And the Nadelbrief-Story continues….

2. Dezember 2015

Von den Freuden des Schenkens

4. Dezember 2015

Nur ein Foto für euch…

3. Dezember 2015

Heute kommt wie versprochen ein kurzer Rückblick auf meinen ersten Papierworkshop. Drei Stunden lang haben sechs Teilnehmerinnen und ich Papier geschnitten, gefaltet und geklebt. Ich habe ein paar Punkte zum Thema “Wie ging es mir, und was habe ich gelernt?” für euch (und mich) zusammengefasst:

  • Statt vier zu bastelnde Ideen rund um Sterne (Lichter, Deko, Karten) hätte ich ruhig mehr Auswahl anbieten können. Denn: Die Teilnehmer wollen lieber mehr Unterschiedliches im Kurs machen statt von einem Modell gleich drei oder vier basteln – und sie wollen wählen können. Gut. Gemerkt.
  • Papier war mehr als ausreichend vorhanden. Vielleicht als kleinen “Merker”: lieber mehr Farben und dafür pro Farbe weniger Bögen. Papierbasteln kann ich demnächst also noch reichlich.
  • Klebstoff, Klebstoff, Klebstoff: Wie wichtig guter Klebstoff ist, habe ich am Samstag erst so richtig begriffen. Ich hatte lediglich angegeben, dass die Einrichtung Klebstoff stellt, aber nicht gesagt, welchen sie kaufe soll. Dummer Fehler. Leider hatten wir nur einen Billigkleber, der viel zu nass war und zu wenig geklebt hat. Die Folge ist an den beiden Beispielsternen oben gut zu sehen: wellig und unsauber der linke, glatt und geschmeidig der andere Stern. Sowas ist extrem ärgerlich und unbefriedigend für alle und peinlich für mich noch dazu. Argh.
  • Bei einem Kurs, der sich für Einsteiger eignet, das Niveau deutlicher kennzeichnen. Erwartungsmanagement…
  • Unbedingt weiter Workshops geben und lernen. Was ich übrigens auch machen werde. Im Februar basteln wir Sammelmappen und im April upcyceln wir Umverpackungen.
  • Und beim nächsten Mal denke ich bestimmt auch daran, Fotos zu machen. So etwas vergisst frau vor lauter Tohuwabohu nämlich ganz leicht….

5 comments

  1. Das mit dem Kleber ist wirklich ärgerlich, liebe Susanne! Aber war denn sonst die Stimmung gut? Auch wenn Du nicht so ganz zufrieden mit dem Material warst. Ich finde die Sterne auf jeden Fall wunderschön ;))) und ich glaube, ich werde sie in nacharbeiten! Kunterbunt.. damit es auch passt ;)) Liebe Grüße, Nicole (und sei nicht so streng mit Dir!!)

  2. Auch wenn das mit dem Kleber oberdoof ist: Ja, sei nicht so streng mit dir ;-). Klar, die Teilnehmerbedürfnisse sind sehr wichtig, aber lass dich auch nicht von dem abbringen, was du eigentlich geben willst und kannst. Kursleiter, Inhalt und Teilnehmer sollten gut zusammen passen. Das fängt mit einer klaren Ausschreibung des Kurses an, habe ich sehr schnell gelernt. Da kann man viel “Erwartungsdampf” rausnehmen. Und seitdem kommen zu mir die Leute, die ich wirklich ansprechen möchte, die sich drei Stunden lang auf eine Sache immer intensiver einlassen (und dann meist nicht aufhören) können, weil die eigene Kreativität ins Fließen kommt, sie Ideen für immer neue Variationen kriegen und den Flow genießen… Und die Sterne sind wunderbar! Lieben Gruß Ghislana

  3. die sterne sind doch wunderschön geworden! da kann auch ein blöder kleber nichts dran ändern! das nächstemal wird es besser werden, da bin ich sicher. und ghislanas tipps kann ich nur bestätigen!
    liebe grüße von mano

  4. Oh je, das kann ich mir vorstellen, wie verzweifelt du angesichts des miesen Klebers warst. Na, jetzt hast du gelernt und das wird nie wieder vorkommen (tausend andere Unwägbarkeiten natürlich schon). Ein deutliches Kursniveau anzugeben, das stelle ich mir auch schwierig vor. Das nächste Mal wird’s einfach noch besser! LG mila

  5. Danke für den kleinen Einblick in deinen ersten Papierworkshop. Wenn man die Teilnehmer vorher nicht kennt, ist es ja ohnehin schwierig, sich auf sie einzustellen. Manche basteln vielleicht zum ersten Mal, während andere schon Erfahrung mitbringen. Da bringt jeder wahrscheinlich auch andere Erwartungen an einen Workshop mit. Das mit dem Kleber hätte mich wahrscheinlich auch geärgert. Jemand, der nie bastelt und Kleber einkauft, weiß natürlich nicht, dass es da große Qualitätsunterschiede gibt. Aber deine Teilnehmerinnen sind vermutlich trotzdem zufrieden mit ihren schönen Sternen nach Hause gegangen und kommen sicher gerne wieder.
    LG Carmen

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO