Was sind schon Überbleibsel (Teil 2)?

28. Juli 2020

Drucken mit der Sonne – und mit coolen neuen Farben

31. Juli 2020

MittwochsMix: Blingbling und Video mit Kristina

29. Juli 2020
Die letzten Tage im Juli, und ich bin damit auch klassisch bei “Christmas in July” angekommen – bevor der Monat gänzlich zu Ende ist. Aber dazu gleich mehr. Jetzt heißt es erstmal wieder Augen und Ohren auf für ein neues blaues Sommerinterview. Diese Woche mit der wunderbaren Kristina.

Kristina findet ihr auf Instagram oder ihrer neuen Webseite – dort könnt ihr unter dem Menüpunkt Blog auch alle liebgewonnenen und wichtigen Beiträge nach- bzw. neu lesen.

Michaela und ich haben für dieses Interview natürlich keine Kosten und Mühen gescheut und sind mal ganz flugs nach Kopenhagen geflogen (kicher). So schön kann digitale Vernetzung sein! Doch ein Flug in Bälde ist gar nicht so abwegig, denn wie ihr hören werdet, hat Kristina ein neues Atelier in Kopenhagen bezogen und wird dort bald Workshops anbieten. Wie herrlich! Nun aber Film ab für euch. Taucht ein in unseren Plausch rund um Sonnendruck, Blautöne, Atelieraufbauten und Workshopwelten!



Nächste Woche reisen wir dann vom Norden südwärts gen Bayern und besuchen die liebe Andie! Seid ihr dann wieder mit dabei?!

Sonnendruck stand auch auf meiner Liste für diese Woche, und in der Tat habe ich einiges dafür am Wochenende getan. Ich habe wie bei der Cyanotypie mit Blau, aber auch mit Orange und Pink gedruckt und dabei das Produkt Solar Fast für Sabine getestet, das es bei den Jeromins nach Plan in Bälde im Shop geben wird. Bis Freitag werden die Details zu Farben, Preis, Shopaktualisierung sowie meine Bilder auf unseren Seiten raus sein, und dann zeige ich euch hier, wie ihr schnellen Sonnendruck für euren kreativen Sommer hinbekommt! Soviel vorab: mega Farben, mega Möglichkeiten!

Also kann ich etwas anderes heute zeigen – und das bringt mich wiederum zu “Christmas in July”. Denn aufgrund einer Erkältung meines Sohnes war dieser am vergangenen Freitag nicht in der Schule und hielt auch am Wochenende Abstand zu allen anderen Kindern. Und da er gerade sehr auf einem Bügelperlen-Trip ist, durfte ich im Alternativprogramm mit ihm Bügelperlenbilder rauf und runter machen. Herrlich!

Und da wir en masse geperlt und gebügelt haben, sind wir zu dem Entschluss gekommen, alle Herzen, Sterne, Hexies, Quadrate, Kreise, Tiere und freie Formen als Anhänger für unseren nächsten Weihnachtsbaum zu nehmen. So wird dieser richtig bunt, quietschig und einfach nur cool werden. Dann wird es nur Lichter und Bügelperlenanhänger geben. Ich werde sowas von vorbereitet sein auf das Weihnachtsbaumschmücken! Oben und unten könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen über die Masse und Vielfalt unserer Werke. Wusstet ihr übrigens, dass es auch transparente Glitzerperlen, gestreifte Bügelperlen und Perlen in Neon gibt?! Also bitte! Ich war geflasht und habe natürlich ordentlich geshoppt für uns beide.

Aber was hat das bitte mit Blau zu tun, werdet ihr fragen. Nun – ich habe die Gelegenheit genutzt, und für mein Werkelzimmer auch einige unterschiedlich große Kreise in Blau- und Weißtönen gebügelt. Aneinander geknüpft und mit zusätzlichem Blingbling versehen ergibt das eine, wie ich finde, sommerliche und sehr hübsche Kette, die nun an meinem Dachfenster baumelt und einfach nur entzückend aussieht! Hätte nicht gedacht, dass Bügelperlen so vielseitig sein können. Was meint ihr? Doof oder gut? Und wie ihr seht: Heute mal nicht “die große Kunst”, sondern eher etwas aus der Bastelwerkstatt. Aber auch das ist beim MittwochsMix erlaubt! Ja, auch Bügelperlen…

Also das Thema Blau ist eindeutig erfüllt – und mit dem Bügelperlenzeitvertreib kam ein wenig die Sehnsucht nach meiner eigenen Kindheit wieder hoch. Ach ja….damals….

Verlinkung: MittwochsMix im Juli und August

13 comments

  1. Was es jetzt alles gibt. Wow! In meiner Kindheit wurden die Perlen mit Fäden zu Untersetzern geperlt…ein großer Ferienspaß…. und wenn es ganz besonders werden sollte, wurden sie in einen Cremedisendeckel sortiert und im Backofen verschmolzen. .. du merkst… ich schwärme auch von damals. Warum bin ich eigentlich nicht auf die Idee gekommen, sie an den Weihnachtsbaum zu hängen???? Ihr seid super in der Zeit… genial. Ich wünsche euch beste Gesundheit für die Ferien jetzt bald und sende viele liebe Grüße maika

  2. So, jetzt nochmal hier in groß und in Ruhe, superschön, dein Bastelflow mit dem Kind, danach sehne ich mich auch ein wenig zurück. Die Zeit mit meinen Kindern ist vorbei, aber ich sehne mich gar nicht nach überall verstreuten Bügelperlen, auch nicht nach dem Kunststoff-Bügel-Duft. Aber die Dinger kann man doch bestimmt auch zum Drucken benutzen? Auf jeden Fall auf der Gelliplate! Probiere das mal aus!
    schönen Mittwoch wünsche ich
    Michaela

    1. Da hast du meine Planung schon vorweggenommen, Michaela, denn genau hier liegen bereits gebügelte Formen zum Abdrucken auf der Gelliplate. Sieht bestimmt gut aus – ich werde berichten! 🙂 LG. Susanne

  3. ist das nicht witzig… ich hab auch sofort an gelli-drucken gedacht:)) wir sind verdorben für “normalen” gebrauch – auch von vielen haushaltsdingen…
    diese schmelzperlen hab ich tatsächlich ausgelassen bei meinen kids, es war wegen des plastikgeruchs… aber ich finde es klasse, wie du deinen sohn bei laune gehalten hast.
    die jeromin sonnendrucksachen hören sich spannend an. bin mal gespannt, was es da an möglichkeiten gibt – im moment brauche ich v.a. meine alten seidenmalfarben fürs sunprinten auf…
    eine schöne woche wünsch ich dir, liebe grüße von johanna

  4. Ich bin gerade auch ganz hibbelig auf Cyanotypie, obwohl sie in ihrer Urform blau ist und das ist wiederum NICHT MEINE Farbe. Um die Alternativen habe ich bisher einen Bogen gemacht, aber da lasse ich mich sehr gerne bekehren. Sammelbestellung bei Sabine wird sich nicht umgehen lassen. Bin schon in Vorfreude!!

    Bügelperlen … igitt! Aber Toleranz muss sein und Ausrutscher in Kinderkram gehören auch bei mir dazu. Hat mir doch kürzlich eine Bekannte freudestrahlend ein Set mit Kratzbildern geschenkt ….. räusper. Wieviel Langeweile muss ich haben, um die irgendwann mal fertigzustellen … heiliger Bimbam … kopfschüttelnd …

    Liebe Grüße
    ela

  5. ganz herzlichen dank für das interview mit kristina. ich muss hier wirklich mal ein kompliment
    loswerden: ich finde du bist eine tolle, souveräne moderatorin.
    ich bin auch gespannt auf deinen cyanotypie bericht. möchte das auch unbedingt mal angehen.
    bis nächste woche 😉 lieben gruß,
    martina

  6. Das war ein ganz wunderbares Interview mit Kristina! Total spannend die Hintergrundsinfo, wie sie sich in Dänemark eine Selbständigkeit aufbaut. Ich halte ihr beide Daumen, dass alles so gut weiter läuft, wie sie es verdient, denn sie ist ja eine wirklich ganz wunderbare Künstlerin und Kursleiterin.
    Ich bin schon gespannt auf Eure weiteren Interviews!
    Liebe Grüße
    Sabine

  7. Ich finde das richtig, richtig toll, wie nett und ausdauernd du mit deinem Sohn werkelst, dabei voll auf seine Interessen eingehst und seine Werke so würdigst. Großes Kompliment, da sollten sich mal andere Mamas ein Beispiel nehmen. Auf deinen Sonnendruckbericht bin ich auch schon sehr gespannt- du siehst also, so ganz ohne Werkelei wird mein Blaumachen auch nicht funktionieren;-)
    Liebe Grüße Andrea

  8. ich wusste gar nicht, dass man mit bügelperlen so hübsche sachen herstellen kann! auf deine tests mit den neuen farben bin ich sehr gespannt, denn immer nur blau wird irgendwann auch mal langweililg!
    das interview mit kristina hat mir sehr gefallen, ich habe große lust bekommen, sofort nach kopenhagen zu reisen!!
    liebe grüße
    mano

  9. Bügelperlen – Weihnachtsbaumschmuck! Wie genial ist das denn, liebe Susanne. Das macht Ihr prima!! Auch wir hatten früher einen quietschebunt geschmückten Baum! Ich hatte ihn ma gezeigt. Vielleicht erinnerst Du Dich? Dir einen ganz lieben Gruß, Nicole

  10. Dank für das schöne “Interview”.
    Ihr 3 seid so toll – redet wie der Schnabel gewachsen ist, teilt eure Spontanität, so manche “Hindernisse” und eure tollen Ideen – wunderbar.
    Bleibt gesund und weiter so!!! 🙂
    Herzliche Grüße
    Sabine aus WO(rms) aka @sschdiamond

  11. Danke für das tolle Interview. Bin aus meinem (fast) internetfreien Urlaub zurück und höre nun einige Interviews und Podcasts. Eure 3er-Gespräche geniße ich immer sehr, da ich das Gefühl hbe, mit Seelenverwandten am Tisch zu sitzen und mich auszutauschen. Danke für das tolle Format.

    Und mit Kindern basteln ist was herrliches und das kann sehr viel Spaß machen, wie man bei dir sehr gut sehen kann.
    Liebe Grüße
    Ute

  12. Ich sehe gerade, dass ich ganz vergessen habe, ein paar Worte zu hinterlassen. Ihr habt ein weiteres tolles Interview gezeigt. Deine Perlenbasteleien sind sehr schön geworden. Ich kann sie mir sehr gut am Weihnachtsbaum vorstellen.

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO