34/17 – Ausgefuchst

28. August 2017

Sonnenabschluss

28. August 2017

Papierliebe am Montag: Minibuch „Schwarz“

28. August 2017

Ein guter Schluss ziert alles, und in meiner Minibuch-Runde ist das die Farbe Schwarz. Neun Farben habe ich während des Doppelmonats Juli/August nun umgesetzt und mich sehr an dem Thema Minibuch und vor allem an euren Beiträgen dazu erfreut. Was für eine tolle Sammlung wir haben! Großartig!

Wie bei allen anderen Farben habe ich ein passendes Zitat gesucht und gefunden, dieses Mal aus der Feder von Reiner Ruthenbeck (Bildhauer und Konzeptkünstler):

Das Schwarz ist wie eine Abkühlung des Relativen auf den Nullpunkt. In dieser ambivalenten Deutung von Ruhe und Aktivität liegt für mich das Prinzip Schwarz, wie ein großer Atem.

Awwww! Da geht trotz der Farbe die Sonne auf! Ist das nicht grandios gesagt?!

Damit das Schwarz richtig wirkt, wollte ich so wenig Ablenkung durch Schrift wie möglich und so viel Schwärze wie möglich. Zunächst habe ich ein Blatt Papier komplett mit schwarzer Farbe eingepinselt. Natürlich hätte ich auch einfach ein schwarzes Tonpapier nehmen können, aber doch ist die Sättigung und Farbkraft eine andere, und genau die wollte ich erzielen.

Damit ich eine Fläche Schwarz bekomme, habe ich die Form des Leporellos gewählt. Bei einem Minibuch allein wären mir die kleinen Seiten zu wenig gewesen.

Das geniale Zitat oben ist verteilt auf kleinen Täfelchen, die in Klappen des Leporello stecken. Um die Klappen zu erhalten, habe ich den Papierstreifen für das Leporello um rund die Hälfte bis zwei Drittel der Leporellohöhe vergrößert und diese zusätzliche Höhe nach oben geklappt. Eine weitere Befestigung ist nicht notwendig, sondern ergibt sich durch das Falten des Papiers im Leporello. In die Einsteckfächer habe ich die Täfelchen gestickt.

Das Zitat ist mit kleinen Minibuchstaben in Silber (ein weißes Stempelkissen hatte ich nicht) aufgestempelt.

Der Abschluss aller neun Minibücher zeigt: Ich hatte enorm viel Spaß an dem Papierliebe-Thema, und es tat gut, mir mit den Farben und Zitaten einen zusätzlichen Leitfaden zu geben. Unten nochmals die anderen acht und der Überblick aller neun Büchlein. Und kommenden Montag geht es mit dem September-Thema „Lesezeichen“ weiter. Juhu!

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Juli-August

 

 

11 comments

  1. Wie edel, Silber auf Schwarz gestempelt… und jetzt, da du es sagst, es stimmt, dass gemaltes Schwarz schwärzer ist als im Tonpapier.
    Hattest du eigentlich deine Farben im Vorfeld fest gelegt, oder nach Lust und Laune entschieden? Jedenfalls hast du nun eine ganz spannende Büchersammlung, jedes in einer anderen Bindung, LG Ulrike

    1. Liebe Ulrike, die Farben habe ich mir direkt zu Anfang ausgesucht und auch die passende Zitate – außer Braun, das habe ich erst gegen Ende gefunden. Aber für mich war klar, dass ich mit den 9 Montagen mich einmal quer durch die Farbskala arbeiten wollte, so weit das eben möglich war.

  2. Das sind alles so unterschiedliche Bücher geworden! Hötte ich nie gedacht, dass bei dem Thema „Minibücher“ noch so viel Variation drin ist… Applaus, Applaus!!!
    LG Andrea

  3. Eine tolle Sammlung ist entstanden. Ich finde es super, dass du dir den Leitfaden FARBE und ZITAT ausgesucht und zusätzlich verschiedene Techniken verwendet hast.
    Liebe Grüße
    Christine

  4. man merkt deinem tollen leporello an, wieviel spaß du besonders am schwarz und dem zitat hattest! deine sammlung ist wirklich toll und ich finde es super, dass du nicht nur unterschiedliche farben benutzt hast, sondern auch die verschiedensten techniken der „buchbindung“ ausprobiert hast. das war ein wirklich schönes thema, an dem auch ich viel spaß hatte!
    liebe grüße
    mano

  5. eine supertolle Sammlung und diese letzte Form des Einsteckleporellos finde ich ganz bezaubernd. Überhaupt, Deine Vielseitigkeit in Farben und Formen und Bindetechniken ist ganz große Klasse und macht Freude zum Anschaun und Lust zum Nachbaun….
    Wunderbares Doppelmonatsthema! Viele Grüße! Eva

Leave a comment