Nachhaltige Fischerei

24. November 2016

Papierliebe am Montag: Ornamentstempel

28. November 2016

Adventskalender in Tomatenmarkdosen

25. November 2016

Für diesen Adventskalender muss man bereits im Vorfeld einiges futtern. Denn mein neuer Adventskalender besteht ausschließlich aus bemalten Tomatenmarkdosen – wobei ich ihn mir auch durchaus sehr gut aus unterschiedlichen Dosen für kleinere und größere Geschenke vorstellen kann. Zero Waste also. Upcycling. Oder auch: alte Dinge neu genutzt.

2016-11-22-15-20-24_klein

So oder so: Richtig spontan und auf die Schnelle ist der Kalender kaum zu machen. Und auch wenn ich Tomatenmark ähnlich häufig benötige wie Stücktomaten in der Dose, habe ich diese Döschen über einen Zeitraum von ein, zwei Jahren gesammelt.

2016-11-22-15-24-14_klein

In dieser Größenharmonie sieht er wirklich genial aus und lässt sich platztechnisch gut unterbringen. Ihr benötigt 24 gut ausgespülte leere (Tomatenmark)Dosen, deckende Farbe in einem Ton eurer Wahl, ein wenig Washi-Tape oder Webband zum Verzieren und Seidenpapier für die kleinen Dreingaben.

2016-11-22-15-20-10_klein

Die Dosen musste ich drei Mal bemalen, bis der Aufdruck nicht mehr zu sehen war. Auch innen hat die Dose einen Anstrich bekommen, damit sie in leerem Zustand gut dastehen kann. Der Adventskalender ist für meinen Mann und beinhaltet eine tägliche kleine Botschaft sowie ein paar seiner Lieblingsleckereien. Nicht viel, aber eben individuell.

2016-11-22-15-22-33_klein

Wer Botschaften mit in die Dose packen mag, benötigt 24 ausgestanzte Kreise. Diese liegen bei mir am Boden der Dose. Und nachdem es nicht relevant ist, wann er welche Dose im Advent öffnet, habe ich auf die Kalenderzahlen verzichtet. Ansonsten kann man sie in passender rot-weißer Farbigkeit als kleine Anhänger an die Seidenpapiertütchen packen.

2016-11-22-15-23-10_klein

Ich freue mich so, dass der zweite Adventskalender nun auch fertig ist und in seiner Gesamtheit bereits überrascht, gefallen und erstaunt hat. Jetzt muss ich nur noch die 24 Päckchen für den Sohnemann packen….

Verlinkung: Freutag Adventskalender-Linkparty

 

12 comments

  1. Oh, liebe Janet! Das ist ein sooo schöner Adventskalender geworden – aber er hatte es offensichtlich auch in sich. 3 Anstriche – puh! Aber er sieht zauberhaft aus und die kleinen Nachrichten darin – Zucker. Ich werfe ab sofort keine Tomatenmarkdöschen mer weg! Ganz liebe Grüße, Jana

  2. Oh der ist toll! Super schön in seiner Schlichtheit. Witzig; darüber, die Zahlen wegzulassen, weil es nicht wichtig ist, hatte ich auch schon nachgedacht. Und auf deine Frage bei mir lautet die Antwort: gar nicht viel anders als bei dir . 3 Kalender (und die Streichholzschachteln). Soviel darf schon sein- einmal im Jahr . Und am Sonntag darf ich meinen schon öffnen! Juchu!!! Viele liebe Grüße maika

  3. Beim ersten Blick auf den Post dachte ich: Du ist aber viel Tomatenmark. Aber dann hab ich gelesen. Ich mag das ja, wenn alles so schön einheitlich ist. Dein Kalender ist toll geworden.
    LG Mareike

  4. Ich habe bisher auch noch gar nicht mit den Adventskalendern angefangen, obwohl die Idee für meine drei Kids ja schon im Kopf ist (es wird auf jeden Fall eines der kleinsten Kalender werden, die es gibt ;-)))). Da habe ich am Wochenende etwas zu werkeln ;-))). Ich hatte ja angefangen Maisdosen zu sammeln … aber irgendwie habe ich den Geruch der Dosen nicht gemocht, da habe ich sie dann doch entsorgt. Die Idee mit der innenliegenden Botschaft finde ich total süß. LG Karin

  5. Die Idee finde ich total suuuper, einfach mal aufheben und Anstreichen…puuh drei Anstriche sind auch nicht ohne…aber das Ergebniss ist wirklich suuuper.
    Ach ja einfach mal anfangen mit dem Bascetta-Stern, er sieht schwerer aus wie er ist… 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

  6. Was für eine wunderschöne Idee. Vielen Dank, Susanne! Bei unserem Tomatenmarkverbrauch scheint es mir kein Thema zu sein im nächsten Jahr auch so etwas hübsches nachzuarbeiten ;)) Wobei ich einbissel daran zweifle, ob ich einen dreifachen Anstrich “durchhalte” ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole

  7. Unser Tomatenmark kommt ja in kleinen Ttrapacks…keine Ahnung wo es so Dosen gibt.
    Sieht aber sehr schön aus!!!
    Annette (ich muss mir auch mal einen Decknamen zulegen, Janet ist ja jetzt schon vergeben 😉

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO