Miniatur: Schokolade (13/52)

Am Karfreitag sich den Freuden der Schokolade hinzugeben, mag für viele als Sakrileg gelten. Um jedoch den Rhythmus meiner Kleinod-Veröffentlichungen aufrecht zu erhalten, fällt Schokolade nun mal mit diesem stillen Feiertag zusammen. Ich hoffe, ihr seht mir das nach.

Puh. Ostertage. Das bedeutet eine kleine Auszeit und zugleich ein kleines Abarbeiten von Liegengebliebenem. Die vergangenen Wochen waren intensiv, ereignisreich, erkenntnisreich und kalendervoll. Und wunderschön. Nach vier Monaten Selbstständigkeit kann ich sagen: Das ist gerade genau richtig für mich. Passt. Ein herrliches Gefühl! Da darf es zur Belohnung auch gerne mal das ein oder andere Stück Schokolade sein – und schwupps, sind wir beim Thema.

Schokolade geht täglich. Ich mag die normal braunen Sorten am liebsten (gerne Nougat oder was mit Knusperflocken oder Keks, Mousse oder mit herberer Frucht), aber auch die richtig dunkle Schokolade hat seinen Reiz. Zum Sattwerden sind sie natürlich nicht gedacht, und insgesamt mag ich Eis fast noch lieber als Schoki.

Jedenfalls habe ich einen Mini-Steckbrief für die Miniatur angefertigt.

Und weil nach so viel Wegputzerei der Schoki nichts mehr bleibt, muss das Volk leiden… Oder so die Interpretation meines #poeteryreduced. Oder, um es mit den lyrischen Worten zu sagen: Schlimm.

Genießt nun mit oder ohne Schoki, doch stets mit viel Genuss eure Ostertage, erholt euch gut und macht es euch fein. Ich zeige morgen die Märchen-Stoffkarte zu Schneewittchen und melde mich dann nach Ostern wieder. Bis dahin habe ich noch einiges auf Instagram aufzuholen, nachzulesen und zu kommentieren. Dazu kam ich diese Woche so gut wie gar nicht…. Hach…die Zeit….

Verlinkung: Das große Jahr der Miniaturen

frau nahtlust

5 Kommentare

  1. Liebe Susanne,
    da gibt es nicht nach zu sehen, denn für mich sind Deine Schokoladen-Miniaturen einfach perfekt. Auch und wenn sie gerade was ganz anderes sind! Du weißt ja, ich hab ein großes Herz für Deutlichkeit.
    Meinen Schokoladen-Beitrag habe ich auch erst heute on gestellt, da er erst gestern sehr spät am Tag fertig wurde.
    Hab es schön, mit viel Genuß.
    Herzliche Dir, Ev

  2. Oh ja! Schokolade geht täglich … schlimm? Ich fürchte ja. Und doch ist das sicher auch in den nächsten Tagen hier der Fall. Lass es Dir schmecken und genieß jeden Bissen und die Ostertage. Viele liebe Grüße maika

  3. Liebe Susanne,
    Deine Schokoladenumsetzung gefällt mir sehr. So schön passend die Worte gewählt. Vier Monate Selbstständigkeit. So schön, dass es gut klappt und Dir Freude macht. Genieße die Ostertage und auch mal ein Stückchen Schokolade.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

    • Hach, die Zeit… wie recht du hast! Ich habe irgendwie das Gefühl, sie verfliegt dieses Jahr noch schneller- und ich würde so gerne mehr machen und komm nicht dazu. Aber wir waren ja bei Schokolade… Herrlich, dein Steckbrief! Kann ich nur unterstreichen bzw. sogar erweitern auf weiße mit Mango… Am besten ist’s, ich hab nix daheim, wie dein trübsinniges Volk… Da musste ich übrigens grinsen: du schaffst es sogar, bei Schokolade makaber zu sein…;-)
      Liebe Grüße Andrea

  4. hier noch gar nicht gesehen… aber besser als in klein auf instagram!! man sieht einfach die details und kann genauer auf die worte achten. und auf deine erklärungen dazu. schön, dass dir die selbstständigkeit so gut bekommt, das freut mich sehr!!
    liebe grüße
    mano

Schreibe einen Kommentar zu Ev Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO