Blingbling und Blubb-blubb

12. April 2016

Es flattert allüberall

19. April 2016

Papierliebe am Montag: neue Blumenschablonen

18. April 2016

Ich habe es getan. Ich habe mir eine elektronische Schneidemaschine gekauft. Manche nennen sie Plotter. Ich sage Schätzchen zu ihr. Es gibt ja vielfältige Einsatzmöglichkeiten für dieses Wundergerät. Viele drucken Schriftzüge auf Folie aus und kleben sie auf T-Shirts oder Taschen. Andere schneiden sich witzige Schnurbärte und Kussmünder für den PhotoBooth bei einer Festlichkeit aus. Manche nutzen die Maschine, um neue Schablonen zu erhalten. So wie ich.

2016-04-12 09.21.39_klein

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch: Ich liebe selbstgemachte Schablonen und werde auch weiterhin selber Hand anlegen, aufzeichnen, ausschneiden, schablonieren. Diese Kreativität hat seinen wunderbaren Reiz und erlaubt das Eigene, Individuelle und ganz und gar Besondere. Doch es gibt eben auch die Möglichkeit, Schablonen zu nutzen und damit kreativ zu werkeln. Alles darf, nichts muss.

Für die Blumen heute habe ich insgesamt drei unterschiedliche Schablonen benutzt:

2016-04-12 09.20.58_klein

Die ersten beiden sind klassische PaperCuts in Form zweier Wimpelformen. Das Schätzchen hatte mir zunächst die zwei Blumenwimpel nach einer Vorlage von Lia Griffith auf buntem Tonpapier ausgeschnitten. Die zwei Muster gefielen mir dann so gut, dass ich unbedingt eine Schablone daraus haben wollte. Also habe ich das Muster etwas verkleinert und es mir auf Folie ausdrucken lassen. Und schon hatte ich meine Blumenschablonen!

2016-04-12 09.21.15_klein

Bei der dritten Schablone habe ich ein Gittermuster von Monica’s Creative Room gewählt und dieses auf Papier ausgedruckt. Ich wollte zunächst sehen, ob mir das Muster schabloniert gefiel, bevor ich mich an dieses Feinwerk mit einer Folie heranwagte. Zum Testen habe ich den PaperCut genommen und erwartet, dass nach zweimaligem Farbrollen die Vorlage gebrochen sein müsste. Von wegen! Ich konnte ein paar Felder erstellen, und die Vorlage ist immer noch ganz (siehe Foto ganz oben)!

2016-04-12 09.19.58_klein

Mir gefallen alle drei Muster sehr gut. Die Blumenwimpelformen werde ich in dieser Version vermutlich zu Karten umgestalten, und das Blumengitter eignet sich im nächsten Durchgang doch super auf dünnerem Papier als Einband für ein selbst gebundenes Büchlein – oder was meint ihr?

Nun gehe ich weiter mein Schätzchen streicheln und lerne es näher kennen. Ich habe nämlich den Eindruck, dass unsere gegenseitigen kreativen Möglichkeiten noch lange nicht erschöpft sind….

Und weil heute der dritte Montag im Monat ist, gibt es bereits den Ausblick auf Mai. Hier dreht sich bei der Papierliebe am Montag alles um Upcycling! Yeah!

Verlinkung: Papierliebe am Montag im April

20 comments

  1. Jetzt bin ich aber neugierig geworden, liebe Susanne! Einen Plotter! Da gibt es tausend Fragen, die beantwortet werden müssten.. lächel!! Deine Schablonen schauen echt klasse aus.. was für eine starke neue Tür Du damit ins Land der Kreativität geöffnet hast.. ich bin begeistert!! Liebste Grüße, Nicole

  2. Herzlichen Glückwunsch zu neuem Schätzchen!!!!! Die Schablonen finde ich toll und muss leider feststellen dass ich mein Schätzchen für so was tolles noch gar nicht benutzt habe…
    Liebste Grüße,
    Lee

  3. Wow! Das sind ja tolle Neuigkeiten! HErzlichen Glückwunsch zu diesem Schätzchen. Wie man sieht, habt ihr Euch schon wunderbar angefreundet! Toll! Deine Blumenschablonen sind der Hammer. Da sprüht sofort die Kreativität bis zu mir… was ,man daraus alles machen kann… so tolL! LG maika

  4. Eigentlich dachte ich, der April hätte gerade angefangen…. Und nun gibt es hier schon das neue Thema, auch wieder ein feines ;-). Dein neues Schätzchen scheint ja schon sehr gerne was mir dir zusammen zu machen! Eine blumenreiche Woche dir – Ghislana

  5. so ein plotterdings ist schon was feines!! leider hab ich keine ahnung davon… aber dank deiner links weiß ich jetzt, was man damit alles machen kann.
    die schablonen sehen toll aus. kann man denn dafür auch selbst muster entwerfen und die dann auf pappe oder folie ausdrucken? ich bin gespannt, was du damit noch alles anstellst!! ich habe heute leider keine blume für dich…, nur ganz viel holz.
    liebe grüße von mano

  6. Ich komm im Moment auch überhaupt nicht hinterher, obwohl ich das Blumenthema so toll finde! Mein Blumenbüchlein ist heute nur halb fertig :-(. Morgen dann aber, dann helfe ich wieder mit. Die Schablonen sind klasse! So sahen die Wände in meinem neuen alten Haus auch teilweise aus. Leider lässt sich das nicht mehr retten.
    Liebe Grüße und noch mehr Spaß mit den geblümten Druckmöglichkeiten!
    Solveig

  7. Obwohl ich auch einen Plotter besitze, nutze ich ihn – wie ich gerde bei dir festgestellt habe- viel zu wenig. Das komplette Gittermuster gefällt mir richtig gut. Welche Folie benutzt du? Hast du schon probiert damit auch den Siebdruck zu gestalten? Ich freue mich auch schon auf deine Ideen, dann können wir uns wieder gegenseitig beeinflussen ;-))). LG Karin

    1. Liebe Karin, für das Gittermuster war es tatsächlich nur Papier und für die Folien ist es Windradfolie. Die ist etwas stärker und hat sich bei mir bewährt. Die Verbindung Plotterschnitt und Siebdruck liegt witzigerweise hier schon bereit, aber ich kam noch nicht dazu… Na, mal schauen, wie lange der heutige Abend wird. Und ja: bitte immer immer gegenseitig in der Bloggerwelt inspirieren und beeinflussen. Das ist das Beste! LG und dir wieder viel Kraft! Susanne

  8. Ich dachte immer das sind Riesendinger, aber wohl doch nicht. Ich muß mich mal schlau machen. Das wirst du doch gleich für den Fischr druck nutzen können, genial!
    daran bin ich fast gescheitert, deshkab gab es auch keinen Montagsbeitrag.Geschnittene Grüße K.

    1. Haha, so riesig sind die gar nicht – ein Glück! Aber gegen selbstgemachte Muster und Schablonen kommt sie natürlich nicht an, deshalb ist die MailArt auch absolut handmade 🙂 LG. S.

  9. LIebe Susanne,

    ich weiß ja nicht genau welchen Plotter Du jetzt hast, aber zu meiner Silhouette gibt es unter anderem ein Starter-Kit für Stempel. Das ist eine spezielle Gummifolie, die statisch an Acrylblöcken haftet. Das Kit kann ich empfehlen, denn es kommt mit der passenden Klebematte, mehreren Gummifolien und Acrylblöcken sowie einem Stempelkissen. Kostet ca. 35 Euro.
    Damit habe ich schon einige Stempel gemacht. Ich wünsche Dir auf jeden Fall vel Spaß beim Schablonieren. Übrigens mach ich meine Schablonen aus Overhead-Folien. Das ist sehr günstig.

    LG Mareike

    1. Oh, vielen Dank, liebe Mareike. Ich habe eine Cricut Explore One. Da habe ich Stempel-Sets bislang nicht gefunden, aber man kann recht viel mit ihr schneiden, dann versuche ich mich mal da dran. Für meine Folien nehme ich Windradfolie. Die ist zwar recht groß, aber dafür kann man sie auch mal überdimensional zuschneiden. Ich experimentiere jedenfalls weiter… LG. Susanne

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO