Who’s perfect? (23/52)

7. Juni 2019

Wirbelwind (24/52)

14. Juni 2019

Papierliebe am Montag: einfachste Origami-Umschläge

10. Juni 2019
Wenn ich an Asien denke, denke ich an Japan (siehe vergangene Woche), denke ich an Origami. Die Kunst des Faltens ist für mich Verzauberung, Bewunderung und Unvermögen. Denn wie ihr vielleicht wisst, ist superexaktes Arbeiten nicht mein zweiter Vorname. Umso schöner, wenn ich auf einfachste Möglichkeiten stoße, einen schicken Umschlag zu kreieren.

Und noch besser finde ich es, wenn ich die besagte einfache Technik für Umschläge beherrsche, die ich mal eben schnell aus fertigen Papieren zaubern (perfekt für unterwegs, wenn es trotzdem nach „was“ aussehen soll), aus dem eigenen Fundus schöpfen (diese vielen Reste der vielen Aktionen….) oder sogar Papier und Stoff oder Stoff mit Stoff verbinden und dabei medienübergreifend arbeiten kann. Kurzum: Heute zeige ich euch meine Lieblingstechnik für einfachste Umschläge, die echt was hermachen und wunderbar wandelbar sind.

Nachteil: Sie eignen sich nicht zum Verschicken, sondern als Hülle für einen besonderen Gruß, der dann in einen mehr oder minder ordinären Umschlag gesteckt werden kann. Und doch: Beim Öffnen ist der Aha-Effekt garantiert!

Neulich im Urlaub hatte ich ein paar Stoffe, eigene Papiere, Papierschnipsel sowie einen kleinen Stapel fertiger bunter Papiere dabei. So ziemlich alles davon durfte für diese Umschläge herhalten.

Jetzt aber genug auf die Folter gespannt. Ihr benötigt einen Bogen Papier, faltet diesen zwei Mal und zwar so, dass das eine gefaltete Drittel das andere leicht überlappt. Dann faltet ihr diesen so erhaltenen Streifen nochmals zwei Mal. Wieder sollte das eine gefaltete Drittel das andere überlappen. Das eine Drittel wird im Anschluss in das andere Drittel gesteckt. Hält. Sitzt. Fertig. In den Fotos unten wird hoffentlich klar, was ich – zugegebenermaßen – sehr kompliziert versuche, auszudrücken.

Und so habe ich Papier für Papier gefaltet….

….und selbst bedruckte und bemalte Papiere genommen und „bearbeitet“, also beklebt und gefaltet….

….und Stoffblumen auf Papier gestichelt….

….und Stoffblumen auf Stoff gestichelt….

….und meine Freude gehabt.

Das schöne ist: Egal welche Größe des Materials, ob rechteckig oder quadratisch, klein oder groß kann für diesen Umschlag verwendet werden. Welche Karte im Anschluss darin Platz findet bzw. welcher Gruß entscheidet ihr dann, wenn der Umschlag fertig ist. Dann wisst ihr auch, wie klein oder groß diese Karte sein kann.

Kurzum: Total einfach, total praktisch für Zuhause und für Unterwegssein, total wirkungsvoll. Nächste Woche zeige ich euch noch einen super einfachen Origami-Umschlag. Doch diese Variante hier ist definitiv mein Liebling auf Platz 1….

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Juni

19 comments

  1. Deine Umschläge sind alle wunderschön gestaltet, liebe Susanne! Die Falttechnik werde ich mal ausprobieren. Vielen Dank für die Anleitung!
    Herzliche Grüße
    Julia

  2. Superschöne Umschläge sind da bei dir entstanden. Die kann man ja auch verschicken, wenn man sich von ihnen trennen kann. Ich nehme fast keine „normalen“ Umschläge mehr und versende nur noch schöne aus Papier. Mich stört nur, dass man den Empfänger darauf schreiben muss…..
    Liebe Grüße schickt
    Christine

  3. merk ich mir, danke! ♥ das müsste sogar ich mit meinen zwei linken händen hinkriegen (wenns ums falten geht…;)) – sehr schön ist dein umschlagstapel anzuschauen.
    hab meinen aktuellen asienbeitrag grad verlinkt. schöne woche dir!! lg, johanna

  4. Ah, dies scheint ja wirklich einfach zu sein, komplizierte Faltungen schrecken mich nämlich eher ab, es zu versuchen. Traumhaft auch die Papiere in allen Variationen, ein paar davon kommen mir sogar bekannt vor, wo ich ansonsten nur einen ganz kleinen asiatischen Fundus habe. Aber stimmt, man kann sich ja auch allerhand zusammenkleben, ein guter Tipp!
    Das Verlinken meiner Asia-Collage klappt leider nicht, die linkliste wird mir gar nicht angezeigt – habe auch keine Internet-Verbindung auf dem Handy momentan, keine Ahnung warum.
    Noch einen schönen Pfingstmontag – Liebe Grüße Ulrike

  5. Also die Faltung kapiere sogar ich (für Origami ist hier der Mann zuständig, der kann das) … bloss ich habe nie solche Reste und würde nicht im Leben auch nur einen einzigen hübschen Umschlag zu stande bekommen – da bewunder ich lieber deine und kann mich nicht entscheiden, welchen ich am schönsten finde. LG Ingrid

  6. Liebe Susanne,
    na das sind doch mal Umschläge ganz nach meinem Geschmack! Genial einfach- habe es gerade ausprobiert- und man kann sogar den Umschlag um die Karte (falls schon eine vorhanden ist) herumfalten- dann passt es auf jeden Fall!
    Vielen Dank für die Anregung- ist abgespeichert!

    Viele Grüße
    Kristina

  7. hinreißend, liebe susanne!! ein umschlag schöner als der nächste! ich bin wirklich ganz verzaubert und weiß jetzt, was ich mit meinen vielen gellidrucken vom wochenende machen kann!! die faltung krieg ich hoffentlich sogar mit meinen kartoffelfingern hin ;))!
    danke für den tollen tipp und ganz liebe grüße
    mano

  8. Liebe Susanne, noch immer übe ich mich on online-Abstinenz – soweit es mir möglich ist. Aber auf Deine Seite zu gehen ist mir immer wieder Vergnügen!
    Deine Umschläge und die Falttechnik sind GANZ WUNDERBAR – und ich habe spontan eine Idee bekommen, was ich damit machen könnte – mal sehen!
    Es grüßt Dich herzlich
    Sabine

  9. Neulich im Urlaub ;-)…jetzt musste ich etwas kichern, als ich mir den Inhalt Deines Reisekoffers vorgestellt habe :-). Wunderschön sind die Umschläge geworden!Liebste Grüße, Taija

  10. Eine herrliche Sammlung, die bestickten sind natürlich etwas ganz Besonderes. Hast du so etwas schon mal echt mit der Post verschickt? ich liebe ja paiper üb er alles, aber ich habe auch ein paar japanische, die ich mich nicht traue zu benutzen.
    viele Grüße, Karen

    1. Oh nein, liebe Karen, das würde ich mich nicht trauen. Für mich birgt das zuviel Risiko und ist für mich eher eine Umschlag-im-Umschlag-Lösung. Lieben Gruß. Susanne

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO