Fisch und Fang

6. Mai 2016

Stempelkaros in Dezent

11. Mai 2016

Papierliebe am Montag: neuer Pinselhalter

9. Mai 2016

Viele Verpackungen hebe ich auf, ohne am Anfang zu wissen, was daraus wird. Kennt ihr vermutlich. So war das auch bei einer runden, hohen Dose, in der eine Trinkflasche verpackt war.

2016-05-07 06.04.27_klein

Diese habe ich nun frisch mit Papier aus alten Mathebüchern bezogen und dann allerlei Sprüche aus einer französischen Flow beklebt. Nichts dolles, sondern eine einfache Werkelei, die Spaß gemacht hat – vor allem, nach den Sprüchen zu suchen.

2016-05-07 06.05.14_klein

Da die Verpackung recht schmal und hoch ist, wollte ich sie am Anfang als Vase zweckentfremden. Ein Glas darin für die Blume und schwupps hätte das Florale etwas “Bildung” abbekommen. Aber irgendwie haben meine Pinsel zuerst Hier gerufen, also dürfen diese nun ihre neue Heimat in der Rolle finden. Gut, dass ich noch eine zweite identische Verpackung habe – eine Vase kann also immer noch daraus werden…

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Mai

2016-05-07 07.02.06_klein

 

18 comments

  1. Sehr schön, dein Pinselbehälter! Bei uns gibt es dauernd leere runde Keksdosen, die ich tatsächlich als Blumenvasen verwende. Mit einem Kölschglas drin….
    Eine sonnige Woche wünscht Christine

  2. Die Mischung aus Mathe und Französisch gefällt mir sehr gut. Schöne Idee. Ich habe ja auch immer wieder stabiele Verpackungen auf, mal sehen vielleich greife ich deine Idee für nächste Woche abgewandelt auf.
    LG Jennifer

  3. Diese Packungsliebe kene ich gut, hier gibt es auch noch ein paar gut abgelagerte Rollen und Kästchen, die auf ein neues Leben warten 😉
    Eine schöne Woche für Dich!
    Liebe Grüße!
    Gabrielle

  4. Kommt mir nur zu bekannt vor, alles was einigermaßen stabil ist, wird sofort aufgehoben, weil Gedanken zur Weiterverwendung kreisen, ob es dann auch dazu kommt und wie schnell steht auf einem ganz anderen Blatt! Dein mathematischer Pinselhalter ist auf alle Fälle eine Lösung mit Esprit!
    Aufhebegrüße von K.

  5. Bei mir stapeln sich auch bereits im Keller diverse Päckchen, Schächtelchen und Döschen, der Berg wird immer größer ;-)). Gerade zum Siebdrucken (zum Farbe anmischen und Testen konnte ich gut meine Butterdöschen verwenden. Ob deine Pinsel nun auch mathematische Bilder zaubern? Oder neigen sie doch eher dazu das Thema Frankreich aufzugreifen? Ich bin gespannt, was du bze. deine Pinsel kreieren werden ;-)). Danke für deine lieben Wünsche, die kann ich gut gebrauchen. LG Karin

  6. Ich bin außerordentlich beruhigt, dass hier auch andere Schachteln und solchen Kram aufheben, noch ohne zu wissen, ob und wozu sie das mal verwenden… Der Pinselhalter ist ein tolles Stück geworden! Lieben Gruß Ghislana

  7. Die Idee, ein Mathebuch derart weiterzuverwenden, ist großartig. Da kannst du beim Pinseln gleich noch was lernen… Wobei, eigentlich war ich froh, Mathe in der Schule hinter mir zu lassen… LG mila

  8. Deine Idee ist spitze! Ich hebe doch auch immer wieder leere Papprollen auf, weil ich damit basteln möchte. Ein paar Ideen hatte ich schon, aber jetzt habe ich gleich noch eine weitere, die unbedingt auf meine Liste muss. Danke! Ich habe doch auch so viele Pinsel hier rumliegen, die auf ein neues Zuhause warte. Perfekt! Und deine Idee mit den Seiten aus dem Mathebuch hebe ich mir für den Stifthalter, den ich für meinen Sohn basteln will, auf. Er liebt alles was mit Mathematik zu tun hat und wird begeistert sein, wenn auf seinem Stifthalter aus Pappe für den Schreibtisch Mathegleichungen stehen. Danke dir für die schönen Ideen!!! Ganz liebe Grüße… Michaela 🙂

  9. Von diesen Dosen liegen hier auch ein paar im Bastelschrank und die Pinsel befinden sich auch in einer solchen. Aber mit hässlichem Original-Outfit 🙂 Hat mich noch gar nicht gestört, verschwindet eh im Schrank. Aber danke für die Anregung!!
    LG Judy

  10. Wunderhübsch, so gebildete Pinsel. Woher sind die französischen Sätze, das habe ich jetzt nicht verstanden. Aus einer französischen Flow? Ist das ein Magazin. (Ja, lach mich ruhig aus, kenn ich nicht.) Hach, französisch, da muss ich an meine Eskapade in die Provence vor ungefähr genau einem Jahr denken, als der Mohn blühte, wie jetzt gerade eben wieder im Süden. Vorsommerliche Grüße, Gabi

  11. Genau das mach ich auch immer aus solchen großen Behältern: Habe einen für Pinsel, für Kochlöffel, für Scheren etc. Meine sind allerdings nicht ganz so toll und mathematisch beklebt. Da kommt einfach nettes Geschenkpapier mit viel Kleister drum rum und fertig. Tolle Idee! gefällt mir!
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

  12. Ja das kenn ich auch, dass man mal was anfängt und noch nicht weiss, was daraus werden soll. Ist doch eigentlich total klasse oder? Man lässt sich einfach treiben und schaut mal, was dabei herauskommt. Deine Pinsel haben jedenfalls einen tollen neuen Aufenthaltsort bekommen und ich bin sicher, sie fühlen sich dort total wohl 🙂 Ein schönes Pfingst-Wochenende! Nadia

  13. Sehr, sehr hübsch! Ich stelle mir die Dose direkt in einem Atelier vor, toll 🙂 Und die Idee, eine Vase daraus zu machen, gefällt mir auch richtig gut.
    Das Aufbewahren von so vielen Dosen etc. versuche ich mir immer wieder abzugewöhnen, weil ich das Gefühl habe, sie nie zu benutzen- klar, dass ich immer eine Verwendung finde, sobald ich sie weggeschmissen habe.. 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO