Mustermittwoch: Hexie-Abschluss

31. Januar 2018

Papierliebe am Montag: Gesichter-Stempel

5. Februar 2018

Two Colors: Bienchen summt herum

2. Februar 2018

Maika hat erneut zu einem Jahresprojekt aufgerufen: Two Colors. Jeden Monat stehen zwei ausgeloste Farben im Vordergrund des eigenen Werkelns. Im Januar waren das schwarz und gelb, und eigentlich wollte ich meine Hexies von Mittwoch hierfür verlinken. Aber dann kam ein Buch dazwischen….

Wie ihr wisst, begeistere ich mich zunehmend fürs Sticken. Ich finde es faszinierend, welche Effekte sich mit einzelnen, bewusst gesetzten Stichen erzielen lässt, und wie hervorragend sich die Stickerei in mein Arbeiten mit Papier und Stoff integrieren lässt. Es ist mein neues Zen!

Als Anja auf Instagram und im Blog von einem neuen Stickbuch berichtet hat, war es um mich geschehen. Ich musste einfach dieses Buch mit den tollen Mustern und Ideen haben! Wenige Tage später war es da, und da lachte mich auch schon ein Bienchen aus dem Buch entgegen. Und da ich im Januar eh im Hexie-Musterfieber war, lag der Gedanke nah, ein Bienchen-Hexie-Nadelbriefchen zu machen. (Fotos unten: Bienchen aus dem Buch und darunter mein Bienchen)

Zunächst habe ich das Bienchen auf einem Reststück Stoff probegestickt. Denn das schöne an dem Buch ist, dass die Autorin sowohl Stickgarn als auch Stickwolle miteinander kombiniert, was ich aber innerhalb eines Designs noch nicht getestet hatte. Ein Weilchen später hatte ich ein halb fertiges Bienchen und folgende Erkenntnis gewonnen: Knötchenstiche kann ich (noch) nicht. Ich habe zwar einen Knoten im Kopf, aber keinen auf meinem Stoff. Keine Ahnung, warum ich mich da so doof anstelle, aber das klappt noch gar nicht.

Für mein Bienchen bin ich deshalb auf meine Lieblingsknötchenalternative ausgewichen: auf Roccailles-Perlen. Die finde ich als Teil eines Stickbildes richtig gut, weil es nochmals einen anderen Effekt erzielt. (Entschuldigt mich natürlich dennoch nicht von meiner neuen Hausaufgabe, Knötchenstiche zu lernen.)

Das Bienchen ist entzückend, finde ich. Es fliegt über einen von mir bei Kristina im Kurs gesiebdruckten Stoff, der nur auf dieses Bienchen gewartet hat!

Innen habe ich Hexies offenkantig auf ein Stück Stoff genäht und statt Filz für die Nadeln nochmals zu meinem gesiebdruckten Stoff gegriffen.

Ach, ich mag das Nadelbriefchen sehr. Das ist doch sehr hübsch geworden, wie ich finde. Es ist zwar mehr gelbtönig als schwarz, aber ich denke, das geht bei den Two Colors von Maika dennoch durch, oder?

Übrigens: Meine Nadelbriefe sind käuflich zu erwerben. Ich muss mir mal um eine Shop-Lösung Gedanken machen… Bis dahin: Wer mag, einfach melden.

Verlinkung: Two Colors Schwarz-Gelb Freutag

 

29 comments

  1. Liebe Susanne,
    ja, manchmal sieht man auf anderen Blogs etwas und dann muss man es auch unbedingt haben;) Das kenne ich auch.
    Wahnsinn ist aber auch deine Kreativität. Büchlein mit Hexies und dann noch besticken. Einfach klasse. Schönes WE… Herzlichst Kirsten

  2. Wie Wunderbar!!! Da geht es mit dem Bienenmotiv direkt weiter. Ich bin total verliebt in deinen neuesten Nadelbrief-Streich. Und natürlich bestimmt bei two-colours jeder selbst, wieviel der einzelnen Farben zum Einsatz kommt. Einfach toll dein schwarz/gelb. Viele liebe Grüße maika

  3. susanne, ich bin wieder hingerissen von diesem nadelbriefchen!! dein bienchen ist ein genialer hingucker. ich finde es noch viel schöner als die vorlage, weil es noch plastischer ist und farblich kräftiger. und dann natürlich auf dem wunderbaren stoff, der noch dieses tolle hexeninnenleben hat.
    eine gute idee, dass man demnächst deine tollen nadelbriefe kaufen kann!
    ich bin sicher, demnächst wirst du uns mit vielen knötchen überraschen!!
    liebe grüße
    mano

  4. Liebe Susanne,
    danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog! Das ist lustig – gestern habe ich überlegt, dass ich zu meinem schwarz-gelben Nähtäschchen eigentlich auch noch ein (vielleicht rot-lila 😉 ) Nadeletui nähen könnte und heute präsentierst du dein schönes Nadelmäppchen! Für die Kombi rot – lila habe ich jetzt zwar etwas anderes im Sinn, aber so ein hübsches Nadelmäppchen steht defitiv auf meiner To-Do-Liste 🙂 Diese Kombi aus Perlen, Stickerei und Näherei finde ich eine super Idee!
    Liebe Grüße

  5. Gerade durch die Perlen bekommt die Biene das gewissen Extra – gefällt mir sehr gut.
    Den Verführungen auf anderen Blogs oder dem Internet im Allgemeinen kann ich auch nicht gut widerstehen.
    Liebe Grüße, Inge

  6. …das ist eine sehr schön Biene, liebe Susanne,
    gerade mit den kleinen Perlen…und passt so gut zum Hexagondruck in gelb…ein wunderschönes Nadelbriefchen,

    liebe Grüße Birgitt

  7. Das strahlende Gelb tut mir jetzt richtig gut bei dem wieder einmal so grauen Tag draußen! Allerdings denke ich bei deinem Bienchen eher an eine Wespe, aber egal, schön gestickt in jedem Fall! LG Ulrike

  8. Oh, das ist ja toll geworden. Gerade mit den Perlen sieht das Bienchen perfekt aus! Das macht mir richtig Lust auf Sommer. Leider noch ein weiter Weg… Bis dahin tragen wir die Sonne im Herzen! Oder?
    Viele liebe Grüße
    Sonja

  9. Hach Susanne, da hast du ja ein wirklich hinreißendes Nadelbriefchen gezaubert. Ich finde deine Lösung mit den Perlchen wunderbar. Und mach dir nicht so viel draus, beim Knötchenstich habe ich auch nur Knoten im Kopf, wie du so schön sagst. Ich hab’s schon so oft versucht, aber noch keinen ordentlichen Knötchenstich hinbekommen. Es geht also nicht nur dir so.
    Liebe Grüße, Susanne

  10. Ich finde, manchmal muss man einfach improvisieren, wenn etwas nicht klappt. Oft sieht es dann sogar noch besser aus, als das ursprünglich Vorgenommene. Deine Perlenvariante ist toll. Ich glaube, sie gefällt mir noch besser als der Knötchenstich. Ich steh auf Materialmix!!!
    Liebe Grüße Andrea

  11. Was für ein hübsches Nadelbriefchen, liebe Susanne. Ich bin ganz verliebt in die süße Biene. Die Perlen passen einfach allerliebst dazu. Hast Du sie aufgenäht oder geklebt? Ich kann es gar nicht so erkennen. Das Buch scheint ein richtiger Schatz zu, da muss ich Anja mal besuchen und Danke sagen. Dir und Deinen Lieben ein feines Wochenende. Herzlichst, Nicole

  12. Oh, wie wunderbar sieht deine Biene aus und sie hat sich einen schönen Landeplatz gesucht, alles so schön passend. Es sieht einfach schon nach Frühling aus!
    Gelb ist bei mir wenig vertreten, aber es hat den Vorteil, es wird schnell gesehen. Sticken ist auch etwas sehr schönes, viel Spaß dabei.
    Liebe Grüße, Elke

  13. Genial und das Bienchen ist einfach nur …. summ, summ ….rundherum gelungen. Tolle Lösung mit den Perlen. Schön, wie du den MusterMittwoch mit dem zweifarbigen Stoffjahr kombinierst. Ich liebe dieses Zusammenspiel und die Verbindungen der verschiedenen Aktionen sooo sehr, denn dadurch entstehen einfach unglaubliche neue Ideen. LG Karin

  14. Das Bienchen ist ja goldig, und die Perlchen sind ein toller Ersatz für den Knötchenstich. Den habe ihn gerade vor ein paar Wochen an einer Bluse fleißig geübt, bei Mary Corbet habe ich gute Anleitungen gefunden. lg, Gabi

  15. … das ist ja wirklich ein tolles Nadelbriefchen geworden – auch wenn ich sonst gelb nicht so mag – hier ist es einfach mehr als passend.
    Vor über einem Jahr hattest du gesagt, ich soll mich melden (ich hoffen die Socken wärmen noch), wenn ich mal ein Tauschobjekt sehe.
    Nun weiß ich nicht, ob ich mich trauen darf.
    Vielleicht treffen wir uns mal bei Jeromin – das wäre toll (kommst du zu Michaela im März?).
    Lieben Gruß,
    Sandra

    Und einen Portraitstempel finde ich auch genial – leider kann ich das, glaube ich, nicht von einem Portrait von mir nachmachen. Schade :-(.

    1. Liebe Sandra, schade, dass wir uns im März verpassen. Da bin ich leider nicht beim Workshop mit Michaela dabei. Vielleicht klappt es ein ander Mal, das wäre wirklich fein. Eine E-Mail bzgl. Tausch schicke ich dir noch separat zu. Lieben Gruß! Susanne

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO