Miniatur: Kinderspiel (2/52)

Ach wie schön war das diese Woche, in die Spielewelt abzutauchen und so viele wunderbare Erinnerungen an Gummitwist, Sackhüpfen, Eierlauf oder Marionetten zu sehen. Denn beim großen Jahr der Miniaturen steht “Kinderspiel” noch bis Sonntag im Mittelpunkt. Auch mit der Wendung “Das ist alles nur ein Kinderspiel” hat sich unsere Linkliste und vor allem Instagram gut gefüllt – wir sind bei knapp 200 Einträgen. Ich bemühe mich, jeden Beitrag zu kommentieren und hoffe, dass mir keiner entwischt. Denn wenn ihr alle schon so megamäßig mitmacht und dabei seid, mag ich alles gerne sehen und zumindest mit ein paar Worten oder einer visuellen Rückmeldung meine Begeisterung zum Ausdruck bringen.

Mein Beitrag für diese Woche ist wieder zweigeteilt: eine Miniatur mit Bild und eine mit Text. Danke übrigens auch für eure lieben Rückmeldungen zu meinem Tutorial. Ich freue mich, wenn euch einige der Tipps eine Hilfe sind und ihr ein wenig Neues mitnehmen konntet.

Mein Kinderspiel ist eine Hommage an Materialien, mit denen Kinder gerne spielen. Eigentlich greifen sie ja alles auf, was ihnen in die Hände fällt – knüllen, reißen, bemalen, kleben Abfall- und Bonbonpapiere, Wattereste, Papierfitzelchen….und irgendwie sind wir Mixed-Media-Leute da nicht weit entfernt. Ein Glück! Und so habe ich das aufgegriffen, was mein Sohn in jüngster Zeit auch sehr gerne in die Hand genommen hat, und etwas “aufgestylt”: feinstes orangenes und silbernes Glanzpapier, die ewig währenden Bügelperlen und Stoff (in dem Fall habe ich zu Chiffon gegriffen, der von meinem Bildtransfer noch rumlag….).

Ich habe ein paar Stiche dem Geklebten hinzugefügt, damit es auch wirklich verbunden ist und tadaa…. ein Kinderspiel mit Kinderspiel(zeug).

Textlich habe ich auf ein Winterspiel zurückgegriffen, in dem ich früher nie besonders gut war und es deshalb auch gar nicht so gerne gemacht habe: Schneeballwerfen. Da war mir Iglubauen oder Schlittenfahren lieber als ständig harte Schneebälle abzubekommen… Und doch steht die Schneeballschlacht für Winterkinderspiele par excellence.

Kinderspiel war also ein Kinderspiel für uns alle. Nun bin ich auf “Stille” gespannt – unser Miniatur-Thema für kommende Woche.

Verlinkung: Das große Jahr der Miniaturen

frau nahtlust

8 Kommentare

  1. Oh ja! Herrlich verspielt. Wunderbar. Kinderspiel war wirklich ein gleichnamiges. “Stille” finde ich viel schwieriger und bin daher sehr gespannt auf die kommende Woche. Viele liebe Grüße maika

  2. Zwei sehr schöne Miniaturen. Dein kleines Gedicht ist sehr gelungen. Auch ich mochte Schlittenfahren viel lieber als Schneeballschlacht, doch in eine verwickelt waren wir wahrscheinlich alle mal.

  3. Ich musste zuerst an einen Hula-Hoop-Reifen denken, liebe Susanne, Aber so im Nachgang und gemeinsam mit dem Gedicht fällt mir das Schneeweiß und Schneeglitzern doch ins Auge. So fein! Dir einen lieben Gruß und viel Spaß im Schnee, Nicole

    • Oh, das ist aber schön geworden! Was für eine tolle Idee, die Materialien, die dein Sohn verwendet, als Grundlage zu nehmen! Bei mir hätte das aber keine Miniatur gegeben!!! Joscha ist gerade im “Vikings”-Fieber und hat sich ein riesengroßes Holzschild gebastelt…
      Da war mein Hüpfspiel platzsparender… 😉
      Ganz liebe Grüße von Andrea

  4. Deine Ringe brachte ich mit dem Ringleinwandern in Verbindung … das mochte ich als kleines Mädchen gern spielen und freute mich, wenn das Ringlein in meiner Hand landete.
    Die Schneeballschlacht hast Du toll in Worte gefasst.
    Viele liebe Grüße Anke

  5. ich war gerade etwas abgetaucht von blogs und kommentareschreiben. aber jetzt: solche spielereien mag ich natürlich sehr und deine erinnert mich an meine eigene kindheit. wir hatten wenig spielzeug und mussten uns so mit allerlei kram beschäftigen. meistens draußen in der natur und da haben wir mit steinen, holz, ästen, kohleresten, pflanzen allerlei kreiert und gebaut. aber auch glitzerpapiere und ähnliches wurden gesammelt und immer wieder glatt gestrichen, da konnte man sich als prinzessin fühlen und zb. ringe oder kettenanhänger mit basteln.
    da siehst du mal, was für erinnerungen deine collage hervorgebracht hat!!
    liebe grüße
    mano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO