36nachdenklich – das Ereignis mit Datum ganz kurz auf einen Zettel notieren, falten und in das Glas werfen. Am Ende des Jahres alle Zettel ausleeren und nach und nach das Jahr nochmals auseinanderfalten und Revue passieren lassen. Das ist sehr emotional, aber auch sehr schön und erfüllend!

Und nun werde ich bei Maika schauen, was sonst alles verwichtelt wurde und weiter auf den Postboten und mein Wichtelpäckchen hoffen…

Und vor allem geht mein herzlichster Dank an Maika für die tolle Aktion und die Idee dazu. Ich hatte viel Spaß und freue mich schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr (grins)!

 

14 comments

  1. Oh ist die toll. Die schreib ich auch gleich auf meine to-sew-liste. Und Deine Stoffabbau wieder. So schön. Und du kennst Deinen Wichtel? Wie toll. Und wirklich Zufall, denn das wusste ich bis eben nicht. Danke für Deine lieben Worte. Ich drück mit dir die Daumen, dass dein Päckchen bald ankommt. Und Wiederholung? Warum nicht? Das machen wir, oder! ? Lg und schönen ersten Advent maika

  2. Wuderschön, und das Sprichwort: erstens kommend es anders, zweitns als geplant……… bewahrheitet sich mal wieder.
    lg
    Kittyoma

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen das Dein Wichtelpaket kommt.

  3. Ach du arme! Wenn das Päckchen nicht mehr kommt sag mir bescheid, dann nähe und schicke ich dir etwas. Deine Wichtelin wird sich auf alle Fälle riesig über die Tasche freuen. Die sieht super aus!
    Gruß Frau Käferin

    1. Liebe Frau Käferin, das ist ja superlieb von dir! Ich bin ganz zuversichtlich, dass mein Päckchen noch ankommt, aber vielen lieben Dank für dein Angebot! LG. Susanne

  4. wunderschön ist die tasche geworden! ein wunsch ist schon toll! da kann man sich danach richten. aber man hat auch so seine eigenen ideen, bevor man den wichtel weiß!!
    das glasgeschenk finde ich eine geniale idee und es macht bestimmt spaß, diese notizen nochmals zu lesen. muß ich mir unbedingt merken!!!!
    ich drücke dir auch die daumen, das dein wichtelgeschenk noch kommt!!!
    lg elke

  5. Was für eine tolle Tasche! Ich dachte immer Wichtelgeschenke seien etwas „Kleines“, also eine Kleinigkeit 😉 Da wurde ich mit den bisherigen, üppig befüllten Pakete, die ich hier und da entdeckt habe, aber schon eines besseren belehrt…
    Deine Idee mit den notierten Momenten finde ich auch ganz klasse. Das Schwierige wird sicher sein, das dann auch konsequent festzuhalten.

    Liebe Grüße
    Katherina

  6. Liebe Susanne,

    per SMS und bei meiner Auflösung im Blog hast Du ja schon meine Begeisterung gelesen, aber natürlich gehört sie auch noch hierhin! Die Tasche ist echt der Knaller, hat sich bereits im Einsatz bewährt und freut mich bei jedem Hinschauen! Die Flunkerei ist nicht nur verziehen, sondern auch Stoff für eine gute Geschichte, finde ich… Und die Momentsammlung ist eine super Idee, besondere Momente gibt es bestimmt sehr viele im nächsten Jahr!

    LG Karine

    1. Ach, liebe Karine, das ist wirklich wunderwunderbar, wenn die Tasche gefällt, zum Einsatz kommt und du dich über die Idee mit dem Glas noch dazu freust. Dann würde ich sagen: Zweck, Plan und Absicht voll erfüllt 🙂 Bis bald! LG. Susanne

  7. Sehr gelungen,
    die würde ich genauso auch tragen.
    Und sogar mit aufgenähten Trägern, Respekt!!
    (Sehe ich das richtig, dass du die vor dem Zusammennähen schon fixiert hast? So ginge das bestimmt viel leichter!)

    1. Liebe Martina, danke dir! Nachdem ich keine tolle Nietenmaschine (oder wie auch immer dieses Wunderwerkzeug heißt) habe, konnte ich leider die Henkel nicht so anbringen, wie bei meiner großen Arya. Aber das Aufnähen ging dann doch besser als gedacht, und ich hoffe, es hält. Aussehen tut es auch gut, finde ich. Nein, die Henkel sind vorher nicht fixiert. Ich hatte lediglich den Abstand mit Stecknadeln markiert, in den die Träger zu nähen waren. LG. Susanne

    1. Liebe Frau Käferin, nein, bislang ist nichts angekommen. Ich habe dir auch gerade eine E-Mail geschrieben. So lieb von dir, aber ich hoffe immer noch, dass etwas dazwischen gekommen ist (Krankheit, etc.) und sie sich melden wird. Danke dir für dein tolles Angebot! LG. Susanne

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO