Mustermittwoch: Apfel, zweierlei

Zweierlei Sorten Äpfel habe ich für Michaelas Mustermittwoch geerntet, denn kein Herbst ohne diese feine Frucht! Bei mir kommen sie zum einen gezeichnet daher (ja, ich versuche mich weiter daran…stets bemüht eben…) und zum anderen “geschnitten”, wobei Seiten des Theaterprogrammes herhalten durften.

Die gezeichneten Äpfel reihen sich auf roten Rechtecken, die ich ganz simpel mit einem Stempelkissen aufgedrückt habe. Ohne die Grenzen der roten Flächen zu beachten, durften die Äpfelchen Platz nehmen. Ich mag dieses In-der-Reihe-aus-der-Reihe tanzen gerne, denn so behalten die Äpfel für mich etwas Skizzenhaftes.

Das Blatt habe ich als Ganzes behalten, aber vielleicht zerschneide ich es auch in Postkartengröße oder nehme einzelne Apfelreihen für weitere Projekte heraus.

Die zweite Apfelsorte habe ich aus Theaterprogrammseiten geschnitten und mit einem zusätzlichen roten Blatt versehen. Sie durften sich auf bunten Papieren aus der Vorratskiste niederlassen. Ich mag den Kontrast (übrigens auch Thema der Papierliebe im November…!, kicher) der Typo-Äpfel mit ihren Blättern sowie mit ihrem Hintergrund.

Ich denke allerdings, dass diese Äpfel noch weiterer Zutaten bedürfen. Vielleicht nähmale ich noch Konturen dazu oder klebe weiteres (Schrift?) als Collagekarte hinzu.

So oder so ergibt sich für mich ein recht schneller und leckerer Apfelgenuss.

Verlinkung: [button blank=”true” size=”medium” url=”https://muellerinart.blogspot.com/2018/10/die-gemeine-hasel-nussmuster-muster.html” text=”Mustermittwoch im Oktober”]

frau nahtlust

12 Kommentare

  1. Hi! Ich mag deine gezeichneten Äpfel sehr! Genau wie eine Kiste Äpfel so verschieden. Und diesen Kontrast mit den roten Stempeln.
    Liebe Grüße
    Nina

  2. Oh ja! Vor allem die gezeichneten Äpfel haben es mir angetan. Da kriege ich gleich Appetit auf Apfelkuchen… hmmmm… Viele liebe Grüße maika

  3. Ja, unbedingt Äpfel, die sind dieses Jahr besonders gut. Mir gefällt beides, aber vielleicht die Collagenäpfel noch ein bisschen besser. Ich schicke Musterdank und melde mich sowieso noch bei dir.
    Liebe Grüße
    Michaela

  4. Eine super Apfelernte hast du eingefahren! Die Papieräpfel auf den grafischen Hintergründe wirken spitzenmäig! Liebe Grüße Ulrike

  5. Ich weiß gar nicht welche Äpfel ich besser finden soll. Ich mag beide Arten. Und bei beiden gefällt mir dieses über- oder nebeneinander von verschiedenen Mustern. Klasse. Lg Maren

  6. Die gezeichneten Äpfel auf den roten Rechtecken finde ich super, die ausgeschnittenen wirken noch nicht so richtig Susanne auf mich … da fehlt noch was gesticheltes vielleicht, also könnte ich mir vorstellen … liebe Grüße Ingrid

  7. Äpfel die aus der Reihe tanzen und Äpfel die Theater machen.. yeah! Susanne, Du verstehst mich immer zu begeistern!! Wie genial sind die denn?!! Es ist immer wieder eine inspirierend hier bei Dir. Liebste Grüße, Nicole

  8. Wie clever, “einfach” ein Stempelkissen abzudrucken – klasse Idee.
    Beide Äpfelvariationen gefallen mir gut. So eine Vielfalt – wie im wirklichen Leben!
    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Liebe Susanne,
    ich mag diese Äfpel sehr, aber am meisten liebe ich sie in Form einer wunderbaren lieben persönlichen Post im eigenen Briefkasten!!! Vielen herzlichen Dank dafür. Diese Form der Überaschung ist mir wirklich die liebste! Ich mag Dein Nähzeichnen sehr und wenn ich hier mit unserer Herbsternteverarbeitung durch bin, dann werde ich es auf jeden Fall mal probieren. Und ja auch ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam in der Adventspost-Gruppe sind, und wenn nicht, könnten wir ja gerne auch uns trotzdem besenden!
    Liebe Grüße
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO