Samstagskaffee mit Kommunionstasse

2. August 2014

Zugvögel auf Reiseetui

7. August 2014

Verlosung und Anleitung: Sammelmappe

5. August 2014
empty image
empty image

2014-08-01 06.11.14Zwischenzeitlich habe ich hier schon zwei Beispiele meiner Sammelmappen gezeigt – das Fisch-Sommertagebuch und die große Amy-Butler-Sammelmappe. Nun wird es Zeit, euch das versprochene Tutorial dafür zu liefern.

Das Format dieser „Tutorial-Mappe“ in Pink und Gelb entspricht dem des Sommertagebuchs (also passend für Postkarten in C6). Abwandeln könnt ihr das Tutorial nach Belieben: quadratisch, länger, größer, kleiner…. Wie es euch gefällt. Das Grundprinzip bleibt gleich. Gewinnen könnt ihr auch und zwar die zwei für dieses Tutorial erstellten Sammelmappen. Doch dazu weiter unten mehr.

2014-07-25 20.55.13Die Anleitung
Material:
2x Pappstücke à 16 x 12 cm mit einer Stärke von 1,5 mm
2x Stoffstücke à 19 x 15 cm (oder: Format der Pappstücke zzgl. je 3 cm)
2x Fotokarton à 15,5 x 11,5 cm (oder: Format der Pappstücke abzgl. je 0,5 cm)
x-Anzahl Tonpapier à 15,5 x 23 cm (oder Format der Pappstücke abzgl. 0,5 cm an der breiten und abzgl. 1 cm an der langen Seite) – für das Sommertagebuch habe ich acht Fächer genommen, für mein großes A4-Buch vier Innentaschen und für das kleine Buch, das ihr beispielhaft hier seht, fünf Fächer
Masking-Tape oder Tesafilm
1x Knopf als Verschluss
Satinband oder Garn zum Verschließen (Länge kann am Ende noch gekürzt werden)
Holzleim und doppelseitiges Klebeband

2014-07-25 20.59.11Schritt 1:
Pappstücke auf der einen Seite mit Holzleim einstreichen, kurz antrocknen lassen. Klebeseite auf die linke Stoffseite legen, gut glattstreichen und andrücken. Dann wie beim Nähen die Stoffecken abschneiden. So ergeben sich automatisch vier Laschen. Diese Stofflaschen mit Holzleim einstreichen und auf die Rückseite der Pappe drücken. Mit zweitem Pappendeckel ebenso verfahren und beide Pappen gut beschweren.

Schritt 2:
Den Knopf auf der späteren Vorderseite eures Buchs je nach Wunsch platzieren und mit ein paar Stichen annähen. Auch das Satinband (oder Garn) auf der späteren Rückseite des Buchs durch die Pappe ziehen und verknoten. Die Enden des Bandes ggf. leicht mit Feuerzeug anbrennen.

2014-07-25 21.17.27Schritt 3:
Nun die zwei Fotokartonstücke mit Leim bestreichen und jeweils auf die linke Seite der Vorder- und Rückseite eures Buchs kleben und glatt streichen. Auf diese Weise werden Knopf- und Satinbandknoten automatisch abgedeckt. (Falls ihr Schritt 2 und 3 verwechselt. kein Problem, und da spreche ich aus Erfahrung… räusper. Ihr könnt auch zuerst das Papier auf die Stoffpappe kleben und dann Knopf und Satinband anbringen. Die späteren Innenfächer decken beide Knoten auch recht gut ab.)

Schritt 4:
Faltet euer Tonpapier zur Hälfte, so dass sie die 2014-07-29 11.40.29Maße 15,5 x 11,5 cm haben. Die schmalen Seiten klebt ihr nun mit Masking-Tape oder Tesafilm zusammen, die überstehenden Klebeenden schneidet ihr ab. So entstehen eure Innenfächer.

Schritt 5:
Klebt eure Innenfächer nun aufeinander, die Öffnungen zeigen dabei alle in die gleiche Richtung. Und zwar klebt ihr jeweils nur die Mitten eurer Fächer zusammen – entweder mit Holzleim oder mit doppelseitigem Klebeband. Letzteres läuft weniger Gefahr, zu wellen. Allerdings hält Holzleim vielleicht etwas länger.

2014-07-29 11.47.06Schritt 6:
Nun gebt ihr etwas Holzleim oder doppelseitiges Klebeband auch auf die Rückseitenmitte eurer Pappen und klebt die Innenfächer zuerst auf die Vorderseite auf (bei mir zeigen die Taschenöffnungen alle in Richtung Knopf und Satinband). Dann legt ihr passgenau euren Buchrücken auf die Fächer und stellt sicher, dass beide Pappen genau aufeinanderliegen.

Alles gut beschweren und durchtrocknen lassen. Fertig!

2014-08-01 06.12.45Die Verlosung
Für dieses Tutorial habe ich zwei kleine Sammelmappen erstellt. Wer eine der beiden Sammelmappen gewinnen will, soll bis 12. August einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlassen. Das Los entscheidet, und ich werde die Gewinner (bitte nur Teilnahmen aus der DACH-Region) per Mail informieren. Viel Glück!

Und natürlich auch viel Spaß beim Nachbasteln!

Übrigens: Die Grundidee zur Sammelmappe hatte nicht ich, sondern habe ich von einer Mappe genommen, die ich mal geschenkt bekommen hatte und dann auseinandergenommen habe. Leider stand kein Hersteller darauf, so dass ich nun nicht darauf verweisen kann. Kombiniert wurde das ganze dann mit einer Internetrecherche zu Stoff und Pappe.

Und damit nun ab zum Creadienstag! Alle anderen Sommer MailArt-Beispiele mit ganz feinen Büchlein seht ihr hier.

18 comments

  1. Das ist ja toll, mit etwas Glück ein 7. Büchlein? Mit so schönen Fächern? Ich bin begeistert und schlüpfe mal hinein in den Lostopf 😉 Und das Tutorial werde ich mir mal abspeichern, im Moment fehlt mir dafür die Ruhe mit meinen kleinen Enkelmäusen, da ist Draußenzeit angesagt… Liebe Grüße Ghislana

  2. So kreativ und mit viel Liebe zum Detail. Auch ich springe gerne in die Lostrommel. Durch die Sommerpost und eure Anleitungen und Anregungen habe ich ein neues Hobby für mich entdeckt. Danke!

  3. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Ich bin noch inmitten meiner Sommerpostwerkeleien (leider kommen nun neue Anregungen zu spät, denn der Prototyp ist fertig und nun geht es an die Vervielfältigung). Gerne hüpfe ich aber in die Lostrommel, um so ein tolles Original von dir zu erhalten. Herzliche Grüße Karin

  4. Oh toll. Die versprochene Anleitung. Danke. Da muss ich mich unbedingt ans Nachbasteln machen. Wenn das bloß mit der Zeit nicht immer alles so knapp. … na, du kennst das. Und gewinnen? Klar, will ich das und drücke mir jetzt ganz doll die Daumen! !! Lg maika

  5. Vielen Dank für diese schöne Anleitung!
    Darf ich mir erlauben, etwas zum Tesafilm anzumerken. Da spricht der Buchbinder aus mir und das soll keine Kritik an der schönen Anleitung sein, sondern vielmehr eine Empfehlung: lieber kein Tesa zum Verkleben der Tonpapierkanten verwenden. Tesa ist zum Kleben von Papier nicht so gut geeignet, der Kleber enthält oft Säuren und macht das Papier mit der Zeit kaputt. Besser ist z.B. Filmoplast. Das kann man auch sehr gut zum Reparieren von Rissen oder herausgefallenen Seiten in Büchern verwenden (anstatt Tesa).
    Oder eine andere Alternative zum Verkleben der Tonpapierkanten: schmale Streifen Buchbinderleinen mit Leim einschmieren und damit kleben. Macht die Sache unter Umständen sogar noch langlebiger. 🙂

    Ich hoffe, meine Anmerkung ist erwünscht. Falls nicht – lösch mich einfach. 😉
    Auf jeden Fall würde ich mich freuen, mit in den Lostopf hüpfen zu dürfen, denn ich finde die Mappen wirklich richtig schön!
    LG, Gerdi

    1. Super, Gerdi, vielen Dank für die Ergänzung. Dein Kommentar ist sehr hilfreich, gut zu wissen und absolut erwünscht! Insofern lösche ich ihn auf gar keinen Fall!
      Lieben Dank und schönen Gruß. Susanne

  6. Vielen Dank für deine Anleitung, die ich bei Gelegenheit sicher mal ausprobieren werde. Papier ist genug im Haus, es könnte also sofort losgehen, wenn der Zeitfaktor nicht auch eine Rolle spielen würde.
    LG Mirella

  7. …vielen Dank für die Anleitung und die schöne Impression! Ich bin echt begeistert, die Farben sind total klasse und leuchten wie der Himmel des gestrigen Abends! Zauberhaft! Danke für die schöne Idee! Knackfrische Grüße!
    Schwester Steffi von ruetteltuettel.blogspot.de

  8. Danke für deine Anleitung, die merk ich mir. Solch eine Mappe kann man ja immer mal gebrauchen. Und da heute noch der passende Tag ist möchte ich gerne mitmachen bei deinem Gewinnspiel, über deine Mappe würde ich mich sehr freuen!
    VG Stefanie

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO