MittwochsMix: Mein erstes rostiges Bündel

Willkommen im September und beim neuen MittwochsMix-Thema “Rostig & Bündel”. Michaela und ich freuen uns über bündelweise Rostspuren und sind gespannt, was euch alles zum Thema einfällt. Ich denke, dieses Thema bietet vor allem Raum zum Experimentieren und dann zum Arbeiten mit den Ergebnissen der Rostspuren. Hinein also in einen Monat voll herrlicher Rosttöne und bündelweise Versuche!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, deshalb lasst mich an dieser Stelle gleich sagen, dass wir kommenden Mittwoch bereits das MittwochsInterview mit Sabine Ickler und Katrin Klink vom Artlaboratorium veröffentlichen – passend zur Erscheinungswoche ihres neuen Buches. Stay tuned!

Nun zu meinem rostigen Bündel: Die ersten Schritte entstanden bei mir mal wieder last minute, und ich sehe diesen Monat wirklich als einen Prozessmonat an. Rost braucht zwar nicht wirklich lange, bis er sich auf Stoff oder Papier abdruckt, doch das Verarbeiten der mit Rost “bedruckten” Materialien ist ja auch nicht immer sofort umsetzbar.

Als Erstes habe ich mir beim Fahrradhändler nebenan ein paar rostige Teile besorgt. Stäbe, Ringe, irgendwelche Verbindungsstücke vom Fahrradrahmen, eine alte Fahrradkette. Angefangen habe ich mit Stäben, Ringen und den Verbindungsstücken, wobei letztere gar keinen Abdruck ergeben haben. Die Stäbe waren auf Stoff auch spärlich, aber die Ringe sind genial.

Beim ersten Färben mit den Ringen habe ich den Stoff lediglich zwei Stündchen oder so in Essig getränkt rostdrucken lassen. Das ergab feine Spuren, sehr zart.

Das Rostdrucken über Nacht mit denselben Stäben ist dann superintensiv, und auch der Stoff drum herum hat sich viel stärker gefärbt. Beide Wirkungen gefallen mir sehr gut.

Den Stoff mit den feinen Ringen habe ich gestern Abend noch in einen Stickrahmen gespannt und vor mich hingestichelt. Das kann ich euch dann kommende Woche zeigen.

Für mich war es das erste Mal mit Rost, und auf Stoff ist das ganz herrlich! Papier wird auch noch gebündelt und mit Rost verpackt, doch Stoff war mir da fürs erste näher.

Nun freue ich mich auf eure Rostbündel und wünsche euch einen guten Start in diesen September!

frau nahtlust

Ein Kommentar

  1. Ah, der Fahrradhändler hat geholfen, gut Idee und ja, die Ringe sind genial, passen so perfekt in den Stickrahmen, das wird fein.
    Ich hoffe, auf Rost in der Sonne in diesem September und schicke liebe MIttwochsgrüße
    Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO