Papierliebe am Montag: einfachste Origami-Umschläge

10. Juni 2019

Papierliebe am Montag: Origami-Umschläge II

17. Juni 2019

Wirbelwind (24/52)

14. Juni 2019
Es kommt beinahe einer Prophezeiung gleich, dass ausgerechnet in der Woche, in der viele Teile Deutschlands heimgesucht wurden von Gewittern und Unwettern, wir Wirbelwind als Thema beim großen nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 (what else…?) haben.

Denn Wirbelwind ist ja nicht nur das Energiebündel an Kind, sondern auch das Energiebündel an Naturgewalt, das über das Land fegen kann. Und als solchen habe ich das Nadelbriefchen auch interpretiert – tatsächlich unwissend, dass sich mein Wirbelwind nahezu spürbar manifestieren würde….

Mein Nadelbrief kommt mit reichlich Abstraktion daher. Farblich passe ich mich den Wüstenwinden an, von den Dynamiken den Wirbelstürmen, die sich in Spiralen drehen oder einfach auch Chaos hinterlassen.

So oder so ähnlich müsst ihr mein Briefchen interpretieren. Außen reichlich Handstickerei, innen ebenso. Das Chaos, das Wirbelige, das Ungeordnete herrscht vor.

Ich mag diese Abstraktion, und ich mag die Farblichkeit.

Ob ich Wirbelwind als Thema erkennen würde, wenn ich mein Nadelbrief sehe, wüsste ich nicht. Aber das ist ja auch nicht immer wichtig. Ich verbinde damit so einiges, und das allein zählt.

Übernächste Woche haben wir die Halbzeit mit den Nadelbriefen erreicht – unglaublich, oder?! Dann gibt es wieder den Rückblick bei mir auf meine bisherigen Versionen…. Bis dahin schmökere ich voller Genuss auf den Seiten der anderen Beitragenden und erfreue mich an den vielen und ganz wundervollen Interpretationen und Beispielen. Immer so eine Freude!

Verlinkung: Das große nahtlust-Nadelbrief-Jahr 2019 / Freutag

11 comments

  1. Ui… hoffentlich ist an Siebenschläfer Sonnenschein das Thema. Ds ist ja fast unheimlich … auf jeden Fall aber toll umgesetzt. Den Sturm spüre ich fast durchs Display. Hui..Gebrause… viele liebe Grüße maika

  2. Oh ja, stürmisch ist es immer wieder. Aber Dein Briefchen erinnert mich eher an die kleinen Wirbelstürmchen im Sommer nach der Ernte auf den Feldern.
    Liebe Grüsse und schönes Wochenende
    Nina

  3. Ein wundervolles Stichgewirbel – und von Hand! Überraschung! Die Farben sind so passend für die Sandstürme. Da bin ich diesmal genau entgegengesetzt unterwegs. Toll, wie sich die Ideen ergänzen.
    Liebe Grüße, Elvira

  4. Liebe Susanne,
    wunderschön. Deine Handstickerei sieht wirklich aus wie Stroh, dass über die Buchstaben gewirbelt wird. Mir gefällt die Farbreduzierung sehr gut.
    In der Tat hatte ich erst auch an Wirbelwind in Form von Kindern, jungen Pferden oder Hunden gedacht, für was ich mich dann entschieden habe, hast Du ja bereits gesehen.
    viele Grüße Margot

  5. Das ist ja wieder ein tolles Teil. Ich mag besonders den ( nicht falsch verstehen) leicht gammligen Look des Stoffes.
    LG Jennifer

  6. Liebe Susanne,
    toll Dein Wirbelwind. Da ist man direkt mit im Sog. Ganz wunderbar Deine Stickarbeit.
    Ich mag diese wilden Stiche. Wie immer super toll.
    Liebe Grüße
    Monika

  7. Liebe Susanne,
    lange habe ich nichts von mir hören lassen – und mit den NAdelbriefen hinke ich ganz schön hinterher… aber das Leben 1.0 hatte mich fest im Griff!!!!
    Dein Wirbelwind NAdelbrief ist dir mal wieder richtig gut gelungen! Er gefällt mir – auch in farblicher Hinsicht! Ich sehe die Sandstürme direkt vor mir!
    LG
    CHristiane

  8. So ich komme auch wieder aus der Versenkung;) habe einiges zum nachholen und der Wirbelwind ist gerade in Arbeit….dafür heute erst mal „Who’s perfect“.
    Dein Wirbelwind gefällt mir gut, ein Hurrikan ganz in Naturfarben:) sehr gelungen!
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO